Im Test: Lumsing 48W-Netzteil – USB-Typ-C und Typ-A in Verbund

Irgendwann müssen all unsere mobilen Geräte an den Strom angeschlossen werden, um Energie nachzutanken. Das eine früher, das andere später. Wichtig dabei ist, dass man es richtig macht. Ich für meinen Fall arbeite gerne mit meinem 12″ MacBook unterwegs und habe nur das iPhone 7 Plus noch dabei. Zwar kommen bei mir beide Geräte gut mit einer Akkuladung durch den Tag und dennoch muss ich sie nachladen. Hierfür benutzte ich die letzten drei Wochen ein spezielles Ladegerät.

lumsing_48w-netzteil_review_apfelpage4

Ich habe seit drei Wochen das 48W-Netzteil von Lumsing mit dabei. Der Clou ist, dass ich damit das MacBook und das iPhone – zusammen oder getrennt – aufladen kann. Zwei Ports stehen zur Verfügung, einmal USB-C und einmal USB-A.  Sprich, ich habe das USB-C-Kabel vom Mac und das USB-A-Lightningkabel vom iPhone mit dabei.

Wer ein Androidgerät an dem Netzteil laden möchte, wird die 19W an Ausgangsleistung unter QuickCharge 3.0 sehr zu schätzen wissen. Andere Netzteile geben hier maximal 18W aus. Man lädt ein kompatibles Gerät somit einen Tick schneller und dank QuickCharge 3.0 natürlich allgemein schneller. Um genau zu sein wird ein solches Gerät innerhalb 35 Minuten auf 80% geladen – da kann Apple bisher leider nicht mitreden. Die integrierte QuickCharge 3.0 Technologie ist abwärtskompatibel zu QuickCharge 2.0 und 1.0.

lumsing_48w-netzteil_review_apfelpage2

Insgesamt stehen 48W an Ausgangsleistung zur Verfügung. Damit kann auch ein neues MacBook Pro 2016 geladen werden, wenn auch nicht ganz so schnell wie mit dem im Lieferumfang enthaltenen Netzstecker. Aber es geht ja ja um die Mobilität und das macht das Lumsing-Netzteil eine gute Figur. In einem Café konnte ich dadurch mal schnell nebenher 12″ MacBook und iPhone 7 Plus nachladen, bevor es mit dem Tagesgeschehen weiterging.

lumsing_48w-netzteil_review_apfelpage3

Das kompakte Design machte das Netzteil die letzten Wochen wirklich zu einem Alltagszubehör, denn es passt immer mal wo mit rein. Um genau zu sein hat es die Abmaße von 11,5 cm x 7,9 cm x 3 cm (L x B x T) und wiegt ca. 170 g. Aufgrund des Designs steckt der Ladestecker aber immer waagrecht in der Steckdose, wenn sich diese direkt an der Wand befindet. Das sieht unschön aus, hat aber mit dem platzsparenden Design zu tun. Würde es senkrecht sitzen, wäre es designtechnisch mindestens so dick wie der Steckdosenstecker geworden. Für meine Begriffe alles verkraftbar.

lumsing_48w-netzteil_review_apfelpage1

Das Netzteil wird beim Laden zweier Geräte etwas warm, aber niemals heiß. Auch das Laden meines 12″ MacBook und 9,7″ iPad Pro steckte das Netzteil locker weg und teilte die verfügbaren 48W auf beide Geräte auf. Das Netzteil von Lumsing macht eine wirklich gute Figur und war stets zuverlässig und angenehm in der Benutzung. Außerdem stank das Zubehör beim Auspacken nicht nach Kunststoff – was ich von anderem Zubehör dieser Art leider schon mehr als oft erlebte. Ich kann euch dieses Netzteil ohne negative Erfahrungen empfehlen. Wer sich für das 48W-Netzteil von Lumsing interessiert, erhält es derzeit für 34,99€ – der aktuelle Preis des Zubehörs ist bitte dem unten hinterlegten Link zu entnehmen.

Das vorgestellte Zubehör kann online erworben werden: Klick hier

enthält Affiliate-Links

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Matthias Petrat
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Im Test: Lumsing 48W-Netzteil – USB-Typ-C und Typ-A in Verbund"

  1. 3. Dezember 2016 um 08:29 Uhr ·
    Derzeit nicht verfügbar ?
    iLike 7
  2. iPadAir 3. Dezember 2016 um 08:56 Uhr ·
    Gibt es eigentl. schon gute 61W-Netzteile für das neue MBP von Drittanbietern? Wurde bisher irgendwie nicht richtig fündig.
    iLike 3
    • Matthias Petrat 3. Dezember 2016 um 09:03 Uhr ·
      Schau dir mal das hier an.
      iLike 8
      • Carl 3. Dezember 2016 um 23:23 Uhr ·
        Gibt’s eigentlich schon Hüllen für das neue MBP? Gibt ja die alten in 13″ aber das neue MacBook ist ja kleiner …
        iLike 0
      • Matthias Petrat 3. Dezember 2016 um 23:40 Uhr ·
        Meinst du eventuell sowas oder sowas hier?
        iLike 2
      • Charisma 4. Dezember 2016 um 19:10 Uhr ·
        Wie kann ich damit das MacBook Air laden oder benötigt dieses das herkömmliche Kabel?
        iLike 0
  3. Gerald 3. Dezember 2016 um 18:53 Uhr ·
    Lumsing kommt mir nicht mehr ins Haus. Zwei defekte Powerbanks sprechen Bände, daher würde ich meine Geräte keinem Lumsing mehr anvertrauen.
    iLike 1
    • inu 5. Dezember 2016 um 19:41 Uhr ·
      Gerald, heißen Dank für Deine Info. Diese paßt exakt zu der Tatsache, daß das hier angepriesene Ladegerät bei der angegebenen Quelle nicht verfügbar ist. Übrigens auch nicht bei Ebay. Hast mir wahrscheinlich mein 1.200,– €-teures iPad Pro 9.7“ gerettet, dank Dir noch einmal.
      iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.