ANZEIGE: Home » Tellerrand » iCareFone-Review: Was taugt das Backup-Programm für den Mac?

iCareFone-Review: Was taugt das Backup-Programm für den Mac?

Seit der Auflösung von iTunes schreien immer mehr iPhone-Nutzer nach einer Lösung für Backups und Synchronisierung der iOS-Daten mit dem Mac oder Windows-Computer. Wie speichert man lokal seine WhatsApp-Daten oder überträgt Fotos auf den Windows-PC? Natürlich geht dies alles über die iCloud, aber was, wenn man der Cloud nicht vertraut? Natürlich geht die Synchronisierung in Ansätzen immer noch mit dem Finder, doch gut integriert ist etwas anderes. Wir stellen euch heute deshalb kurz die Jungs von Tenorshare vor, die einige Features zusammengefasst in einem Programm namens iCareFone anbieten. Viel Spaß beim Ausprobieren.

Features von iCareFone

Mit dem Tool für macOS und Windows könnt ihr unter anderem folgende Dinge tun:

  • Musik, Fotos, Videos, Kontakte, Nachrichten und mehr auf den Mac übertragen
  • Verschiedene Daten (zB. WhatsApp) sichern und widerherstellen
  • Kaputte iPhone / iPad / iPod von iOS-Abstürzen retten
  • WhatsApp Backup zwischen iPhone, iPad und Android synchronisieren
  • WhatsApp Daten zwischen iPhone und Android übertragen

Synchronisierung plattformübergreifend

Das größte Feature des Tools ist jedenfalls die Synchronisierung und Sicherung von Daten, und das komplett unabhängig der Plattform, die man gerne verwendet. Das Programm arbeitet mit iOS, Android, macOS und Windows. Ihr könnt also alle möglichen Daten unter den Geräten und den verschiedenen Betriebssystemen austauschen und sichern. Im Grunde ist dies euer Hub für lokale Backsups, Datensicherung und Synchronisierung von wichtigen und persönlichen Daten. Egal, ob auf iPhone, iPad, Mac, Windows-PC oder Samsung-Tablet.

Das Problem mit WhatsApp: Hier endlich gelöst

iCareFone löst zudem eines der wichtigsten Probleme, die aktuell in der Kommunikation zwischen iOS und Android vorherrschen: Nämlich die fehlende Unterstützung seitens WhatsApp, Chats und gesicherte Daten zwischen Android und iOS zu übertragen oder zu synchronisieren. Mit iCareFone könnt ihr dies tun! Oder auch einfach für die Zukunft absichern, falls ihr doch einmal einen Plattformwechsel in Erwägung zieht.

Ist die Cloud sicher? Wer weiß!

Die iCloud mag sicher sein, doch aktuelle Fälle wie der Google-Leak von zahlreichen Fotos, die potentiell der Verbreitung auf anderen Geräten ausgesetzt waren, zeigen, dass die Cloud-Lösungen eben nicht wirklich eine Wolke, sondern eben nur eine Verschiebung auf andere Server und Computer bedeuten. Wer also der Cloud gegenüber skeptisch ist, der kann mit iCareFone noch heute alles lokal speichern. Ob dann die Daten bei solchen Tools besser aufgehoben sind, das ist dann eine andere Frage! Das muss aber jeder für sich beantworten.

Fazit

Wir finden iCareFone tatsächlich eine gute Lösung für alle, die sich der Cloud nicht anvertrauen wollen. Und dann gibt es noch einige Dinge, die nicht einmal mit der iCloud oder iTunes möglich sind. So zum Beispiel das Überspielen von WhatsApp-Daten zwischen iPhones und Android-Handys. Alleine deswegen kann sich das Programm schon lohnen! Und nicht zuletzt können kleine Helferlein wie die iOS-Rettung helfen, angeschlagene Geräte aus Softwarefehlern zu befreien. Wer jedoch die iCloud schon benutzt oder mit dem Finder als Synchronisierung zufrieden ist, der braucht mitnichten noch einen dritten Dienst wie iCareFone zu kaufen. Denn dann spart man das Geld lieber!

Die Mac-Version könnt ihr euch hier ansehen und auch herunterladen!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.