Home » Apple » Handelskonflikt: Apple lässt iPad- und Mac-Produktion nach Vietnam verlagern

Handelskonflikt: Apple lässt iPad- und Mac-Produktion nach Vietnam verlagern

Foxconn-Logo - Foxconn

Foxconn fertigt das iPad und den Mac in Zukunft auch verstärkt in Vietnam. Apple hatte seinen größten Auftragsfertiger dazu gedrängt, Produktionskapazitäten aus China abzuziehen. Auch andere Fertiger planen vergleichbare Verlagerungen. Hintergrund ist Apples Bestreben, mögliche weitere Folgen von Handelskonflikten mit China abzumildern.

Apple lässt das iPad und den Mac in Zukunft auch in Vietnam fertigen. Foxconn wird die Fabrikation in dem asiatischen Land bald aufnehmen, das berichten mit der Entwicklung vertraute Quellen der Agentur Reuters. Danach bereite Foxconn derzeit eine Produktionslinie im nordöstlichen Vietnam vor.

Diese soll in der ersten Jahreshälfte 2021 ihren Betrieb aufnehmen können.

Apple möchte weitere Folgen des Handelskonflikts dämpfen

Apple hatte Foxconn aufgefordert, seine Produktion in andere Länder zu verlagern. Dem Vernehmen nach werden nun Teile der iPad-  und Mac-Fertigung aus China abgezogen, wie groß der zu verlagernde Anteil ist, ist nicht bekannt.

Neben Foxconn bereiten auch Pegatron und Compal Electronics, ebenfalls große Fertiger in Apples Lieferkette, die Fabrikation in Vietnam vor. In dem Land werden schon länger andere Produkte von Apple wie etwa die AirPods Pro (Affiliate-Link) gefertigt, wie wir in früheren Meldungen berichtet hatten. Apple versucht, seine Lieferkette geografisch weiter zu diversifizieren. An China besorgt Apple vor allem die mögliche Verschärfung des Handelskonflikts mit den USA.

Eine solche Entwicklung könnte die Fertigung in dem Land jederzeit wieder zu einem kostspieligen Risiko werden lassen. Zudem sind die Löhne in weniger entwickelten Ländern wie Vietnam geringer, was freilich auch mit einer schlechter entwickelten Infrastruktur und einer angespannten Personalsituation einher geht. Diese Defizite hatten noch vor einem Jahr die umfassende Verlagerung von Fabrikationskapazitäten unmöglich gemacht.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Handelskonflikt: Apple lässt iPad- und Mac-Produktion nach Vietnam verlagern"

  1. Thomas 26. November 2020 um 15:48 Uhr ·
    Ok.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.