Google kauft HTC-Anteile: Übernahme nun abgeschlossen

Google Logo

Google beendet die Übernahme von Teilen der Smartphonesparte von HTC. Der Deal war bereits im Herbst vergangenen Jahres eingefädelt worden. Ob Google die Marke zu neuem Glanz führen kann, muss sich jedoch weisen.

Google schließt die Übernahme des Smartphonegeschäfts von HTC ab. Dessen Übernahme hatte der Konzern bereits im Herbst vergangenen Jahres angestrebt. Als Preis steht der Betrag von 1,1 Milliarden Dollar im Raum. Dabei ist vor allem die Kompetenz der HTC-Entwicklerteams bei der Konstruktion der Pixel-Smartphones interessant für Google, in denen dem iPhone zumindest bei bestimmten Aspekten wie der Kamera ein würdiger Rivale erwachsen ist.

Die Marke HTC soll aber nicht aus dem Smartphonemarkt verschwinden, wie das Unternehmen mitteilte.

Zu dem Deal gehören auch Lizenzen von HTC, die in den Besitz Googles übergehen. Google hat mit Motorola bereits Erfahrungen im Aufkauf von Smartphoneproduktionen gesammelt, eine erfolgreiche Konsolidierung einer Marke muss nicht zwangsläufig mit der Übernahme durch Google einher gehen.

Die Smartphonesparte von HTC steckt bereits seit Jahren in der Krise: Das Unternehmen, obschon mit hochwertigen Produkten im Portfolio, konnte zuletzt nie mehr zu den großen der Branche aufschließen. Es fehlte stets der letzte Schliff an Ausgereiftheit, um eine größere Nutzerschaft langfristig zu halten. Hinzu kamen Preise im Premium-Segment, die zu zahlen am Ende nur hartgesottene HTC-Fans bereit waren.

Von dem Deal mit Google nicht betroffen ist die VIVE-Sparte, wo HTC im Bereich VR mit eigenen VR-Headsets zu einem gewissen Erfolg gelangt ist.

Google kann mit dem Zukauf an frischem Know-How sein Ziel einer integrierten Smartphoneentwicklung vorantreiben, die in Teilen nach dem Vorbild Apples abläuft.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Google kauft HTC-Anteile: Übernahme nun abgeschlossen"

  1. Chris 30. Januar 2018 um 19:22 Uhr ·
    Zitat: „Dabei ist vor allem die Kompetenz der HTC-Entwicklerteams bei der Konstruktion der Pixel-Smartphones interessant für Google, in denen dem iPhone zumindest bei bestimmten Aspekten wie der Kamera ein würdiger Rivale erwachsen ist.“ Würdiger Rivale ? Das Pixel 2 macht alle Smartphones auf dem Markt momentan Nass was Kameras angeht. Die Leute die ein Pixel 2 haben wissen wovon ich rede.
    iLike 0
    • Tom 30. Januar 2018 um 23:23 Uhr ·
      Als ob es nur auf die Kamera ankommt, die in 0,5-1 Jahr eh schon getoppt wird!
      iLike 1
      • Chris 31. Januar 2018 um 19:36 Uhr ·
        Natürlich gibt es noch viele andere Sachen die da eine rolle spielen, aber in dem Zitat ist nunmal die rede von einer Kamera. :-)
        iLike 0
  2. Michel 30. Januar 2018 um 21:17 Uhr ·
    Na, da bin ich mal gespannt wie schnell dann HTC an asiatische Financiers weiter verscherbelt wird, nachdem das Know How schön ausgequetscht wurde.
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.