Foxconn Umsatzeinbruch: Verkaufszahlen des iPhones die Ursache?

Der KGI Analyst Ming-chi Kuo äußerte in einem Reuters-Report Bedenken, dass das iPhone aktuell einen rapiden Einbruch der Verkaufszahlen verzeichnet hat. Diese Vermutung werden durch sinkende Foxconn-Umsätze zugelassen.

Aus Zuliefererkreisen will Kuo erfahren haben, dass Foxconns Gewinn in dem ersten Kalenderquartal 2013 um satte 19 Prozent gesunken. Waren es im letzten Jahr zu der Zeit noch 36 Milliarden Dollar, sollen in diesem angeblich 27 Milliarden in die Kasse gespült worden sein.

Aus den Daten leitet der Analyst ab, dass die Verkaufszahlen des Apple iPhones ebenso gesunken sind. Immerhin sind 60 bis 70 Prozent der Produktion beim Zulieferer für Apple. Zwar muss der Umsatzeinbruch nicht zwingend mit dem iKonzern zusammenhängen, aber es ist durchaus wahrscheinlich.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Foxconn Umsatzeinbruch: Verkaufszahlen des iPhones die Ursache?"

  1. karisma 10. April 2013 um 16:32 Uhr ·
    Neeeiin, natürlich nicht…
    iLike 0
  2. TM 10. April 2013 um 17:03 Uhr ·
    Die Verkaufszahlen des iPhone sind ja sooo scheisse :D
    iLike 0
  3. Neo70 10. April 2013 um 19:11 Uhr ·
    Ja klar, wer kauft sich jetzt noch ein iPhone 5 wenn das 5s vor den Türen steht, wobei der Einbruch aber auch nicht so schlimm sein wird.
    iLike 0
  4. IOS 10. April 2013 um 19:25 Uhr ·
    Ich denke nicht mal das viele auf das 5s warten. Sondern eher darauf warten wie das ios7 wird.
    iLike 0
  5. R2D2 10. April 2013 um 19:39 Uhr ·
    Selbst um diese angeblich miesen Zahlen, würde sich ein bestimmter Hersteller noch alle Finger lecken! Nuuuur noch 27 Milliarden Dollar. Wie schlimm!!!!!! Da kommen andere im Leben nicht hin. Und mit Apple sieht’s genauso aus. Was dort mit nur einem Gerät erzielt wird, brauchen andere ihre ganze Produktpalette. :)))
    iLike 0
  6. Mikel 11. April 2013 um 12:28 Uhr ·
    Foxconn ist nicht allein Produzent . Das darf man nicht vergessen. Alles Spekulationen .
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.