Designer packt aus: So sollte die erste iPhone Tastatur aussehen

Ken Kocienda, ein ehemals recht einflussreicher Apple Mitarbeiter unter der zweiten Steve Jobs Ära, beschreibt in seinem neuen Buch, wie die Tastatur für das erste iPhone 2007 ursprünglich geplant war. Mit dem heutigen Look im Hinterkopf ist das ziemlich interessant anzusehen.

Tausende Leute haben zum Erfolg des ersten iPhones beigetragen. Maßgeblich auch Ken Kocienda, damals zuständig für verschiedene Prototypen und Experimente mit User Interface Angelegenheiten. Nun erzählt er von spannenden Ereignissen in seinem neuen Buch „Creative Selection: Inside Apple's Design Process During the Golden Age of Steve Jobs“.

So wird das Buch auf Amazon beschrieben:

‚If you’ve ever wondered what it’s like to work in a hotbed of innovation, you’ll enjoy this inside view of life at Apple. Ken Kocienda pioneered the iPhone keyboard, and this book gives a play-by-play of their creative process –from generating ideas to doing a demo for Steve Jobs.‘

iPhone Tastatur Prototyp

Auf dem Bild seht ihr, wie sich Apple zunächst die Tastatur fürs iPhone vorgestellt hatte. Spannend dabei ist, dass direkt klar war, dass man eine vollwertige Touch-Tastatur verbauen wolle, die alle Tasten und Buchstaben und sogar die Option für Zahlen und Zeichen gleichzeitig anzeigte. Auch Wortvorschläge über der Tastatur waren schon Teil des Konzepts.

Etwas merkwürdig sind die zusammengefassten Buchstabenblöcke. Kociendas Idee war es, dass hierdurch die Tasten für den Nutzer größer erscheinen und einfacher zu treffen sind. Mit diesem Gedanken wurde er intern gegenüber anderen Entwürfen und Designern hervorgehoben. Dennoch schaffte es der Prototyp nicht ins finale iPhone OS.

Viele derartiger kleiner Schnipsel vom Entstehungsprozess einiger Apple Produkte unter der Jobs Ära sind im Buch erläutert. Es hört sich ziemlich interessant an, wobei wir es noch nicht gelesen haben. Ab September kommt es bei uns in den Handel.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Designer packt aus: So sollte die erste iPhone Tastatur aussehen"

  1. Theo 10. August 2018 um 19:37 Uhr · Antworten
    Quasi T9 nur auf ner Qwerty Tastatur, eigentlich ziemlich genial, auf dem kleinen Gerät. Aber das hätte nicht wirklich für einen Vorsprung gereicht, sondern dann teilweise noch auf alter Technik basiert. Aber trotzdem cool!
    iLike 2
  2. Peterunlustig 10. August 2018 um 20:01 Uhr · Antworten
    Hat man dann für ein e 3 mal die Taste gedrückt oder wie? :D
    iLike 3
    • BirgerS 10. August 2018 um 20:33 Uhr · Antworten
      Nein, das hätte aufnahm T9-Prinzip basiert, wie man an den Wortvorschlägen auch gut erkennen kann.
      iLike 1
  3. BirgerS 10. August 2018 um 20:33 Uhr · Antworten
    Nein, das hätte auf dem T9-Prinzip basiert, wie man an den Wortvorschlägen auch gut erkennen kann.
    iLike 2
  4. Septimus 11. August 2018 um 07:52 Uhr · Antworten
    Habe auf dem iPhone auch schon lange wieder die gute alte T9 und tippe damit deutlich schneller und treffsicherer! 😊👍
    iLike 1
    • hnk 11. August 2018 um 14:41 Uhr · Antworten
      Interessant! Welche hast Du dir da gegönnt? Type Nine?
      iLike 1