Home » Mac » Craig Federighi: Inakzeptabel viel Malware auf dem Mac

Craig Federighi: Inakzeptabel viel Malware auf dem Mac

Craig Federighi zeigt iOS 12 WWDC 2018

Der Mac ist in geradezu unerträglicher Weise von Malware betroffen, zu dieser doch recht interessanten Aussage kam es im Prozess Apple vs. Epic. Und mit diesem Statement wollte Craig Federighi nicht etwa die eigenen Produkte schlecht reden, sondern weiterhin mit ganzer Kraft Apples Ansatz unterstützen, der eine Alternative zum App Store möglichst lange verhindern möchte.

Apples Macs haben ein großes Problem mit Malware: Das erklärte zuletzt Craig Federighi, bei Apple verantwortlich für die Softwareentwicklung. Diese Aussage tätigte der Manager im Rahmen des Prozesses zwischen Apple und Epic und diese Ausführung ist durchaus interessant: Tatsächlich sei es sogar so, dass die Häufung von Malware auf dem Mac geradezu inakzeptable Ausmaße angenommen habe. Federighi hatte dann auch gleich den Schuldigen für diese nachteilige Entwicklung zur Hand: Schuld an der Malware-Misere sei ganz klar die Tatsache, dass Apple nicht alle Wege kontrollieren könne, auf denen Apps auf den Mac kämen.

Nur unter Umgehung des App Stores könne der Mac diesen Risiken ausgesetzt werden, der iOS App Store dagegen schütze den Nutzer an iPhone und iPad wirksam vor Malware.

Android hat ein großes Malwareproblem

In diesem Zusammenhang keilte er auch gleich ein wenig gegen Android: dort sei 30mal so viel Malware unterwegs, wie unter iOS, so der Softwarechef Apples. Auch hier macht Apple stets die Existenz alternativer App Stores verantwortlich, ein zentraler Punkt im Prozess mit Epic. Deren Anwälte wollen zeigen, dass Apple durch das Quasi-Monopol in Form des App Stores in nicht hinnehmbarer Weise in den freien Wettbewerb eingreift.

Bei dieser Frage geht es für beide Seiten um viel, Apple hat allerdings deutlich mehr zu verlieren: Der App Store ist aktuell allen gegenteiligen Behauptungen zum Trotz eine Geldmaschine für Apple, die mit der Zulassung von Alternativen deutlich an Schwung verlieren dürfte.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Craig Federighi: Inakzeptabel viel Malware auf dem Mac"

  1. Maxi 21. Mai 2021 um 19:58 Uhr ·
    Dann sollen sie zu Android wechseln diese I….. 😡
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.