Home » Betriebssystem » Bluetooth-Probleme an M1-Macs: Apple arbeitet an Lösung

Bluetooth-Probleme an M1-Macs: Apple arbeitet an Lösung

Apple arbeitet offenbar an einem Fix für die Bluetooth-Probleme, die gehäuft auf Macs mit dem neuen M1-Chip auftreten. Apple setzt in diesen Maschinen einen neuen Chip für drahtlose Verbindungen ein, der noch einige Kinderkrankheiten hat. Apple selbst hat sich nicht öffentlich zu den auftretenden Fehlern geäußert.

Apple arbeitet offenbar an einer Bugfix-Aktualisierung von macOS, um die Probleme zu beseitigen, die auf den Macs mit dem neuen M1-Prozessor von Apple auftreten. Unmittelbar nach Start der Auslieferung des neuen MacBook Air, MacBook Pro und Mac Mini tauchten erste Berichte von Nutzern auf, die über Fehler in Zusammenhang mit der Nutzung von Bluetooth-Geräten klagten, wie wir in einer entsprechenden Meldung berichtet hatten.

Hierbei können Apple-Produkte wie AirPods und Magic Keyboard, als auch Erzeugnisse von Drittherstellern wie Mäuse oder Tastaturen nicht mit dem Mac verbunden werden oder die Verbindung geht rasch verloren. Ein Neustart behebt die Probleme bei manchen Nutzern zeitweise. Der neue Mac Mini (Affiliate-Link) scheint besonders heftig von diesen Bugs betroffen zu sein.

Bugfix für macOS ist offenbar unterwegs

Auch wenn die Kommentare zu dem Problem auch in Apples eigenem Supportforum rasch Seite um Seite füllten, hielt sich Apple mit einem öffentlichen Statement zur Bluetooth-Problematik bis jetzt zurück. Allerdings erhielt Ian Bogost zwischenzeitlich eine Reaktion von Apple. Er schreibt für das US-Magazin The Atlantic und ist nach eigenen Angaben selbst von den Problemen auf den M1-Macs betroffen.

Ein Apple-Mitarbeiter teilte ihm nach eigener Aussage nun mit, ein Fix des Problems sei bereits in Arbeit. Es könnte im Rahmen von macOS Big Sur 11.2 ausgeliefert werden, das sich aktuell bereits in der Beta befindet. Der Beta-Zyklus macht allerdings seit Weihnachten Pause, neue Testversionen werden seither buchstäblich jeden Tag erwartet.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Bluetooth-Probleme an M1-Macs: Apple arbeitet an Lösung"

  1. gast22 11. Januar 2021 um 14:29 Uhr ·
    MBP M1 hier ist alles OK.
    iLike 0
  2. Antonius 11. Januar 2021 um 14:57 Uhr ·
    Huii endlich, bei meinen Mac Mini M1 tritt das Problem sehr stark auf. Das letzte Update hatte es ein bisschen besser gemacht aber auf keinem Fall perfekt. Man schaut schon dumm aus der Wäsche wenn man dann plötzlich kein funktionierendes Eingabegerät hat 😆
    iLike 2
  3. Tomiiz 11. Januar 2021 um 18:24 Uhr ·
    Ich finde auch der HomePod mini hat ein Bluetooth-Problem: Smart+ -Produkte von Osram/Ledvance lassen sich nicht verbinden. Oder gibt es dafür einen Trick? Viele Grüße!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.