Bericht: Apples iPhone-Event in der Woche vom 21. März

Bislang war man davon ausgegangen, dass Apple das anstehende Event zur Präsentation des iPhone SE am 15. März veranstaltet. Jetzt meldet sich Re/code zu Wort und datiert die Keynote auf die Woche vom 21. März. In dem Bericht klingt das Magazin, das bereits in der jüngeren Vergangenheit die Daten richtig vorhergesagt hatte, ziemlich sicher.

Attention Apple nerds, investors, media and everyone else who needs to know when Tim Cook’s next product event is going to be held: It’s going to be the week of March 21. Or to put it another way, it’s not going to be on March 15, the time frame that other outlets previously reported, according to several sources.

Unklar ist, ob die Informationen, die zuvor ausgehend von 9to5Mac die Runde machten, falsch waren, oder ob Apple den Termin verschoben hat.

Auf der Veranstaltung wird uns vermutlich ein 4 Zoll großes iPhone SE und ein neues iPad erwarten. Auch Updates zur Apple Watch könnte Apple thematisieren. Dabei geht es insbesondere um neue Armbänder und Softwareaktualisierungen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

46 Kommentare zu dem Artikel "Bericht: Apples iPhone-Event in der Woche vom 21. März"

  1. Carl 27. Februar 2016 um 21:39 Uhr ·
    Und neue MacBooks? ?
    iLike 40
    • TW 27. Februar 2016 um 21:46 Uhr ·
      Ich will neue MacBooks!!! ?
      iLike 26
    • Bratwurst 27. Februar 2016 um 21:54 Uhr ·
      Macs, kommen erst im Oktober denke ich.
      iLike 11
      • Lucas 27. Februar 2016 um 22:06 Uhr ·
        MacBooks kommen zur WWDC
        iLike 22
    •  like 27. Februar 2016 um 22:12 Uhr ·
      Könnte schon sein, letztes jahr kam das macbook auch im märz…
      iLike 10
    • Bugalski 27. Februar 2016 um 22:34 Uhr ·
      Das ist eher nötig als iPhone und iPad und ein paar armbändchen. Zudem könnte Apple die Preise nochmal nach unten korrigiert. Euro ist ja etwas stärker. ???
      iLike 31
      • Didus 28. Februar 2016 um 13:24 Uhr ·
        @Bugalski: ? wenn eins sicher ist, dann das Apple sicherlich keine Preise nach unten korrigiert. Niemals, never, ever, ever, ever. Es gab ja nur einmal eine kurze Phase, als Appke Macs erschwinglich wurden und das war das kurze Zeitfenster nach dem Intel switch von 2005-etwa 2008/9. Spätestens seit den Retinabooks ist Apple wieder in dem Preissegment angekommen, wo sich zuvor PPC Macs immer befunden haben, start ab 2000€ aufwärts für das MBP 15″. Ist schon „lustig“, wie Apple seine Preisvorstellungen beibehält, egal was drumrum passiert und „alte“ Hardware auch stabil im Preis hält bis zum letzten Tag, bevor neue Geräte auf den Markt kommen. Das macht sonst keiner im Markt…
        iLike 5
    • Alexander 28. Februar 2016 um 10:04 Uhr ·
      Klar und der Verkaufstart ist dann der 25 März…. Was bundesweit ein Feiertag ist (Karfreitag). Abwarten
      iLike 1
      • Matthias 29. Februar 2016 um 10:05 Uhr ·
        Öhm, was sollte es die Amis interessieren, ob bei uns ein Feiertag ist?
        iLike 2
    • BosshafterOberarm 28. Februar 2016 um 16:59 Uhr ·
      ???
      iLike 0
  2. Old Rock 27. Februar 2016 um 21:44 Uhr ·
    Sehr schön! :)
    iLike 5
  3. DK 27. Februar 2016 um 21:46 Uhr ·
    Noch eine Woche länger warten. :(
    iLike 8
  4. Lucas 27. Februar 2016 um 21:49 Uhr ·
    Ich freu mich schon so auf das neue iPad ? endlich das iPad 2 ausmustern
    iLike 15
  5. Miki 27. Februar 2016 um 22:00 Uhr ·
    Ich will mir erstmals einen Mac kaufen! Soll das auch was neues kommen? Was empfiehlt ihr? Mac 12″ Mac Air Oder doch lieber Pro Von Größe und Gewicht finde ich das 12″ ja echt geil. Von der Leistung tendiere ich eher zum Pro! Hinweise und Tipps nehme ich gern entgegen. Grüße
    iLike 1
    • Matthias Petrat 27. Februar 2016 um 23:06 Uhr ·
      Es kommt immer darauf an welche Anwendungsgebiete man genau hat – danach richtet sich dann die Gerätewahl. Also?
      iLike 10
      • Miki 28. Februar 2016 um 02:28 Uhr ·
        Also es soll eigentlich für meine Tochter sein, 12 (wird bald 13) Jahre, ihr erstes Gerät überhaupt. Groß Videoschnitt wird es nicht geben. Aber sie schaut viel YouTube …. wenn sie dann doch mal damit anfängt eigene Vedeos einzustellen dann wäre das 12″ wieder falsch!?!? Für Schule und Videos schauen wäre es aber sonst ja OK. Beim Pro wären aber auch wieder alle Anschlüsse vorhanden … Wir waren Samstag im Media Markt, ihr persönlich hat das Pro am besten gefallen, aber von den technischen Daten her weiß sie eigentlich noch nicht Bescheid was für sie am besten ist. Einen günstigen WIN für vielleicht 500€ wollte ich mir selber nicht antun, da ich keine Lust habe täglich auf Fehlersuche zu gehen weil sie irgendwas komisches öffnet oder runterlät. Mit Apple kennt sie sich schon ein wenig aus, hat immer meine alten iPhones bekommen, zurzeit hat sie das 6. bin da gerade etwas überfragt, wenn sie jetzt so ein Gerät bekommt dann soll es ja auch für die nächsten Jahre halten und ausreichen.
        iLike 6
      • . 28. Februar 2016 um 08:51 Uhr ·
        Nichts gegen deine Ansicht aber ich würde sagen mit 12/13 braucht man noch keinen 1500€ teuren Laptop. Trotzdem muss man einen Mac nicht ausschließen. Deshalb würde ich sagen, dass du mal auf eBay nach einem älteren Gerät mit (ganz) kleinen Gebrauchsspuren schaust. Außerdem gibt es ja noch das MacBook Air. Für Videos schneiden sind alle geeignet, die Frage ist nur wie lange es dauert ;)
        iLike 6
      • clsmooth 28. Februar 2016 um 09:45 Uhr ·
        Wenn es unbedingt ein Macbook sein soll, dann würde ich persönlich den 13 Zoll Macbook Pro ohne Retina Display empfehlen, hat alles was man braucht (sogar ein DVD Laufwerk, falls nötig) und ist leistungsfähig genug um auch mal ein Video zu bearbeiten. Nur frage ich mich ernsthaft ob es unbedingt ein Mac sein soll, tut es nicht anfangs eben ein Win Notebook für 400-500€, bringt die gleiche Leistung und ausserdem auch unter Apple kann man ne Menge unsinn veranstalten, wenn man sich nicht auskennt.
        iLike 5
      • Jason 28. Februar 2016 um 10:15 Uhr ·
        Glaubst du nicht, dass du deine kleine Tochter, die gerade erst in die 7. klasse kommen dürfte, etwas zu sehr verwöhnst? Mit einem iPhone 6 und jetzt noch ein MacBook? Sie wird gerade mal 13 und natürlich willst du ihr etwas tolles schenken und ich werde dich hiermit auch sicher nicht von deiner Meinung abbringen, aber (ich spreche aus Erfahrung) einen Laptop, egal ob Mac oder Windows, braucht man erst ab der 11., sie wird sich sicher darüber freuen, aber mehr über das neue Statussymbol, dass sie jetzt auch noch ihren Freundinnen stolz präsentieren kann.
        iLike 9
      • . 28. Februar 2016 um 12:08 Uhr ·
        @Clsmooth Wenn man beim gleichen Preis die gleiche Leistung kriegt würde ich eher einen Mac holen. Da ärgert man sich nicht so sehr damit rum und auf Windows habe ich seitdem ich mein MacBook Air habe keine Lust mehr, auch wenn ich Windows 10 das beste Windows bisher finde. Wie ich oben sagte könnte sie dann auch mit einem 400€-500€ Mac anfangen, dann muss man nicht Windows holen. Die MacBook (Air) ab 2008 und die MacBook Pro ab 2009 kriegen noch das aktuellste Betriebssystem und dass sie laggen denke ich unter OS X wohl kaum. Und zum Thema dass sie zu sehr verwöhnt könnt ihr denke ich nichts sagen. Ihr wisst wohl kaum etwas über sein/ihr Privatleben und er/sie hat ja gesagt, dass er/sie ihr seine/ihre alten iPhones gibt, also nicht jedes Jahr 2 extra iPhones wie ihr es wohl interpretiert habt. Vielleicht ist mit dem Kommentar auch gemeint dass es ein Laptop für die Familie ist, die Tochter sagt ob er ihr gefällt und alle ihn dann benutzen.
        iLike 1
    • Moritz 28. Februar 2016 um 03:35 Uhr ·
      Ich hab das Pro 13″ in Grundausstattung al Zweitgerät, läuft echt wirklich gut für Alltägliches und ein bisschen „Pro-Zeug“. Ich bin ganz zufrieden damit! Das Air würd‘ ich mir wegen dem „schlechten“ Display nicht zulegen und das MacBook (12″) find ich für den Preis zu schwach, ist aber mit Abstand das Schönste! Gruß Mo
      iLike 4
      • Moritz 28. Februar 2016 um 03:36 Uhr ·
        echt gut* (kein wirklich haha)
        iLike 0
    • Miki 28. Februar 2016 um 11:08 Uhr ·
      Oh jeh, hätte ich da lieber nicht die Tochter erwähnt :-( Ihr habt ja auch alle recht, ich würde auch lieber nur 500€ ausgeben! Bis jetzt ist nur WIN im Haus, ich habe meinen und Frau / Tochter teilen sich einen zweiten … Ich muss immer ran weil irgendwas nicht geht, natürlich fast immer Bedienungsfehler und einfach nur Unwissenheit. Und mein Gedanke ist eigentlich nicht ganz selbstlos da ich ja immer in alle Foren lese das MAC einfach einfacher sein soll. Weiterer Vorteil für mich wäre ein Softeinstieg für mich in die MAC Welt, da ich meine Tochter natürlich die erste Zeit mit meinem (halb) wissen begleiten würde, denn auch ich bin schon oft am überlegen umzusteigen, traue mich nur noch nicht so recht da ich mich so an WIN gewöhnt habe (der WIN Rechner wird zu 95% für die Arbeit genutzt) Erziehungstechnisch sehe ich es auch so wie Ihr. Sie kommt jetzt in die 8. klasse und ist nicht Statusorientiert, überhaupt nicht. Sie ist in der Schule und im Sport sehr fleißig und gewissenhaft, und mit dem 6er, warum verkaufen wenn es in der Familie weiterhin gute Dienste leisten kann.
      iLike 6
      • Leser 28. Februar 2016 um 12:42 Uhr ·
        Also als Einstieg würde Ich dann vielleicht ein Macbook Air 13″ empfehlen. Wenn es für die 13-Jährige Tochter sein soll und Du damit einen Softeinstieg in die Apple Welt wagen willst, dann fange preislich etwas kleiner an. Ich denke nicht, dass sie das Macbook leistungstechnisch voll ausreizen wird, außer sie ist Hobby-Fotografin oder -Filmerin, welche ihre Werke anschließend bearbeitet und schneidet, was ich in ihrem Alter nicht vermute. :) Das Macbook 13″ bietet einen zeitgemäß großen Bildschirm für Youtube Videos an, einzig die Auflösung könnte deiner Tochter sauer aufstoßen, weil sie ein Retina-Display vom iPhone gewohnt ist. Andererseits schreibe ich diesen Kommentar auf einem 768p-Laptop und dessen Auflösung stört mich auch nicht, obwohl Ich ein Retina iPad und iPhone mein eigen nenne :D
        iLike 2
      • Didus 28. Februar 2016 um 13:29 Uhr ·
        Kauf ihr wenn dann das kleinste MBP 13″ noch mit CD/DVD Laufwerk, das letzte aufrüstfähige MBP, was es noch gibt. Es bietet alle wichtigen Anschlüsse für Peripherie und man kann auch mal noch ne CD/DVD reinschieben, brennen, wenn das nötig sein sollte. Macbook ist wegen fehlender Anschlüsse und deswegen Adapterchaos keine gute Idee, MBA zu speziell und das Display zu mau.
        iLike 0
  6. Maximilian H. 27. Februar 2016 um 22:09 Uhr ·
    Noch länger warten. ? Ich will das Ipad in meine Arme schließen!?
    iLike 10
  7. NoddyX 27. Februar 2016 um 22:10 Uhr ·
    Ich möchte eine neue Apple Watch.
    iLike 6
  8. Richi User 27. Februar 2016 um 22:26 Uhr ·
    iPhone 5se oder iPhone SE? Das ist so ziemlich die größte scheißte die Apple jemals machen wird.
    iLike 7
    • -m1- 27. Februar 2016 um 23:14 Uhr ·
      Weil du es sagst ? ????
      iLike 5
    • Informatigger; 28. Februar 2016 um 00:59 Uhr ·
      Naja schlechter als beim iPhone 5c kann es ja nicht mehr werden :)
      iLike 6
    • Thomas 28. Februar 2016 um 01:14 Uhr ·
      iPhone Scheiß Edition?
      iLike 5
      • Quercus 28. Februar 2016 um 08:54 Uhr ·
        Jetzt wartet doch mal ab. Persönlich find ich es gut wieder ein kleineres phone zu haben. Wenn darin die neuste technik vohanden ist denk ich das es rein haut. Im Freundeskreis sind 70% die sich mach einer kleinen version sehnen. Der markt ist vorhanden
        iLike 8
    • iAendi 28. Februar 2016 um 07:44 Uhr ·
      Warum? Ich persönlich finde nicht, dass das scheisse ist. Ich mag das 4 Zoll Display. Für mich müssen iphones nicht immer grösser werden.
      iLike 6
  9. Fusselhirn 28. Februar 2016 um 00:23 Uhr ·
    Wie lange hält Apple wohl noch an dem Namen iPhone fest? Wird es eventuell irgendwann umbenannt in  Phone?
    iLike 4
  10. Leonard 28. Februar 2016 um 02:45 Uhr ·
    Apple Phone klingt nicht rund es Klingt einfach nicht gut und vom Marketing wird das iPhone immer das iPhone sein
    iLike 3
    • Luk123 28. Februar 2016 um 12:21 Uhr ·
      Ich denke das iPhone hat ja auch ein gutes Image, wieso also dann Umbenennen? Das iPhone lebt ja auch irgendwie von seinem Namen.
      iLike 1
  11. Manu 28. Februar 2016 um 06:31 Uhr ·
    Ich mache den Zirkus bald nicht mehr mit . Jedes Jahr 2 neue iPhones bis das lieferbar ist kommt fast das nächste raus und ehrlich gesagt „früher“ hat man sich sooo darauf gefreut alle 1 3/4 oder 2 Jahre ein neues .. Es ist nur noch ein Gehabe und wer hat alles neu – sei es Mac iPad mini iPad iPad pro – Pi pa po – ich hab noch nicht mal alle Funktionen benutzt und was neues wird angekündigt .. aufgrund einer Ellenbogengfraktur und 2 Hand OP’s alles rechts ( schon dumm gelaufen da Rechtshänder ) würdei ich mein „ur altes“ einfach nur iPhone 6 ( nicht mal das s und ich lebe trotzdem noch ) gegen ein kleineres SE zur Seite legen .. ?
    iLike 6
    • Donawetter 28. Februar 2016 um 18:28 Uhr ·
      Jedes Jahr zwei neue iPhones??? Bisher hat es immer ziemlich genau 1 iPhone pro Jahr gegeben, oder nicht? Ich zähle jetzt mal iPhone 5c und das kommende iPhone SE nicht mit,weil wenn ich z.B. ein iPhone 6S Plus habe, wechsel ich ja bestimmt nicht auf das kommende iPhone SE, nur weil es danach erschienen ist?
      iLike 1
      • . 28. Februar 2016 um 20:25 Uhr ·
        Nein 2013: 5s, 5c 2014: 6, 6 Plus 2015: 6s, 6s Plus 2016?: se, 7, 7 Plus
        iLike 1
  12. M. B. 28. Februar 2016 um 11:42 Uhr ·
    …und wen interessieren eigentlich noch diese unnötigen, künstlich aufgepushten Events. Komplett unnötig, nur um Begehrlichkeiten zu wecken. 90% der Appleuser zittern jedesmal vor Spannung und können es kaum erwarten, um dann immer zu sagen: oh, da hätte ich mir mehr erwartet.
    iLike 2
  13. -MaK- 28. Februar 2016 um 13:32 Uhr ·
    Frage ist wann die Geräte dann auf den Markt kommen. Der Freitag nach der Keynote ist Karfreitag…
    iLike 1
  14. inu 28. Februar 2016 um 18:44 Uhr ·
    Hoffentlich toppt Apple wenigstens diesmal nicht die Echternacher Springprozession (drei Schritte nach vorne, zwei Schritte zurück)!: kann mich noch sehr gut daran erinnern, daß Apple den Akku des iPad Air 2 im Vergleich zum leistungsschwächeren Vorgängeripad (Air) leistungsmäßig kastriert hatte … … …
    iLike 0
  15. Flori 28. Februar 2016 um 21:29 Uhr ·
    Hey Leute kurze Frage: Ich will mir ein MacBook Pro zulegen. Es soll hauptsächlich für iTunes, Office, surfen und Bildbearbeitung mit Photoshop und Lightroom dienen. Ich schwanke zwischen dem 15 Zoll pro des letzten Jahres und dem aktuellen 13 Zoll Modell. Sind 13 Zoll für meine Anforderungen ausreichend oder doch das teurere 15 Zoll? Danke für eure Meinungen :)
    iLike 0
    • Pascal 28. Februar 2016 um 23:04 Uhr ·
      Also für die Bildbeschreibung würde ich persönlich das 15″ Gerät nehmen. Allerdings reicht das 13″ gerät für den Rest auch dicke aus. Mfg
      iLike 0
  16. Andy.2 29. Februar 2016 um 07:58 Uhr ·
    13 Zoll ist ausreichend, ich habe sogar das MacBook 12 für Bildbearbeitung ( jedoch für Unterwegs ) Bildschirm jedoch recht klein, aber da meine Ausrüstung schon recht schwer ist wollte ich kein MBP 13 Zoll
    iLike 1
  17. Mimijet 29. Februar 2016 um 08:19 Uhr ·
    Ach, immer diese „Götter der Neuheit.“, denen man nachlaufen muss….! Ich bin ja auch gespannt, was jetzt kommt. Muss es aber nicht immer gleich haben!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.