Home » Betriebssystem » Australien: Polizei warnt vor Apple Maps!

Australien: Polizei warnt vor Apple Maps!

Sechs Personen mussten aus dem australischen Nationalpark Murray Sunset von der Polizei gerettet werden! Der Grund: Apples iOS 6 Karten-App.

Das Maps-Debakel hat Folgen: Die Polizei in Australien gibt eine offizielle Warnmeldung heraus, dass die Leute Apples Karten meiden sollen. Die Orte seien so fehlerhaft platziert, dass Nutzer statt im Ort Midura im 70km entfernten Nationalpark herumirren – ohne Essen und Trinken. Das kann im bis zu 46 Grad Celcius warmen Outback ohne Wasserquellen sehr gefährlich sein.

Da besteht also dringender Handlungsbedarf bei Apple. [9to5Mac]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

3 Kommentare zu dem Artikel "Australien: Polizei warnt vor Apple Maps!"

  1. Niklas 10. Dezember 2012 um 16:53 Uhr ·
    Nur zur Information: Trinken mit „T“ (falls das wichtig ist).
    iLike 0
  2. Mark 10. Dezember 2012 um 17:42 Uhr ·
    Übertrieben die polizei
    iLike 0

Diese Seiten haben den Beitrag verlinkt:

  1. Werbeaktion: Samsungs Antwort auf Apples Maps-Fehler in Australien | Apfelpage

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.