APPLE WATCH SERIES 5 – eigentlich doch ein softes Update

Apple Watch Series 5 - Apple

Nach langem Hin und Her steht es endlich fest: Es gibt eine namentliche Apple Watch Series 5.

Viele Millionen benutzen bereits Apples Smartwatch – überall auf der Welt ist sie zu finden. Und zu Beginn der Vorstellung der neuen Series 5 zeigte der kalifornische Elektronikhersteller in einem Video die Einsatzzwecke der Apple Watch. Zum Beispiel half sie ihren Besitzern bei Unfällen, Stürzen und Krankheiten oder brachte die Träger dazu, sich mehr zu bewegen.

Es wurde betont, dass die Gesundheitsforschung und -wissenschaft bei Apple immer mehr im Fokus stehen. Das wurde uns in einem separaten Betrag naher gebracht. Über 400.000 Personen nahmen beispielsweise in einer Apple-Herzstudie teil. Dieser Trend soll mit einer „Hearing“-Studie und einer Zyklus-Studie fortgesetzt werden. Außerdem soll Apples „Heart & Movement Study“ den Einfluss auf die Herzgesundheit der Watch-Träger noch weiter bringen. Wer teilnehmen möchte, kann dies in einer exklusiven Research-App tun – allerdings nur in den USA.
Seit es die Watch gibt, stand Innovation im Zentrum der Bemühungen. So wurde die Apple Watch zu einer der beliebtesten und hochentwickeltsten Smartwatches, zumindest laut Apple.

Neue Funktionen

Die nächste Generation wurde in einem weiteren Produktvideo vorgestellt. Das zuerst genannte Powerfeature soll das Always-on-Display sein. Das so genannte LTPO-Display soll es der Watch erlauben, die Bildwiederholfrequenz von 60Hz auf 1Hz zu reduzieren. Zusammen mit einem verbesserten Power-Management und den Display-Treibern bleibt die „All-Day“-Batterielaufzeit der vorherigen Generationen beibehalten.

Apple Watch Series 5 Display

Apple Watch Series 5 Display

Wenn der Bildschirm nicht benötigt wird, dimmt ihn das neue Feature, anstatt es auszuschalten.

Neben der verbesserten Karten-App gibt es außerdem eine eigene Kompass-Funktion, was die Apple Watch noch weiter unabhängig vom iPhone machen soll. Apples „Emergency SOS“ wurde ebenso verbessert. Die LTE-Version der Apple Watch erlaubt es nun, international einen Notfallanruf zu tätigen.

Bezüglich der neuen Funktionen war‘s das auch schon. Eigentlich wurde auch nicht allzu viel Neues erwartet. Allerdings tut sich was beim Design:
Neben den Aluminium-Gehäusen aus 100% recyceltem Material in den Farben Silber, Spacegrau und Gold gibt es auch wieder Edelstahl-Varianten (in Spaceschwarz, Gold und Poliert). Die Gerüchte über Titanium haben sich bestätigt: Silber und Grau sind nun im Line-up. Auch stimmen die Berichte zur wieder eingeführten Keramik-Edition.

Natürlich gibt es auch wieder neue Armbänder sowie Nike- und Hermés-Editionen. Die GPS-Modelle starten bei 399 Dollar, die LTE-Modelle bei 499 Dollar. Direkt nach der Keynote sind die Modelle bestellbar, ab 20. September stehen die Geräte in den Läden.

Die Apple Watch Series 3 bleibt im Line-up und startet im GPS-Modell bei 199 Dollar.

Mit Material von Valentin Heisler

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Team
twitter Google app.net mail

32 Kommentare zu dem Artikel "APPLE WATCH SERIES 5 – eigentlich doch ein softes Update"

  1. Marcel 10. September 2019 um 20:22 Uhr · Antworten
    Ganz schwaches Update
    iLike 26
    • nkl.dr 10. September 2019 um 20:25 Uhr · Antworten
      Was wolltest du denn sehen ? Eine komplett überarbeitete ?
      iLike 14
      • Marcel 10. September 2019 um 20:33 Uhr ·
        Wenigstens nen neuen Sensor oder eine Verbesserung der schon vorhandenen…. Aber nur das Display auszutauschen damit es nun always-on ist, bei gleichem Preis ist einfach schwach
        iLike 14
      • Rapamb 10. September 2019 um 20:45 Uhr ·
        Nämlich was für einen?
        iLike 6
      • Progamer 13. September 2019 um 17:54 Uhr ·
        Das war net nur schwach das war lächerlich. Vor allem die Watch als 5er zu verkaufen. Dann hätte ich ein 4s draus gemacht.
        iLike 0
  2. ApfelTom 10. September 2019 um 20:27 Uhr · Antworten
    Das spannendste war der Preis … hat sich nicht verändert … dachte eigentlich Apple würde dazu lernen… aber ich denke man die fehlende Marge bei manchen Geräte werden sie wieder mit Services auffüllen … 😅👍🏻
    iLike 6
  3. Tony89 10. September 2019 um 20:29 Uhr · Antworten
    Das war schon zu soft
    iLike 4
  4. Chef vom Dienst 10. September 2019 um 20:36 Uhr · Antworten
    Super, kann ich meiner Mudda zum Geburtstag die Series 3 kaufen.
    iLike 5
    • jiojaoij 10. September 2019 um 20:48 Uhr · Antworten
      Die dann nächstes Jahr nicht mehr unterstützt wird 🤓
      iLike 9
      • Chef vom Dienst 10. September 2019 um 21:08 Uhr ·
        Egal, die Mudda ist 69. Hauptsache ist, die aWatch kann dann immer noch das, was sie jetzt auch schon kann. Das reicht vollkommen. Wie viel Technik braucht eine ältere Frau? Die begreift ja eh nur einen Bruchteil. Die Watch soll nur die Kilometer, die sie mit dem Rad fährt, aufzeichnen und die Schritte, die sie geht und vibrieren, wenn eine WhatsApp reinkommt. Und die Zeit anzeigen. Reicht doch!
        iLike 2
      • Crackers 10. September 2019 um 21:19 Uhr ·
        Unterschätze die nicht mehr ganz so jungen Menschen nicht
        iLike 8
      • Chef vom Dienst 10. September 2019 um 22:13 Uhr ·
        Also ich kenne meine Mutter(69) recht gut, lool. Mein Prof. an der Uni dazumal war ziemlich versiert in Sachen Technik. Und so jung bin ich auch nicht mehr, kenne mich aber ganz gut aus. Aber die Mudda … ist halt lernfaul.
        iLike 2
  5. Apple Park 10. September 2019 um 20:47 Uhr · Antworten
    Unterstützt die Series 5 internationales Roaming ?
    iLike 1
    • Xmas 10. September 2019 um 22:43 Uhr · Antworten
      Klingt ein bisschen so, zumindest muss sie sich im Ausland ja in ein Netz einbuchen um den Notruf absetzen zu können. Näher ausgeführt wurde das bisher nicht
      iLike 3
      • Apple Park 11. September 2019 um 07:49 Uhr ·
        Ok. Ich werde mich dann genauer beim Mobilfunkanbieter erkundigen.
        iLike 2
  6. Apple Park 10. September 2019 um 20:56 Uhr · Antworten
    Und die Series 5 unterstützt noch immer kein 5 Ghz-WLAN
    iLike 2
  7. Dady 10. September 2019 um 20:57 Uhr · Antworten
    Das geile ist ja das die aw 4 auch ein LTPO Display hat … das einzige was sie geändert haben ist der Display Controller und die Logik.. meinetwegen … aber dachte ich mir schon. Bleibe gern bei meiner 4er 😊
    iLike 6
  8. Apfelplauscher 10. September 2019 um 20:59 Uhr · Antworten
    In welchen Ländern gibt es die neue Apple Watch in Titan
    iLike 2
    • neo70 10. September 2019 um 21:49 Uhr · Antworten
      Möchtest Du jetzt, dass man Dir alle Länder aufzählt, oder reicht es, wenn man Dir sagt, dass sie in Deutschland erhältlich ist?
      iLike 5
  9. neo70 10. September 2019 um 21:08 Uhr · Antworten
    Wann kommt WatchOS5 ? Auch 19.09.?
    iLike 0
    • neo70 10. September 2019 um 21:15 Uhr · Antworten
      WatchOS 6 natürlich. Und es kommt am 19.09. Freue mich :-)
      iLike 1
    • Felix 10. September 2019 um 21:19 Uhr · Antworten
      Klar nicht viele neue Features. Doch für mich lohnt sich der Sprung von Series 2 doch gewaltig. Was nicht im Artikel steht, ist, dass man jetzt endlich auch bei der Bestellung die gewünschte Kombination aus Armband und Gehäuse kaufen kann. Das war ja vorher nicht so ganz möglich mit allen Farben der Bänder, oder?
      iLike 3
  10. DAKL 10. September 2019 um 22:22 Uhr · Antworten
    Endlich Always-On. Freu mich riesig!!!
    iLike 3
  11. nicegay35 10. September 2019 um 22:23 Uhr · Antworten
    Ich kaufe die 4er sobald die Preise fallen
    iLike 3
  12. Apple Park 10. September 2019 um 22:37 Uhr · Antworten
    Leider kommen die Titan- und Keramik-Varianten nicht nach Österreich. Außerdem kann man sich im österreichischen Apple Online Store nicht die gewünschte Gehäuse und Armbänderkombination aussuchen.
    iLike 2
  13. Xx 11. September 2019 um 00:11 Uhr · Antworten
    Ich warte auf den Tag, an dem diese Uhr ohne ein iPhone funktioniert.
    iLike 1
  14. Busfahrer 11. September 2019 um 09:03 Uhr · Antworten
    Die Änderungen hätte man meiner Meinung nach auch in der AW4 reinbringen können. Und gestern dann die Serie mit den Titan und Keramik -Versionen ergänzen sollen. Aber eine neue Serie bringt mehr Interesse und somit mehr Cash.
    iLike 0
  15. Muckl 11. September 2019 um 09:56 Uhr · Antworten
    18 Stunden ist schon arg kurz.
    iLike 2
  16. Maurice 11. September 2019 um 12:42 Uhr · Antworten
    Wer kann mir den Sinn von einem „Always On“ Display bei der AppleWatch erklären? Macht für mich 0,0 Sinn. Ich drehe die Uhr zu mir und das Display geht an. Was bringst mir, wenn das Display an ist während ich „nicht“ drauf sehe – außer mehr Akkuverbrauch 🤔
    iLike 1
    • fipiblitz 11. September 2019 um 15:15 Uhr · Antworten
      Das ist halt bei der Konkurrenz im analogen Bereich schon lange so. Wechselkursen sind das so gewohnt
      iLike 0
    • Busfahrer 11. September 2019 um 20:48 Uhr · Antworten
      Der Sinn vom Always-on-Display ist, nicht immer einen fetten Schlenker mit dem Arm zu machen, damit das Display sich einschaltet. Ich finde das bspw. bei meiner AW 4 nervig, dass ich einfach nicht die Uhrzeit abchecken kann, wenn ich mal meine Arme auf Brusthöhe habe.
      iLike 1
  17. Andreas 11. September 2019 um 15:40 Uhr · Antworten
    Ist Spotify als App verfügbar ? Und wenn ja, kann ich auch die Offline Variante nutzen, weil ich mir KEINE LTE Watch kaufen möchte …
    iLike 0