Home » Gerüchte » Apple traut sich nicht: iPhone Fold in weiter Ferne

Apple traut sich nicht: iPhone Fold in weiter Ferne

Samsung Galaxy Fold / Mika Bbaumeister - Unsplash

Ein faltbares iPhone wird es möglicherweise auch in den kommenden Jahren nicht geben: Angeblich treiben Skepsis und Bedenken Apple um, sodass man hier einstweilen weiter eine abwartende Haltung einnehmen möchte. Möglicherweise verpasst Apple hier aber auch den Beginn eines Trends.

Bei faltbaren Smartphones scheiden sich die Geister: Sind sie das nächste große Ding der Smartphoneentwicklung? Auf diese Frage gibt es aktuell keine klare Antwort. Klar ist: Große Player wie Samsung und Huawei probieren sich darin aus, heraus kommen teils sehr spannende Geräte mit mehr oder weniger ausgeprägten Kinderkrankheiten. Jede Gerätegattung hat solche Anlaufschwierigkeiten. Aus einigen Anfängen entwickeln sich neue Branchenstandards, doch nicht alle Bäume wachsen in den Himmel.

Apple wird hier zunächst nichts riskieren, behauptet der bekannte Leaker Dylandkt. Eine Quelle mit einem gewissen Gewicht. Zwar nicht für ein reguläres Medium tätig, hat er sich bereits häufiger mit zutreffenden Prognosen einschließlich kleiner Feinheiten zu später veröffentlichten Produkten Apples hervorgetan.

Apple hat Bedenken bei faltbaren Smartphones

Er sprach zuletzt auf dem Kurznachrichtendienst Twitter über Apples angebliche Pläne faltbare iPhones betreffend. Angeblich habe Apple starke Bedenken diesbezüglich. Die Displaytechnologie sei nicht ausgereift genug und die Probleme den Faltmechanismus betreffend seien nicht befriedigend zu lösen. Apple fürchte darüber hinaus, dass sollte ein iPhone Fold auf den Markt kommen und es vom Verbraucher nicht angenommen wird, es der Marke iPhone schweren Schaden zufügen könnte.

Generell warte man aktuell ab, ob das Phänomen faltbarer Smartphones ein vorübergehendes sei oder wieder verschwinde. Apple verfolgt zuletzt in vielen Feldern diesen abwartenden Ansatz. Im Smart Speaker-Segment hat man auf diese Weise den Einstieg in einen Wachstumsmarkt verpasst und und die Konkurrenz uneinholbar enteilen lassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

14 Kommentare zu dem Artikel "Apple traut sich nicht: iPhone Fold in weiter Ferne"

  1. Iksbod 6. Januar 2022 um 21:51 Uhr ·
    Obsolescence please.
    iLike 2
  2. Tom 6. Januar 2022 um 21:59 Uhr ·
    Dann lieber garnicht anstatt nur halbe Sachen
    iLike 12
  3. Actron 6. Januar 2022 um 22:04 Uhr ·
    Wer braucht faltbare Smartphones, das ist wie damals mit den Klapphandys, einfach nur ein Trend der schnell vorübergeht
    iLike 27
    • Marcello 8. Januar 2022 um 12:01 Uhr ·
      Quatsch.
      iLike 0
    • Test 8. Januar 2022 um 15:27 Uhr ·
      Ich glaube, dass es auf der Welt einen Bedarf von vielleicht fünf Computern geben wird.
      iLike 1
  4. Chef vom Dienst 6. Januar 2022 um 22:14 Uhr ·
    Können ja nicht mal ein Ladepad herstellen. Siri wird immer dümmer und die Bugs und Inkonsistenzen zw. Apps am Handy und am PC nerven. Tut mal was!
    iLike 7
  5. Thorsten 6. Januar 2022 um 22:26 Uhr ·
    Wer nicht wagt , der nicht gewinnt. Bad Apple.
    iLike 1
  6. freshmac 6. Januar 2022 um 22:26 Uhr ·
    Na hoffentlich- Fold Phones sind völliger Blödsinn!
    iLike 16
  7. user 6. Januar 2022 um 23:51 Uhr ·
    Gibt doch schon FaltPhones. Die sind ja eingeschlagen wie ne Bombe… NOT. Ich würde mal behaupten, dass das nicht ohne Grund so ist. 1. weil unnötig und 2. wäre es ohnehin so dass erst wenn Apple mit einer anständigen Lösung um die Ecke kommt, der Markt eröffnet wird. Und dann wird wie immer behauptet, das gäbe es ja schon längst und Apple würde ja nur alles kopieren. Süß :-)
    iLike 5
  8. Peter Hartz 7. Januar 2022 um 04:57 Uhr ·
    Scheiss auf fold
    iLike 2
  9. ottnie 7. Januar 2022 um 07:52 Uhr ·
    Wer braucht das?
    iLike 4
  10. Andy68 7. Januar 2022 um 08:18 Uhr ·
    So überflüssig wie Curved TV oder 3D TV. Man muss ja nicht auf biegen und brechen irgendwelche Neuigkeiten bringen nur um den stagnierenden und am oberen Limit angekommenen Handymarkt neu zu beleben. Persönlich würde ich kein Fold kaufen. Dann doch lieber ein Tablet plus Handy.
    iLike 8
  11. Gast1 7. Januar 2022 um 10:19 Uhr ·
    Will hier nicht alle Probleme aufzählen , aber warum hat das iPhone diese Kamerabuckel ? Ganz einfach weil das Gehäuse schmaler ist als die Kameras mit ihren Optiken. Das wird sich auch nicht mit einer Periskopoptik ändern. Jetzt stellt euch mal vor wie dick ein Faltphone werden müsste wenn Apple diese Technik einbauen will. Dazu kommt die Falttechnik die auch noch nicht sehe weil sehr empfindlich noch zur Zeit. Das müsste bei einem Schätzpreis für ein Apple Falthandy bei ca. 2500€ absolut einwandfrei mehrere Jahre ohne Beschädigung funktionieren. Apple iPhones sind nach 2-3 Jahren immer noch gut verkäuflich anders als bei der Konkurenz. Ich glaube auch das Apple da mit Sicherheit schon vieles probiert aber die wichtigen Teile wie zB. Micro-LED Displays die an der Falstelle absolut bündig wären. Also sehen wir mal was die Zukunft da bringt , wirklich nötig ist ein Falthandy mit den Maßen eines iPhone SE und dick wie sau ……nicht.
    iLike 2
  12. Else 7. Januar 2022 um 13:12 Uhr ·
    Apple möchte keine halbherzig entwickelten Produkte herausbringen. Die derzeitigen Foliendisplays knicken und schlagen Wellen, das finde ich absolut unausgereift. Entgegen vieler Meinungen hier, fände ich ein gut konstruiertes Falthandy interessant und würde es sicherlich auch kaufen.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.