Home » Apple » Apple kündigt iOS-Update an, das Exchange-Bug beheben soll [Update]

Apple kündigt iOS-Update an, das Exchange-Bug beheben soll [Update]

MailObwohl man in iOS 6.1 fast gänzlich auf neue Features verzichtet und dem Update eine lange Beta-Phase spendiert hat, steckt die Aktualisierung voller Bugs. Neben den durch iOS 6.1.1 bereits gelösten Verbindungs- und Batterie-Problemen auf dem iPhone 4S, lässt sich wohl auch die Code-Sperre durch einen Trick umgehen. Und auch Microsoft Exchange macht nun Probleme. Auf Geräten mit iOS 6.1 hört Exchange nicht mehr auf, wiederkehrende Kalender-Anfragen abzugleichen und sorgt so dafür, dass sowohl der Akku des Geräts als auch die Kapazitäten des Exchange-Servers in Mitleidenschaft gezogen wird.

Nachdem Microsoft Lösungsansätze für dieses Problem veröffentlicht hat, äußerte sich nun auch Apple selbst in einem Support-Dokument zu diesem Bug. So schreibt Apple [frei ins Deutsche übersetzt]:

Apple hat eine Lösung gefunden und wird sie mit einem bevorstehenden Software-Update verfügbar machen. […] Sollten die oben beschriebenen Symptome bei Ihnen auftreten, deaktivieren und reaktivieren sie den Exchange-Kalender auf ihrem iOS-Gerät mit den Schritten unten.

1. Gehen Sie zu „Einstellungen“ > Mail, Kontakte, Kalender

2. Wählen Sie den Exchange-Account von Ihrer Account-Liste.

3. Stellen Sie den Schalter für Kalender auf AUS.

4. Warten Sie zehn Sekunden.

5. Stellen Sie den Schalter für Kalender zurück auf EIN.

Befolgt man diese Schritte, sollte sich das Problem (zumindest vorerst) klärenDie endgültige Lösung wird Apple demnächst dann aber per Software-Update bereitstellen, das wahrscheinlich gegen Anfang nächster Woche zu erwarten ist. Man wird wohl auch den Bug schließen, mit dem die Code-Sperre umgangen werden kann.

[Update] Apple hat offiziell verlauten lassen, dass der Bug mit der Code-Sperre umgehend behoben wird. Sicherheit müsse ernst genommen werden, heißt es.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Oliver Kleinstück
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Apple kündigt iOS-Update an, das Exchange-Bug beheben soll [Update]"

  1. Victor G. 14. Februar 2013 um 15:56 Uhr ·
    man kann bei 6.1 die musik nur mehr durch die musik app von apple im hintergrund abspielen bei safari gehts nicht mehr bei youtube gehts schon seit einer weile nicht mehr aber das wirklich schlimme ist
    iLike 0
  2. Victor G. 14. Februar 2013 um 15:57 Uhr ·
    ,dass man es bei tubebox nicht mehr kannn
    iLike 0
  3. Jaro 14. Februar 2013 um 17:20 Uhr ·
    Hab so das Gefühl daß Updates von Apple nun im Wochenrhythmus kommen. Früher war es nicht so – d.h. es gab wohl nicht so häufig Bugs. Naja wenigstens kommen Updates im Gegensatz zum manchem grünem Roboter…
    iLike 0

Diese Seiten haben den Beitrag verlinkt:

  1. Apple verteilt neuen OS X 10.8.3 Build an Entwickler | Apfelpage Apple News Blog
  2. Quelle: iOS 6.1.2 erscheint Anfang nächster Woche | Apfelpage Apple News Blog
  3. Fehlerbehebungen: Apple veröffentlicht iOS 6.1.2 | Apfelpage

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.