Apple-Aktie: 40 Milliarden Verlust in wenigen Minuten

Falls ihr mal einen Blick auf den Verlauf der Apple-Aktie am gestrigen Tag geworfen habt, werdet ihr sicher so erstaunt sein wie wir: Apple hat an der Börse ohne ersichtlichen Grund 40 Milliarden Dollar an Wert verloren.

Die Aktie rutschte 6,4 Prozent ins Minus – und das in einer Rekordzeit. Allein die Hälfte des Verlustes kam kurz nach Börsenöffnung innerhalb von nur ein paar Minuten zustande. Normalerweise gibt es solche Kursrutsche nur bei besonders schlechten Nachrichten im Apple-Umfeld. Davon gab es gestern aber keine und die RED-Aktion dürfte wohl auch nicht der Ursprung des Falls sein.

Börsenexperten rechneten daher damit, dass automatisierte Aktien-Verkaufsprogramme im Spiel sind, also Algorithmen, die binnen Sekunden Aufträge versenden können. Auch viele andere Unternehmen litten unter den Auswirkungen dieser Verkaufsprogramme. Apples Aktien erholten sich im Verlauf des Tages von ihrem Tiefststand etwas. Mit fast 700 Milliarden Dollar ist der Konzern trotzdem noch so viel wert, wie kein anderes notiertes Unternehmen der Welt.

Tim Cook am Welt-Aids-Tag

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

17 Kommentare zu dem Artikel "Apple-Aktie: 40 Milliarden Verlust in wenigen Minuten"

  1. Alex666 2. Dezember 2014 um 06:35 Uhr ·
    Hm! Gut dass ich keine Aktien habe! Da haben viel zu viele Verbrecher die Hände in Spiel und erleichtern die Kleinanleger um ihr Erspartes! Irgendwo auf der Welt sitzt der Gewinner dieses Kursverlustet und reibt sich die Hände.
    iLike 14
    • Sunny 2. Dezember 2014 um 08:13 Uhr ·
      Apple steht hier an erster Stelle weil Unternehmen wie Macy’s, Wallmart, Best Buy… rein nichts mit einem Apple Blog am Hut haben. Wer seriöse Presse konsumiert, kommt auch nicht auf solche kruden Theorien wie du sie hier absonderst,( Alex666 redet ja nicht expliziert von Apple Aktien.) Denn da steht ganz oben, das Dow Jones, S&P 500 und Nasdaq ordentlich Federn lassen musste, erst am Ende wird man da detaillierter.
      iLike 1
    • Aschex 2. Dezember 2014 um 08:55 Uhr ·
      Tzz du redest voll am Thema vorbei… Der Alex redet Algemein davon das er glücklicherweise keine Aktien besitzt, weil da viel zu viele Verbrecher ihre Hände im Spiel haben…
      iLike 2
    • lol 2. Dezember 2014 um 11:53 Uhr ·
      Wenn der Kleinanleger keine Ahnung hat sollte er auch die Finger davon lassen. Angesehen davon fällt nur der Wert der Aktie kurzfristig du musst sie ja nicht veräußern und mitgeteile notiert sie wieder 2, iwas unter dem Eröffnungswert.
      iLike 0
    • Louis 2. Dezember 2014 um 15:23 Uhr ·
      wenn man eine apple aktie vor 6 Monaten gekauft hat, so besitzt man jetzt eine aktie die vor 2 tagen 20% mehr wert war und aktuell „bloß“ noch 16% mehr wert ist. Also kann man da nicht wirklich von verlust sprechen. Der einzige der hier verlust macht sind die die jede Stunde mit aktien handeln nicht einfache Menschen wie ich :)
      iLike 3
  2. Mactas 2. Dezember 2014 um 06:54 Uhr ·
    Diese roten T-Shirts werden von den Mitarbeitern immer zur Weihnachtszeit getragen. ;)
    iLike 34
  3. Technik-Germany 2. Dezember 2014 um 06:57 Uhr ·
    Mal gespannt wann der erste hater kommt und den Satz … Apple geht den Bach runter …. Sagt ;) !!!
    iLike 15
    • Albert 2. Dezember 2014 um 10:59 Uhr ·
      Apple geht den Bach runter
      iLike 11
  4. Timberwolf 2. Dezember 2014 um 07:09 Uhr ·
    Ich auch
    iLike 2
  5. Jo 2. Dezember 2014 um 07:34 Uhr ·
    Wo Verlierer sind, muss es auch Gewinner geben. Wo sind daher diejenigen, die den Reibach aus den (vermutlich automatisierten) Verkäufen gemacht haben? Unabhängig von Apple wieder einmal ein erschreckendes Beispiel der dekadenten Kultur am Aktienmarkt. 99 % Steuern sollten auf solche Verkäufe liegen, auch in Deutschland und in allen Börsenbereichen.
    iLike 1
    • lol 2. Dezember 2014 um 12:15 Uhr ·
      Ist halt ein Schwachinn, Aktien stellen meist nur 5-10% des realen Unternehmenswert da. Die restlichen 90% sind nicht real abgesichert, deshalb verteilt sich das Geld an der Börse nur und schadet dir sowieso mal garnicht. Wenn du dich auf den Hochfrequenzhandel ist der nicht unbedingt schlecht einerseits wirkt er sich positiv auf die Liquidität aus , andererseits führt er schon auch zu Verzerrung und Manipulation wovon kleinanleger aber nicht betroffen sind.
      iLike 0
    • Alex666 3. Dezember 2014 um 08:09 Uhr ·
      So meinte ich das. Bis Anfang 2008 hatte ich auch eine LV mit Aktienfonds. Breit gestreut mit über 50 verschiedenen Altien in einem Fond ja gerade weil ich keine Ahnung und mich nicht mit einzelnen Unternehmen beschäftigen wollte. Das schützte mich aber auch nicht vor Verlust. Aber irgendwer hat das Geld was ich verloren habe. Zum Glück hab ich nur den Gewinn verloren nicht die Sunstanz! Trotzdem traurig das Geld anderen für nichts zwölf Jahre zur Verfügung gestellt zu haben
      iLike 0
  6. Mi 2. Dezember 2014 um 07:57 Uhr ·
    Da sieht man dass das meilenweit von der Realwirtschaft entfernt ist was an der Börse abgeht und für mich ist Apple ein Unternehmen wie jedes andere auch wenn ich meine Apple-Produkte mag
    iLike 2
  7. Technik-Germany 2. Dezember 2014 um 10:35 Uhr ·
    Das hier ist kein Forum ;)
    iLike 2
    • TM 2. Dezember 2014 um 17:05 Uhr ·
      Tzz tzz tzz, das ist kein Forum, sondern ein Blog
      iLike 1
  8. Albert 2. Dezember 2014 um 10:58 Uhr ·
    Apple geht den Bach runter ….
    iLike 3
  9. Maxim 2. Dezember 2014 um 16:05 Uhr ·
    Black Guys on the Photo :D
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.