Home » Sonstiges » Angetestet: Die Pebble Time in ersten Reviews

Angetestet: Die Pebble Time in ersten Reviews

Pebble Time

Ab heute werden die Unterstützer der Kickstarter-Kampagne von Pebble beliefert und auch alle anderen kommen demnächst auf ihre Kosten: Ab dem 22. Juni kann die Pebble Time offiziell vorbestellt werden. Wer möchte, kann sich auf dieser Seite an den Termin erinnern lassen.

pebble_time

Passend dazu haben die ersten Tech-Medien in den USA ihre Meinungen zur Pebble Time abgegeben. Das WSJ beispielsweise vergleicht die Uhr mit Google Android Wear Smartwatches. Die Pebble Times sei eine geschmälerte Version von dem, was eine Smartwatch sein sollte. Der Fokus liege nicht auf Apps oder auf standort- beziehungsweise zeitbasierten Anzeigen. Stattdessen zeigt die Pebble Time einfach alles das an, was gerade so anfällt – in einem Timeline-Design.

The question is: Can people be happy with a simple smartwatch when there are more advanced, albeit complicated, ones? Right now, Android owners looking for a watch should focus on Pebble, but if Google ever gets its act together and streamlines the Android Wear user experience, Pebble’s days could be numbered.

Das Tech-Blog TheVerge zieht derweil ein ähnliches Fazit: Als größten Kritikpunkt führen die Kollegen die Hardware an. Es ist einfach kein Vergleich zur Apple Watch. Auch für iOS-Nutzer seien nicht alle Funktionen freigeschaltet, weil Apple hier die Möglichkeiten sehr limitiert hält. Auf der Haben-Seite des Kritik-Kontos der Pebble Time reiht sich aber das verbesserte Design, das sehr gut lesbare Display und die lange Batterielaufzeit von 7 Tagen ein.

Außerdem lesenswert:

+ Engadget: „Pebble Time review: an underdog among smartwatches“
+ Business Insider: „What it’s like using the Apple Watch’s biggest competitor“
+ TheGuardian: „Pebble Time review: the simple but effective answer to Apple Watch“
+ Mashable: „Pebble Time, while no Apple Watch, is a solid sports sidekick“

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

18 Kommentare zu dem Artikel "Angetestet: Die Pebble Time in ersten Reviews"

  1. Kevin 28. Mai 2015 um 10:13 Uhr ·
    Sorry aber die Smartwatch ist aufgrund ihres Design untragbar in meinen Augen
    iLike 39
    • prismatics 28. Mai 2015 um 23:48 Uhr ·
      Die Apple Watch setzt Maßstäbe
      iLike 3
    • Appler 29. Mai 2015 um 08:33 Uhr ·
      Ist ja im Vergleich zur vorherigen Pebble ein Schmuckstück *grins*
      iLike 0
    • Steve 31. Mai 2015 um 20:46 Uhr ·
      Die Apple watch sieht fast genauso aus!!! Nur weil nicht Apple draufsteht ist sie hässlich oder was?!?
      iLike 2
  2. Fischer5182 28. Mai 2015 um 10:15 Uhr ·
    Wie sieht es aus mit den Apps? Brauch man wie bei der Apple Watch ständig sein Smartphone?!
    iLike 1
    • Person 28. Mai 2015 um 10:33 Uhr ·
      Nicht bei allen Apps. Es zum Beispiel Notizen Apps, wo du die Notizen einmal synchronisierst und die dann immer auf der Uhr offline gespeichert hast. Oder es gibt auch Kalender apps, wo du auch hier deine Termine/Events einmal synchronisierst, dann hast du sie offline auf der Uhr gespeichert. Wenn du Wetterdaten auf der Pebble möchtest, dann muss die Uhr selbstverständlich mit dem smartphone verbunden sein.
      iLike 1
      • Person 28. Mai 2015 um 10:34 Uhr ·
        *Es gibt
        iLike 0
      • Fischer5182 28. Mai 2015 um 10:37 Uhr ·
        Wie sieht es mit Sportaktivitäten aus? Runtastic oder so?! Zeichnet es da ohne iPhone auf, oder braucht man das Unterwegs wegen GPS?
        iLike 2
  3. Person 28. Mai 2015 um 10:57 Uhr ·
    @Fischer5182 Pebble hat einen integrierten Schrittzähler. GPS hat es nicht. Du kannst also nur die Schritte aufzeichnen, für den Rest brauchst man einen smartphone. Es könnte aber für die Pebble Time, die bald rauskommt, smarte Armbänder geben, die verschiedene Sensoren integrieren oder GPS haben.
    iLike 1
    • Fischer5182 28. Mai 2015 um 11:01 Uhr ·
      Alternative zu Pebble, die nicht nur Schritte, sondern auch Laufwege/Fahrwege etc. aufzeichnet?!
      iLike 0
      • Chris 28. Mai 2015 um 14:38 Uhr ·
        Fitbit Surge
        iLike 0
      • PaddyOfficial  28. Mai 2015 um 16:51 Uhr ·
        Polar M400/V800, sind aber keine richtigen smartwatches
        iLike 0
  4. o.wunder 28. Mai 2015 um 11:09 Uhr ·
    Der CNet Report ist schon sehr positiv ausgefallen. Schade das Pebble kein inverses Design bei dem Bildschirm nutzt. Jetzt sieht man immer die Ränder des Displays, das hat Apple durch die inverse Darstellung vermieden. Das Design könnte wirklich besser sein und Sensoren fehlen auch. Schade.
    iLike 0
  5. André 28. Mai 2015 um 12:15 Uhr ·
    Nicht mal geschenkt, würde ich so ein hässliches Teil tragen.sieht aus als würde sie aus einen Kaugummiautomat sein.
    iLike 10
    • Different 28. Mai 2015 um 17:39 Uhr ·
      ich bitte apfelpage die kommentar funktion für tom zu sperren, da er viele kommentare verfasste die unruhe bringen und er dazu noch menschenverachtende kommentare schreibt. Um diesen unfug zu beenden hoffe ich inständig das Apfelpage gegen diesen menschen etwas unternimmt. vielen Dank
      iLike 14
    • KurdistCan96 28. Mai 2015 um 23:00 Uhr ·
      Und Wetten du versuchst damit deine eigene homosexualität zu verbergen Tom ;)
      iLike 2
  6. loko 28. Mai 2015 um 12:35 Uhr ·
    Da Kauf ich mir lieber die gefälschte Apple watch als die hier. Solche Uhren gibt es schon lange in China. Schaut mal auf eBay mit manchen kann man sogar Tv Schauen
    iLike 1
  7. Thomas 28. Mai 2015 um 19:49 Uhr ·
    Wie schön, dass die Menschen verschieden sind und unterschiedliche Geschmäcker haben. Sonst wäre die Welt ziemlich trist. Kommentare wie die von Tom Zeugen nicht nur von mäßigem Intellekt sonder auch von ausgeprägter Bildungsresisdenz. Ob die Pebble schön ist oder nicht, denke ich, sollte jeder für sich selbst entscheiden
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.