Acer: MacBook-freundliche USB-C Monitore angekündigt

Ein Highlight der diesjährigen CES 2016 in Las Vegas könnte der USB-C Anschluss sein. Spätestens seit dem 12 Zoll MacBook wird der neue Anschluss heiß diskutiert und teilweise kritisiert. Der Vorteil, dass nur noch ein Anschluss vorhanden ist, der alle wichtigen Aufgaben übernimmt, ist gleichzeitig auch der Nachteil. Neben LG, wir berichteten an dieser Stelle, kündigte jetzt auch Acer neue, MacBook-freundliche Monitore mit USB-C Unterstützung an.

Acer-H7-USB-Type-C1

Die H7 Serie von Acer wird mit 25 oder 27 Zoll Bildschirmdiagonale daherkommen, wobei beide Varianten mit 2560 x 1440 WQHD Auflösung arbeiten. Das ist in etwa mit den aktuellen Thunderbolt Displays vergleichbar. Mit dem USB-C Anschluss lässt sich das MacBook dann verbinden, um Daten zu übertragen oder den Bildschirm zu teilen. Gleichzeitig wird der Laptop dann noch aufgeladen. Preislich startet die H7 Reihe ab 499 Dollar.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Acer: MacBook-freundliche USB-C Monitore angekündigt"

  1. Leser 5. Januar 2016 um 11:14 Uhr ·
    Man muss sich vor Augen halten, dass der Apple-eigene Bildschirm absoluter Schrott ist und trotzdem doppelt so viel wie das obige Modell kostet. Das Gehäuse ist dicker als das des iMac, die Anschlüsse, die Technik und die Auflösung weit überholt. Dabei wäre ein Upgrade so einfach gewesen. Der Entwicklungsaufwand wäre marginal, da alle Technologien schon in anderen Modellen vorgestellt wurden. Warum lässt Apple diesen Schmarrn denn noch im Store???
    iLike 8
    • Lisbet 5. Januar 2016 um 15:56 Uhr ·
      Weil Apple nur noch an Smartphones Interesse hat!
      iLike 2
    • M.J.K 5. Januar 2016 um 17:28 Uhr ·
      Das Thunderbolddisplay ist keinesfalls Schrott, es ist nur schlichtweg alt (>5 Jahre)! Du hast recht, es hat ein Update dringend nötigt und der Aufwand wäre gering (gleiches Display wie die iMacs), nur scheinbar ist das kein Markt mehr für Apple, wieso sonst haben sie das noch nicht längst gemacht?
      iLike 5
  2. Onkel Sam 5. Januar 2016 um 13:35 Uhr ·
    Da bin ich voll und ganz deiner Meinung ;) Bestimmt hat Apple die Lager immer noch voller als voll … Daher kommt noch kein neuer ;)
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.