Home » Apps » AAPI Heritage Month: So fördern asiatisch-amerikanische App-Entwickler ihre Community

AAPI Heritage Month: So fördern asiatisch-amerikanische App-Entwickler ihre Community

PixieMe – 676274710 / Shutterstock.com

Der Monat Mai steht in den USA traditionell im Zeichen der Kultur der asiatisch-amerikanischen Bevölkerung sowie jener, die von pazifischen Insulanern abstammt. Vor dem Hintergrund des sogenannten Asian American and Pacific Islander (AAPI) Heritage Month hat Apple deshalb mit Entwicklerinnen und Entwicklern dieser ethnischen Gemeinschaft gesprochen, die mithilfe ihrer Apps diese Gemeinschaft unterstützen.

Derzeit wird in den USA der Asian American and Pacific Islander Heritage Month begangen. Deshalb hat Apple die Gründerinnen und Gründer der Apps „Coffee Meets Bagel“, „Weee!“ und „HmongPhrases“ zu einem Gespräch eingeladen, bei dem diese die Gelegenheit hatten, die Geschichte hinter der Entstehung ihrer Apps zu erzählen und ihre Gedanken hierzu zu teilen.

Coffee Meets Bagel

Die App „Coffee Meets Bagel“ wurde von den Zwillingen Dawoon und Arum Kang entwickelt. Ursprünglich hätten sich die beiden zusammengeschlossen, um eine Dating-App zu kreieren mit einer „langsameren Herangehensweise“. Denn bei ihrer Dating-App gehe es nicht etwa darum, die meisten Likes zu erhalten, sondern darum, dass sich bedeutungsvolle Gespräche entwickelten.

Heutzutage ist die App eine der beliebtesten Dating-Apps im App Store und hat bislang bereits 150-mal Menschen zusammengeführt. Bei der Entwicklung hätten die Zwillinge ein besonderes Augenmerk darauf gelegt, dass Dating kulturell verschieden sei und deswegen darauf geachtet, dass möglichst viele verschiedene Perspektiven hierzu miteinbezogen würden. Tatsächlich scheint die App auch bei der AAPI-Gemeinde beliebt zu sein, da diese 45% aller Nutzerinnen und Nutzer stellt.

Weee!

Der Gründer von „Weee!“, Larry Liu, wurde dadurch inspiriert, dass er aus China in die USA zog und keine zufriedenstellende Auswahl an asiatischen Lebensmitteln vorfand. Deshalb entwickelte er die App, die wiederum einen flächendeckenden Zugang zu sowohl asiatischen als auch hispanischen Lebensmitteln bietet. Aufgrund dessen genießen Kundinnen und Kunden in den USA nun ein viel breiteres Spektrum an Lebensmitteln aus anderen Kulturen.

HmongPhrases

Die App „HmongPhrases“ wurde von Annie Vang ins Leben gerufen, die im letzten Jahr am Apple Entrepreneur Camp teilnahm. Als Teil der Hmong-Gemeinde setzt sich Vang dafür ein, dass deren Dialekt auch von späteren Generationen gesprochen wird, da es sich bei dieser um eine stark marginalisierte ethnische Gruppe handelt. Aus diesem Grund kann mithilfe der App der Hmong-Dialekt erlernt werden.

Dabei habe Vang die App nicht nur selbst programmiert, sondern auch Sätze eigens aufgenommen. Doch aufgrund der Tatsache, dass nicht viele Frauen der AAPI-Gemeinde eigene Apps kreierten, sei die Entwicklung für sie kein leichter Prozess gewesen. Dennoch habe er ihr gezeigt, wie wichtig es sei, auch als asiatische Frau soziale Normen bezüglich der Rollenverteilung zwischen den Geschlechtern hinter sich zu lassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Ann-Kristin Stelter
twitter Google app.net mail