3D-Grafik-Boost: Metal wird nur von bestimmten Macs unterstützt

OS X 10.11 El Capitan unterstützt erstmals auch die bereits aus iOS bekannte 3D-Grafikschnittstelle Metal. Das heißt, dass in Zukunft auch deutlich schnellere Spiele und Apps für den Profi-Bereich wie etwa Videobearbeitungssoftware oder Bildbearbeitung Performance-Schübe erfahren werden. Wie nun jedoch bekannt wurde, unterstützt nicht jeder Mac die neue Schnittstelle.

imac-retina-2014-gallery1

Anhand der in der OS X 10.11 Beta verfügbaren Treiber konnte eine Support-Liste für Metal für OS X erstellt werden. Daraus leitet sich eine Unterstützung folgendermaßen ab. Nvidia-Karten benötigen mindestens eine GeForce GTX 400. Die HD-Grafik von Intel wird ab der HD4000-Serie unterstützt. Beim AMD Prozessor wird der Support ab der HD7000 Version gewährleistet. Das Team von Netkas.org hat nicht nur als einer der ersten Seiten die inoffizielle Liste veröffentlicht, sondern auch ein paar Test-Apps zur Verfügung gestellt um den Metal-Support checken zu können. Ob die Liste vollständig ist, wird sich zeigen – offizielle Angaben von Apple gibt es jedenfalls noch nicht.

Auf dem Mac könnt ihr im Menü der Statusbar auf „Über diesen Mac“ klicken, um herauszufinden, welche Grafikkarte bei euch verbaut ist.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Michael Kammler
twitter Google app.net mail

27 Kommentare zu dem Artikel "3D-Grafik-Boost: Metal wird nur von bestimmten Macs unterstützt"

  1. Jabada 15. Juni 2015 um 16:04 Uhr ·
    Nur um Sicherzugehen, ist die 600er Nvidia Serie da jetzt auch komplett dabei oder nur bestimmte Modelle?
    iLike 5
    • Patrick 15. Juni 2015 um 16:06 Uhr ·
      Die schreiben „GeForce gtx 4xx and newer“
      iLike 2
      • Jabada 15. Juni 2015 um 16:07 Uhr ·
        Ok, danke.
        iLike 1
    • Chris DE 15. Juni 2015 um 20:25 Uhr ·
      Sorry aber das ist doch vollkommen logisch dass das nur geht mit einer anständigen Karte und GPU. Allerdings wird sich bei Leuten die das wirklich brauchen nicht die Frage stellen ob diese über eine Leistungsfähige Karte in der Größenordnung verfügen. ;-)
      iLike 2
  2. LeuchtenderApfel 15. Juni 2015 um 16:04 Uhr ·
    Ich habe in meinem Mac von 2008 eine GTS 8800. Weiß jemand, ob es damit auch funktioniert? Auf der Website ist nur von den GTX-Karten die Rede…
    iLike 2
    • RS 15. Juni 2015 um 16:55 Uhr ·
      unwahrscheinlich.
      iLike 4
    • Martin4s 15. Juni 2015 um 16:57 Uhr ·
      GTS sind ältere Grafikkarten. GTX sind die nachfolger Modelle. Mit einem 2008 Mac wäre das sowieso nicht möglich gewesen:o Ich hab auch noch einen Power Mac G5 mit einer Nvidia 8800 GT. Under der schnurrt 1A die GT war das vorvolger Modell der GTS.
      iLike 3
  3. Alexander 15. Juni 2015 um 16:07 Uhr ·
    Was ist mit der Intel Iris Pro aus dem 15″ MacBook?
    iLike 1
    • Yves 15. Juni 2015 um 16:18 Uhr ·
      Locker :) ist glaub 5200
      iLike 3
      • RS 15. Juni 2015 um 16:56 Uhr ·
        Müsste. Da neuer als HD 4000
        iLike 4
    • Einfachkoch 15. Juni 2015 um 16:58 Uhr ·
      Ja, denn die Intel Iris Pro ist der Nachfolger der HD 4000, welche zuvor im MBP Retina verbaut war!
      iLike 1
  4. Sufyan.B 15. Juni 2015 um 16:08 Uhr ·
    Gehört die Intel Iris pro zu den HD Graphics?
    iLike 1
    • Yves 15. Juni 2015 um 16:17 Uhr ·
      Ja
      iLike 2
  5. webbloger 15. Juni 2015 um 16:41 Uhr ·
    Also wird mein iMac mit der AMD Radeon HD 6970M nicht mehr unterstützt. ODER ? Sie zählt ja noch zur 6000er-Serie. /n Das wäre sonst etwas bescheuert für mich.
    iLike 0
    • Thomas 15. Juni 2015 um 19:28 Uhr ·
      „Beim AMD Prozessor wird der Support ab der HD7000 Version gewährleistet.“ So kompliziert ist das jetzt auch nicht…
      iLike 1
  6. JD 15. Juni 2015 um 17:51 Uhr ·
    Wie siehts mit dem support beim mac book air early 2015 aus? Hat eine Intel HD Graphics 6000
    iLike 0
    • If0x 15. Juni 2015 um 18:43 Uhr ·
      HD4000 oder neuer. Wer lesen und zählen kann ist klar im Vorteil…. Mal davon abgesehen das es ja wohl logisch ist das ein MacBook von 2015 was also nicht mal ein halbes Jahr alt ist solche Sachen unterstützt
      iLike 3
      • . 15. Juni 2015 um 20:25 Uhr ·
        Das denken wird heutzutage zu oft von anderen übernommen.
        iLike 10
  7. Wolfgang D. 15. Juni 2015 um 18:34 Uhr ·
    War klar, dass Apple die Gelegenheit nicht verstreichen lässt um mir zu sagen: „Du hast einen veralteten Mac, kauf gefälligst neu“.
    iLike 3
    • Chlorum 16. Juni 2015 um 06:28 Uhr ·
      Ist doch klar das die Leistung von solchen alten gpus nicht ausreicht.. Grade von mobilen gpus die sowieso kaum Leistung hatten vor ein paar Jahren.
      iLike 0
      • Wolfgang D. 16. Juni 2015 um 14:43 Uhr ·
        Macht ja nichts, Windows 7 wird auf dem Mac sicher noch bis zu dessen Supportende 2020 funktionieren. Vielleicht sogar W10…
        iLike 0
  8. Hubi 15. Juni 2015 um 19:26 Uhr ·
    Also ich werd mir keinen neuen Mac deswegen holen. Hab n Macbook Pro 2,2 ghz i7 mit 8gb ram und ner vor kurzen nachgerüsteten Samsung SSD 850 evo. Hat leider nur ne Intel HD 3000. Aber mein Mac is sowas von blitzschnell. Seit der SSD…. Metal hin oder her, kann mir nicht vorstellen das das noch schneller wird. Und Trim kann man endlich ab El Capitan über Trerminal auch aktivieren…. Was will ich mehr….
    iLike 1
  9. Lukas K. 15. Juni 2015 um 19:56 Uhr ·
    also wird mein MacBook Pro 2012 mit der GT650 nicht mehr unterstüzt ?
    iLike 1
  10. hurricanex3 15. Juni 2015 um 20:39 Uhr ·
    Es scheint ja auch immer von der Anwendung / PRG / APP abzuhängen, ob überhaupt Geschwindigkeitsvorteile mit Metal herausspringen. Gäbe es kein Metal, wäre Jeder über seine bisherige Hard-/Software Kombination froh. Jetzt der Aufschrei, dass mehr als 5 Jahre alte Geräte eventuell nicht unterstützt werden ist eigentlich nicht gerecht. Persönlich finde ich gut, dass Apple wieder mehr in Softwareentwicklung investiert. Die Hardware ist der Software seit Jahren meilenweit voraus, egal welches Betriebssystem man nennen will …
    iLike 3
    • Max 15. Juni 2015 um 23:00 Uhr ·
      „Mehr als 5 Jahre alte Geräte“ MacBook Pro 2011, gekauft Anfang 2012 (also drei Jahre alt) wird nicht unterstützt, da Hd Grafik 3000.
      iLike 1
    • Wolfgang D. 16. Juni 2015 um 14:54 Uhr ·
      Wenn man sieht, dass W7 selbst auf Notebooks von 2004 unter 2GB RAM benutzbar läuft (ok, mit etwas Trickserei beim Grafiktreiber), eigentlich ein Trauerspiel. Apple ist also zu faul oder zu geizig oder zu unfähig, die selbstentworfene Hardware wenigstens zehn Jahre zu unterstützen. Nur auf die garantiert erscheinenden Gesundbeter kann man sich wie immer verlassen. Damals hab ich den Mac gekauft, weil man da lange was von hatte und nicht wie bei Windows alle drei Jahre neu kaufen musste. Heute ist es mittlerweile umgekehrt. Vielleicht merkt Apple mal was!
      iLike 0
  11. neo70 16. Juni 2015 um 06:48 Uhr ·
    Ist ist schon faszinierend wie es Leute gibt, welche den Inhalt eines Textes nicht richtig erfassen, Buchstaben und Zahlen nicht richtig zuordnen können.
    iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.