230 neue Emojis und warum sie so wichtig sind

Sei es auf WhatsApp oder in iMessage: Emojis sind den meisten Smartphone Nutzern heute verdammt wichtig. Ebenso gespannt wartet man auf Updates, die neue Smileys und Cliparts mit sich bringen. Noch 2019 erwarten uns 230 neue Emojis wie auf Unicode nachzulesen ist.

Doch besonders Rollstuhlfahrer freuen sich über das neue Update! Für jene Menschen ist der neue Katalog einer, auf den man sich schon lange gefreut hatte: Endlich sind nämlich Emojis für körperlich behinderte Menschen mehrerer Art inkludiert. Rollstuhlfahrer Emojis in verschiedenen Größen und Farben sowie Prothesen, ein Gehstock und mehr sind unter anderem mit von der Partie.

Auf Instagram wurde der ganze neue Katalog auf einem riesigen Bild gepostet:

Brauchen wir „Behinderten Emojis“ wirklich?

Neben neuem Gemüse wie Knoblauch, Faultieren und Gähn-Emojis, können wir uns auf Flamingos und ein Stethoskop freuen. Na das hat die Welt gebraucht oder? Fragen sich manche wohl zurecht.

Doch wirklich gebraucht hat es die neuen Inklusions Emojis, wie Bento in einer Befragung von Rollstuhlfahrern herausgefunden hat. Man könnte meinen, den Emoji Gesichtern sieht man ja meistens nicht an, ob diese eine körperliche Beeinträchtigung haben.

Doch solche Emojis würden es Rollstuhlfahrern deutlich einfacher machen, ihren Stand im Alltag zu kommunizieren. Gegenüber Bento sagte etwa Tanja, die im Internet als „Rollifräulein bekannt ist:

Grundsätzlich finde ich die neuen Emojis super – und überfällig. Diversität sollte längst überall zu sehen sein. Was ich besonders gut finde: Dass es sowohl einen manuellen Rollstuhl gibt als auch einen Elektrorollstuhl. Außerdem ist es toll, dass es nicht nur Menschen im Rollstuhl gibt, sondern auch Menschen mit Blindenstock, jemand, der Gebärdensprache spricht und auch noch Prothesen angezeigt werden.

Freut auch ihr euch über die neuen Emoijis?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

36 Kommentare zu dem Artikel "230 neue Emojis und warum sie so wichtig sind"

  1. Gerd 8. Februar 2019 um 21:38 Uhr · Antworten
    Ich vermisse den Sarotti Mohr
    iLike 14
    • Werner 8. Februar 2019 um 22:04 Uhr · Antworten
      Warten wir es ab wie lange es noch „der weiße Riese“ gibt. (Diskriminiert)
      iLike 7
      • ithommy 9. Februar 2019 um 09:58 Uhr ·
        Bla Blabla
        iLike 2
    • Drakenstorm 9. Februar 2019 um 10:11 Uhr · Antworten
      Und das Zigeunerschnitzel und den Negerkuss.
      iLike 16
      • Martin 9. Februar 2019 um 15:52 Uhr ·
        Herzlichen Glückwunsch, dass sich immer ein Depp findet, der bei solchen Themen dann gleich wieder mit alten, rassistischen Begriffen anfangen muss. Wahrscheinlich fühlen Sie sich damit superschlau und geben damit vor Ihren 14-jährigen Kumpels richtig an.
        iLike 9
      • Catweazle 10. Februar 2019 um 10:35 Uhr ·
        Negerküsse gibt es doch jetzt schon lange nicht mehr. Ich kaufe sie aber trotzdem noch. Soll heißen, bei mir heißen die Teile auch weiterhin in aller Öffentlichkeit Negerküsse oder Mohrenköpfe. Und ich als blinder brauche bestimmt kein spezielles Emoji für mich. Ich nutze sowieso keinerlei Emojis.
        iLike 2
      • Burtracoon 10. Februar 2019 um 16:51 Uhr ·
        So sehe ich es auch . Mann kann alles entweder auf die Waagschale legen heulen wie ungerecht und diskriminierend ist . Oder Auge zu und durch. Wir sind wie wir sind und daran ändern solche Bilder auch nix. Der Mensch muss nur mal aufhören vor dem Unbekannten Angst zu haben. 🙉🙈🙊
        iLike 1
  2. Tottie65 8. Februar 2019 um 21:43 Uhr · Antworten
    das Vollhorst-Emoji muss noch her !
    iLike 25
  3. Burhan 8. Februar 2019 um 21:47 Uhr · Antworten
    Ich benutze die nie. Wurde auch schon drauf angesprochen. Wenn einer / eine mir sowas sendet frage ich oft ‚was meinst du damit?‘ und sage, lass es bei mir einfach.
    iLike 3
    • Hmbrgr 8. Februar 2019 um 22:59 Uhr · Antworten
      … eines… 🙈
      iLike 3
    • Thomas 10. Februar 2019 um 07:31 Uhr · Antworten
      Du bist ja so ein crazy Opportunist!
      iLike 1
  4. Steve 8. Februar 2019 um 22:43 Uhr · Antworten
    Wie weit wollen wir Anti-Diskriminierung, Gleichberechtigung und Co. eigentlich noch treiben? Braucht es wirklich weitere 70!!! Paar-Emojis um jede nur erdenkliche Kombination von Geschlecht und Rasse symbolisch darzustellen? Wenn ich das 5 Jahre weiterdenke, dann brauche ich für jede 2 Minuten Message je 30 Minuten um den passenden Emoji zu finden in der zunehmend unübersichtlichen Liste – oder gehe zurück zur Old-School: :/
    iLike 33
    • Bene 8. Februar 2019 um 23:52 Uhr · Antworten
      Die Emoijs stören doch nicht. Die häufig benutzten stehen auf der ersten Seite, sodass jeder seine Lieblings Emoijs immer parat hat. Sonst werden diese ja einem auch vorgeschlagen beim schreiben. Ich fände nur eine selbst anpassbare Emojis Seite ganz cool..
      iLike 7
    • Martin 9. Februar 2019 um 15:50 Uhr · Antworten
      Ja warum denn nicht? Nur weil Sie nicht betroffen sind, sollen andere keine passenden Emojis benutzen dürfen? Das bestimmen doch nicht Sie!
      iLike 1
  5. Seven 8. Februar 2019 um 23:13 Uhr · Antworten
    Es kommt mir so vor als würde Apple nur noch da hocken und Emoji malen anstatt mal wieder etwas aufzuholen von dem was versäumt wurde …Siri ist längst aus dem Rennen. Selbst die Musik App hat nichtmal ein Lesezeichen für die Hörbücher…usw usw….aber Hauptsache niedliche Bildchen .
    iLike 19
    • Martin 9. Februar 2019 um 15:53 Uhr · Antworten
      Ihnen ist bekannt, dass Apple diese Emojis gar nicht macht und damit gar nicht viel zu tun hat? Na anscheinend nicht…
      iLike 2
      • Seven 9. Februar 2019 um 22:28 Uhr ·
        Nichts desto trotz werden diese jedesmal als Megainovation angepriesen. Und Apple macht das Aussehen welches hinter dem Unicode steckt sehr wohl , siehe Wasserpistole usw.
        iLike 1
    • Oldschool 9. Februar 2019 um 20:56 Uhr · Antworten
      …und die hörbücher sind garnicht in der musik-app… ohjeh!
      iLike 1
      • Seven 9. Februar 2019 um 22:31 Uhr ·
        Naja also wenn man als Musik Abo Kunde auf eine Fülle an Hörbücher zugreifen kann , aber sich jedesmal merken muss bei welcher Minute man in dem 36 h Hörbuch gerade mal unterbrochen hat , dann ist dies schon ärgerlich.
        iLike 1
      • Hjgeerligs 10. Februar 2019 um 07:26 Uhr ·
        Natürlich sind sie das, unter Spoken Word.
        iLike 1
  6. Stef 9. Februar 2019 um 00:15 Uhr · Antworten
    Bin auch der Meinung das das langsam überhand mit den Bildchen nimmt. Ich nutze diese nur sehr selten und wenn dann sind es immer die zwei selben Motive. (Daumen hoch und Smile). Das wars dann auch schon. Für alles und jeden in jeder Situation parat haben müssen übersteigt den Rahmen. Apple sollte sich eher den wichtigeren Dingen widmen als diese Kinderbilder zu kreieren.
    iLike 10
  7. Benni 9. Februar 2019 um 00:21 Uhr · Antworten
    Apple macht die Emojis nicht, sondern das Unicode Konsortium :)
    iLike 9
  8. neo70 9. Februar 2019 um 08:41 Uhr · Antworten
    Mir reicht im Normalfall eine Hand voll von den üblichen Standard-Emoijs. Mir ist es schon zu blöd in dieser Fülle an Emoijs nach irgendwas Passendem zu suchen. Und es werden immer mehr 🤪
    iLike 5
  9. Tobi67065 9. Februar 2019 um 10:09 Uhr · Antworten
    Wann kommt endlich das „Dubbeglas“? 🥴
    iLike 0
  10. Halb&Halb 9. Februar 2019 um 12:54 Uhr · Antworten
    Für die heranwachsende Generation wohl ganz nützlich ;) Die können sowieso schon kaum noch richtig schreiben. Am besten noch die Emoji‘s mit Musik integrieren, wie in so einem 3 Seiten Kinderbüchlein, da freuen sich die Kidds.
    iLike 5
  11. Fanboy 9. Februar 2019 um 14:22 Uhr · Antworten
    Ich kann da nur zustimmen….diese sogenannten „politisch Korrekten“ Emojis mit Paaren in jeglicher Form sind doch nur noch dämlich,überflüssig und lächerlich.Alle anderen lasse ich mir ja noch Gefallen.Ich wette,dass es kein Jahr dauert bis es einen Emoji mit Burka gibt.😉…Diese wiederum dürfen aber nicht neben die schwulen und lesbischen Paare…sonst gibt’s da auch wieder Ärger 😂😂😂
    iLike 6
    • Der Gütige 9. Februar 2019 um 14:48 Uhr · Antworten
      Wie wahr!
      iLike 1
    • Martin 9. Februar 2019 um 15:55 Uhr · Antworten
      Also lieber politisch nicht korrekte Emojis verwenden, weil Sie eh nicht betroffen sind? Und Sie bestimmen, wer es „wert“ ist, ein korrektes Emoji zu bekommen?
      iLike 1
      • Fanboy 9. Februar 2019 um 20:34 Uhr ·
        @Martin…das ist mein Recht auf freie Meinungsäußerung.Kritisch aber nicht beleidigend….und wie kommst Du auf „bestimmen“??? 🧐🤔 ich bestimme hier gar nichts…will ich auch nicht…👎 Zudem wäre es einfach nur schön,lustige Emojis zu bringen…meinetwegen animierte Emojis ( nicht zu verwechseln mit den Animojis) und es neutral zu halten.
        iLike 0
    • Martin 10. Februar 2019 um 02:02 Uhr · Antworten
      Da Sie schrieben, Sie lassen sich bestimmte Emojis „gefallen“, gehe ich davon aus, Sie haben irgendwas zu bestimmen und zu sagen. Wie sieht denn das Nicht-Gefallen-Lassen aus?
      iLike 0
  12. SipDD 9. Februar 2019 um 15:12 Uhr · Antworten
    Fanboy……. absolute Klasse! Gut beschrieben ……
    iLike 0
  13. Seven 9. Februar 2019 um 22:31 Uhr · Antworten
    Naja also wenn man als Musik Abo Kunde auf eine Fülle an Hörbücher zugreifen kann , aber sich jedesmal merken muss bei welcher Minute man in dem 36 h Hörbuch gerade mal unterbrochen hat , dann ist dies schon ärgerlich.
    iLike 0
  14. Hjgeerligs 10. Februar 2019 um 07:26 Uhr · Antworten
    Natürlich sind sie das, unter Spoken Word.
    iLike 1
  15. Samu 10. Februar 2019 um 12:06 Uhr · Antworten
    Wenn es ein Emoji gibt das fehlt dann ist es wohl das Weizenbier Glas
    iLike 2
  16. luci 11. Februar 2019 um 09:31 Uhr · Antworten
    Wo bleiben die Emojis für Körperteilamputierte?
    iLike 0
  17. Max 11. Februar 2019 um 10:00 Uhr · Antworten
    Diese ganzen Emojis sind sowas von überflüssig. Wer lesen und schreiben kann, braucht keine Symbole für Analphabeten, um sich auszudrücken…
    iLike 0