iOS: Die besten Fitness- & Gesundheitsapps für Einsteiger

Rund 15 bis 16 Prozent der Internetuser nutzen Fitnessapps, wie diese Statistik zeigt. Fitness steht bei Jung und Alt hoch im Kurs. Das hat gute Gründe. Die Deutschen werden immer fitter! Und das schlägt sich auch im Angebot der Apps nieder. Die Gesundheitsapps sollen dabei helfen, sich gesünder zu ernähren, Gewicht zu reduzieren, auf ein Fitnessziel zu trainieren, den Schlaf zu verbessern, ausreichend zu trinken oder ganz allgemein fitter zu werden. Manche der Apps brauchen wenig, andere brauchen ein großes Volumen, um alle nötigen Daten bereitzustellen.

squash-793061_1920
Wer Anregungen zum Sport treiben, Laufpartner oder Ernährungstipps sucht,
wird in der Welt der Fitness- und Gesundheitsapps fündig.

Eine gute Option ist, das iPhone mit LTE Vertrag auszustatten. Dann können Nutzer per Flat ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Handynetze telefonieren und haben 1,5 GB LTE Highspeed zur Verfügung. In diesem Tarif wird es einfach, sich mit Freunden über die erreichten Fitness- und Gesundheitsziele auszutauschen und sich gegenseitig anzuspornen. Außerdem reicht der Tarif, um die Apps ungestört laufen zu lassen und so die gewünschten Ziele zu erreichen.

Der Markt der Fitness und Gesundheitsapps fürs iPhone ist riesig und für Einsteiger kaum zu überblicken. In diesem Beitrag finden sich Tipps für sinnvoller Apps, die das Leben gesünder, bewegter und köstlicher machen.

Tipp 1: Sleep Better von Runtastic

Die Lauf-App von Runtastic ist vielen Lauf-Fans bereits bekannt und die Sleep Better App ist gleichfalls sehr hilfreich. Die Apotheken Umschau schreibt in diesem Beitrag dazu:

Gut schlafen ist die Voraussetzung für optimale Leistungsfähigkeit. Zu wenig oder schlechter Schlaf kann gereizt, unkonzentriert und sogar krank machen.

Umso besser, dass die Sleep Better App helfen kann, wieder zurück zum gesunden Schlaf zu finden. Die Funktion des Schlaf-Trackings erkennt, wann der beste Zeitpunkt ist, um den User zu wecken. Mit dem sogenannten Smart Alarm ist es der App möglich, den Weckzeitpunkt in Bezug auf die Schlafphasen zu terminieren. Denn wenn der Mensch während der Leichtschlafphase geweckt wird, wacht er erfrischter und fitter auf, als wenn der Weckzeitpunkt in der Tiefschlafphase liegt. Das Gefühl, plötzlich aus dem Schlaf gerissen zu werden, gehört mit dieser App der Vergangenheit an. Die Anwendung ist einfach. Das Handy wird mit gestartete App aufs Kopfkissen oder auf die Matratze neben dem Kopfkissen gelegt. Anhand der Körperbewegungen erkennt die App, in welcher Phase sich der User befindet. Cooles Detail: Nutzer können im Schlaftagebuch die Aktivitäten eintragen, die sie vor dem Einschlafen durchgeführt haben. Dadurch lässt sich auswerten, was den Schlaf fördert und was in hemmt.

Tipp 2: Drink Water Reminder Pro – Drinking Tracker

Diese App hat eine ganz simple, aber wirkungsvolle Funktion. Sie erinnert den User daran, regelmäßig ausreichend Wasser zu sich zu nehmen. Im Interview sagt der Gesundheitsexperte Prof. Dr. Ingo Froböse von der Sporthochschule Köln sogar, dass es zu spät ist, erst zu trinken, wenn man durstig ist. Vielmehr sollte der Körper regelmäßig mit dem lebensspendenden Elixier versorgt werden, um alle Funktionen optimal ausüben zu können. Wie viel Wasser ausreichend ist, hängt von der Größe und dem Gewicht der Person ab. Die App macht es den Usern einfach. Sie kalkuliert anhand weniger Angaben, wie viel Wasser jeden Tag aufgenommen werden sollte. Danach erhält der User die Trink-Erinnerung aus iPhone.


Video: VOX – Wasser – Transportmittel und kein Nährmittel
Interview mit Prof. Ingo Froboese

Tipp 3: FatSecret – mehr als ein Kalorienzähler

Die FatSecret App ist in erster Linie ein Kalorienzähler. Doch die iPhone App kann noch viel mehr. Sie wertet die Eingaben in übersichtlichen Grafiken aus, liefert Tipps für Aktivitäten, macht Rezeptvorschläge und motiviert zum Durchhalten. Im Grunde ist die App ein kleiner Ernährungscoach, der dabei hilft, eine gesunde Kombination von Nährstoffen aufzunehmen, sich zu bewegen und ausreichend zu trinken. Hilfreich ist die integrierte Lebensmittel-Datenbank. Sie ist sehr umfangreich und kann manuell oder per Barcodescan bedient werden. Alle nötigen Nährwertangaben zu einem Produkt sind dann automatisch erfasst und liefern erheblich mehr, als die Kalorienangabe alleine. Fettanteil, Kohlenhydratanteil, Natriumanteil und andere Nährwertangaben werden optisch, prozentual und in absoluten Zahlen dargestellt. Übrigens ist in FatSecret auch eine Trinkfunktion integriert. Das macht die Drink Water Reminder Pro App im wahrsten Sinne des Wortes überflüssig.

belly-2354_1920
Kalorienzählen allein hilft nicht, um langfristig Gewicht zu verlieren. Die richtige Nährstoffkombination in Verbindung mit ausreichend Bewegung führt zum Ziel. Mit FatSecret lässt sich der Alltag ganz einfach gesund gestalten.

Tipp 4: Moves – Schrittzähler und Wegtracker

Die App Moves setzt auf Gesundheit durch Bewegung im Alltag. Es ist ein klassischer Schrittzähler und die Tracking Funktion kann außerdem eingeschaltet werden. Es lassen sich Ziele eingeben, deren Erreichung mit optischen und akustischen Signalen markiert werden. Die App kann im Hintergrund laufen und verbraucht dadurch ordentliches Datenvolumen. Die Trackingfunktion ist ziemlich exakt und wer nicht will, dass die Daten über die zurückgelegte Strecke online verfügbar sind, muss dieses Feature abschalten. Dann bleibt allein der Schrittzähler. Ein weiteres Element ist die Fahrradfunktion. Ist diese aktiviert, können auch Fahrradstrecken aufgezeichnet und ausgewertet werden. Eine Darstellung als Timeline ist ein optisches Highlight und motiviert zum Dranbleiben. Moves ist im Vergleich zu Runtastic Pro ziemlich simpel, ist aber ein attraktiver Einstieg in die Welt der Fitnessapps, die Lust auf mehr macht.

Tipp 5: Gesund & Fit

Ein medizinischer Ratgeber rund um die Gesundheit ist die App Gesund & Fit. Die App funktioniert wie ein Handbuch zu alltäglichen Gesundheitsfragen. Von Kopfschmerzen über Magenschmerzen bis hin zu Kniebeschwerden ist (fast) alles zu finden. Im Menü können User

  • Informationen zu verschiedenen Sportarten abfragen,
  • sich über vorbeugende Maßnahmen zu Krankheiten wie Herzprobleme, Diabetes oder Osteoporose informieren,
  • einen Arzt in der Nähe finden oder
  • sich über erste Hilfe Maßnahmen in verschiedenen Situationen informieren.
  • Wer abnehmen will, findet hier genauso Tipps
  • wie Personen, die sich an die Einnahme ihrer Medikamente erinnern lassen wollen (Pillenalarm).

Diese App ist dazu geeignet, sich mit der Gesundheit auseinanderzusetzen, Anregungen zu Sportarten zu holen oder sich auf einen Arztbesuch vorzubereiten.

Quelle:

pixabay.com © FirmBee (CC0 Public Domain)
pixabay.com © PublicDomainPictures (CC0 Public Domain)
pixabay.com © congerdesign (CC0 Public Domain)

Gefällt Dir der Artikel?