Videoqualität beim iPhone einstellen

Kein iPhone kommt heute ohne mobiles Internet aus. Das Angebot und die Möglichkeiten sind einfach riesig, sodass niemand darauf verzichten möchte. Abgesehen von Surfen im Internet und von Zocken aktueller Games, sind Videos hoch im Kurs. Vor allem als Zeitvertreib werden diese oft genutzt. Grundsätzlich kein Problem, denn manche iPhones bieten einen großen Bildschirm und eigenen sich perfekt für diesen Zweck. Auf den zweiten Blick könnte es aber dann doch ein Hindernis geben, denn Videos gehören zu den Anwendungen, die am meisten Datenvolumen benötigen. In einem WLAN-Netzwerk spielt dieser Aspekt keine Rolle, schließlich ist hier genügend vorhanden (oftmals auch unbegrenzt). Bei der mobilen Nutzung hat man diesen Vorteil in der Regel nicht, hier gibt es ein Limit, das je nach Tarif unterschiedlich ist. Der Nutzer kann allerdings an der Videoqualität schrauben, um weniger Datenvolumen zu verbrauchen. Die kommenden Absätze zeigen, wie es schnell und einfach funktioniert.

20

So findet man die entsprechende Einstellung

Zunächst sei gesagt, dass man die Videoqualität für WLAN beziehungsweise für die mobilen Daten getrennt einstellen kann. Und das ist auch gut so, denn ansonsten müsste man jedes Mal erneut umstellen. Des Weiteren gilt der folgende Trick nur für die bereits vorinstallierte Video-App, die von Apple selbst kommt. Bei anderen Diensten (dazu zählt natürlich YouTube) gibt es diese Option zwar auch, doch diese befindet dann immer in der App selbst. Lädt man sich also beispielsweise die YouTube-App herunter, dann muss man die Videoqualität in dessen Einstellungen anpassen. Nun geht es aber wirklich um den eigentlichen Tipp:

1) Im ersten Schritt ruft man die Einstellungs-App am iPhone auf.

2) Jetzt wird der Button „Videos“ angeklickt, der sich etwas weiter unten befindet.

3) Im folgenden Fenster erscheint die Kategorie „Wiedergabequalität“.

4) Man klickt nun auf „Mobile Daten“ und stellt den Wert „Gut“ ein.

5) Fertig, ab sofort werden die Videos in einer niedrigeren Qualität abgespielt.

Die Vorteile

Eine reduzierte Qualität ist freilich kein Schritt nach vorne, aber die Vorteile sind da. Auf der einen Seite wird das Datenvolumen geschont, das in manchen Tarifen nicht unbedingt groß ausfällt. Auf der anderen Seite verkürzen sich auch die Ladezeiten, was man vor allem bei einer schlechten Verbindung bemerkt. Oftmals geht es sogar so weit, dass man als Nutzer überhaupt nicht warten muss, bis das Video geladen ist.

Geht es wieder zurück in ein WLAN-Netzwerk, dann steht einem auch wieder die bestmögliche Qualität zur Verfügung. Wie bereits erwähnt, geht der Wechsel dank separater Einstellung automatisch. Sollte allerdings auch im WLAN keine vernünftige Verbindung bestehen, dann kann bei Bedarf auch hier geschraubt werden.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?