Touch ID auf iPhone und iPad vorübergehend deaktivieren

Seit dem iPhone 5s ist Touch ID ein fester Bestandteil von Apple, lediglich das Jubiläumsgerät iPhone X hat dies aufgrund des Designs nicht. In der Regel ist das Feature extrem praktisch und entsperrt das Smartphone schnell und sicher. Manchmal kann es aber vorkommen, dass man zum Beispiel nasse Hände hat und Touch ID so nicht funktioniert. Zwar lässt sich die Funktion in den Einstellungen aktivieren und deaktivieren, doch ein vorübergehendes Ausschalten ist nicht möglich. Zumindest besteht keine gewollte Option, denn mit einem kleinen Trick klappt es trotzdem relativ einfach.

So funktioniert es

Die Voraussetzung für diesen Tipp ist die Installation von iOS 11 (oder neuer). Das Feature beruht nämlich auf die Notruf-Funktion, die erst ab dieser Version integriert ist. Hierbei muss beachtet werden, dass man den automatischen Anruf ein- oder ausschalten kann. Aktiviert man also den Notruf durch 5x drücken der Standby-Taste, dann wird nach Ablauf von 3 Sekunden automatisch der Notruf eingeleitet. Dies ist jedoch für den folgenden Trick nicht erforderlich, sodass man nach dem Start sofort auf „Abbrechen“ oder „Stopp“ tippen muss (je nach Einstellung). Und so funktioniert das Ganze:

  1. Zu Beginn steht die Aktivierung der Notruf-Funktion an. Wie bereits erwähnt, wird diese durch 5x drücken der Standby-Taste gestartet.
  2. Nun erscheint die Notruf-Ansicht, die man allerdings sofort wieder schließen muss. Entweder durch „Abbrechen“ oder durch „Stopp“.
  3. Touch ID ist jetzt ausgeschaltet, eine Bestätigung erfolgt durch den Lockscreen. Er verlangt jetzt nämlich nicht nur den persönlichen Code, sondern blendet auch gleichzeitig einen Hinweis ein. Dieser besagt: „Code eingeben – Dein Code wird benötigt, um Touch ID zu aktivieren“.
  4. Fertig, nach der Eingabe erfolgt die Entsperrung des iPhones und die erneute, automatische Aktivierung von Touch ID. Man kann also beim nächsten Mal das Feature ganz normal wieder nutzen oder erneut zu diesem Trick greifen.

Verhaltensweise gewollt?

Ob Apple es mit Absicht eingebaut hat oder nicht ist unbekannt, allerdings ist es eher unwahrscheinlich. Es kann somit sein, dass diese Möglichkeit mit einem zukünftigen Update geschlossen wird. Vielleicht bleibt es aber auch, denn einen wirklichen Nachteil hat es für beide Seiten nicht (für den Konzern und für den Nutzer nicht). Als iPhone-Besitzer profitiert man eher davon, denn in manchen Situationen ist Touch ID aufgrund der Umstände nicht nutzbar. Dann kommt der Tipp genau richtig, da er unkompliziert und nur vorübergehend angewendet werden kann. Andernfalls müsste man jedes Mal in die Einstellungs-App gehen und den entsprechenden Punkt ein- beziehungsweise ausschalten.


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?