iPhone mit SD-Karte nutzen

iPhones bieten in der Regel alle wichtigen Funktionen, um schnell und sicher damit arbeiten zu können. Sei es die Hardware oder die Software. Apple hat sogar die Speicherkapazität seiner Einstiegsmodelle erhöht, was einer Verdopplung von 16 auf 32 GB entspricht. An sich super, doch ein weiterer Anstieg ist so einfach nicht möglich. Der kalifornische Konzern verzichtet nämlich nach wie vor auf einen Kartenslot, um die Kapazität mittels Speicherkarte erhöhen zu können. Was bei anderen Herstellern üblich ist, sucht man beim iPhone vergeblich. Zwar gibt es Optionen wie die iCloud, doch ärgerlich ist es trotzdem. Für die iCloud wird nämlich eine Internetverbindung benötigt und viele wollen darauf keine privaten Daten hochladen. Verständlich, denn die Dateien landen in diesem Fall auf einen Server von Apple. Ganz hoffnungslos ist der Fall zum Glück aber nicht, mit dem richtigen Zubehör kann auch ein iPhone mit einer Speicherkarte betrieben werden.

SD-Kartenleser fürs iPhone

Standardmäßig lässt sich der integrierte Speicher nicht erweitern, mit einem passenden Kartenleser geht es aber doch. Dabei handelt es sich um Geräte mit einem Lightning-Anschluss, die einfach ans iPhone angestöpselt werden. Beim Kartenleser selbst gibt es Unterschiede, man sollte sich daher vorher informieren, welches Modell die Ansprüche am besten erfüllt. Im Folgenden gibt es nun ein paar Beispiele über die beliebtesten Systeme.

Kartenleser mit internem Speicher

Das erste Modell wird einfach an den iPhone-Anschluss angeschlossen und verfügt dabei über einen internen Speicher von 64 GB. Diese sind also bereits ohne dem Einsetzen einer microSD-Karte vorhanden. Ist dies noch immer zu wenig, dann kann die Kapazität zusätzlich mit einer Karte erweitert werden.

Besonders kompakte Kartenleser

Die zweite Variante besteht aus besonders kompakten Modellen. Sie besitzen weder einen internen Speicher noch einen USB-Anschluss. Einfach an den Port anschließen und die kleine microSD-Karte einsetzen. Dies bedeutet natürlich auch, dass der Adapter nur mit dem Apple-Smartphone und nicht mit dem Computer kompatibel ist.

Kabellose Kartenleser

Zu guter Letzt gibt es noch die kabellose Option. Solche Geräte haben meist einen mehrschichtigen Einsatz und lassen sich zum Beispiel mit mehreren iPhones verbinden. Das heißt, es profitieren ein paar Geräte von der Speicherplatz-Erweiterung. Ein weiterer Bonus ist meist ein verbauter Zusatzakku, mit dem das Smartphone im Ernstfall geladen werden kann. Außerdem kann man den Kartenleser in den meisten Fällen als WLAN-Router/Repeater verwenden. Eine Schwäche von diesen Modellen ist ganz klar die Größe, wirklich kompakt und leicht sieht anders aus.

Die Anforderungen sind das A und O

Welches dieser Geräte empfehlenswert ist, hängt von den Anforderungen ab. Wer zum Beispiel ein besonders kompaktes Modell haben möchte, der ist mit dem Teil ohne internen Speicher und ohne USB-Anschluss gut bedient. Eine allgemeine Empfehlung gibt es nicht, es kommt immer auf die Wünsche des Nutzers an.

 


Wir empfehlen den Kauf Eurer Apple-Produkte und Zubehör direkt im Apple-Store, bei Gravis oder bei MacTrade. Achtet dort auch auf die aktuellen Deals.









Hat dir der Artikel geholfen?