Home » Mac » Video-Runde: MacBook Pro-Eindrücke und Keynote-Rückblick

Video-Runde: MacBook Pro-Eindrücke und Keynote-Rückblick

Shortnews: Wer sich für den Pausen-Talk heute auf der Arbeit oder in der Schule/Uni rüsten will, für den ist das folgende Video genau das Richtige. Der Clip bündelt innerhalb von vier Minuten alles, was Apple auf der gestrigen Präsentation vorgestellt hat.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Wer Zeit hat und sich die ganze Keynote noch einmal anschauen will, findet das komplette Video hier. In iTunes steht außerdem wie gewohnt der Keynote-Podcast zur Verfügung.

Hands-On Videos des MacBook Pro.

Das Highlight des Events war das neue MacBook Pro 2016, das mit einer Touch Bar daher kommt. Genau diese durften sich die anwesenden Journalisten schon anschauen. Entstanden sind dabei die folgenden Hands On-Videos, die wir euch gerne unkommentiert weitergeben wollen.

Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


Hier klicken, um den Inhalt von YouTube anzuzeigen.

Erfahre mehr in der Datenschutzerklärung von YouTube.


-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

20 Kommentare zu dem Artikel "Video-Runde: MacBook Pro-Eindrücke und Keynote-Rückblick"

  1. Ulle 28. Oktober 2016 um 06:39 Uhr ·
    Weis einer warum Apple mit Lightning und tunderbolt arbeitet? Wäre ein Anschluss für Mac und iPad iPhone besser. Die wollen doch von Kabel durcheinander weg. So braucht man immer Adapter. Ich hätte mich auch mit 4 Lightning Anschlüssen am Mac Pro angefreundet.
    iLike 3
    • Ulle 28. Oktober 2016 um 06:43 Uhr ·
      Weis einer warum Apple mit Lightning und Thunderbolt arbeitet? Wäre ein Anschluss für Mac, iPad und iPhone nicht besser? Die wollen doch von Kabel durcheinander weg. So braucht man immer Adapter. Ich hätte mich auch mit 4 Lightning Anschlüssen am Mac Pro angefreundet.
      iLike 1
    • TM 28. Oktober 2016 um 09:57 Uhr ·
      Lightning und Thunderbolt sind komplett andere Techologien. Thunderbolt ist deutlich Leistungsstärker als Lightning. Die USB C Buchse ist auch an anderen PCs Standard, bzw wird bald Standard. Lightning ist die spezielle Buchse für die mobilen Geräte. Sie wurde ja schon entwickelt, bevor es USB C gab, als Alternative zum 30pin connector um es beidseitig einstecken zu können.
      iLike 2
      • . 29. Oktober 2016 um 15:12 Uhr ·
        Aber dann wäre es ja sinnvoll auch nen Lightning im USB C Format und am besten mit USB 3.1 Gen 2 rauszubringen.
        iLike 0
  2. Niclas 28. Oktober 2016 um 06:52 Uhr ·
    Hat das MacBook Pro 13 Zoll 2 oder 4 USB C Anschlüsse? Im Video sieht man 4, auf der Apple Website werden 2 Ports vermerkt, und 4 gäbe es nur beim 15 Zoll Modell.
    iLike 1
    • Niclas 28. Oktober 2016 um 06:59 Uhr ·
      2 Ports gibt es nur beim Kleinsten 13 Zoll Modell alle anderen haben 4 Ports
      iLike 1
    • 28. Oktober 2016 um 07:53 Uhr ·
      Das Model mit Touchbar hat 4 TB3 Anschlüse und das ohne Touchbar 2 Stück
      iLike 3
  3. Carl 28. Oktober 2016 um 07:00 Uhr ·
    Das neue MacBook Pro mit TouchBar und sonst niedrigster Konfiguration ➡️1.999 € Das alte MacBook Pro mit Retina auf die Konfiguration vom obrigen Gerät gebracht (sprich RAM, Festplatte und Prozessor) ➡️1.809 € Für TouchBar, besserer Bildschirm, leichter, dünner, … bezahl ich die 190 € gerne! ?
    iLike 7
    • Maurice 28. Oktober 2016 um 08:01 Uhr ·
      Ohne „echte“ Grafikkarte sind die 13″ MacBook Pro keine „Pros“… …wenigstens die Option hätte Apple geben sollen, für ein paar $100 mehr eine echte GPU zu kaufen ;)
      iLike 3
      • DieserLars 28. Oktober 2016 um 10:34 Uhr ·
        Über Thunderbolt 3 kann man richtig gut ne externe Grafikkarte anschließen. Und das dann in Kombination mit dem 4K bzw 5K Bildschirm von LG ist schon geil.
        iLike 3
  4. Manu 28. Oktober 2016 um 07:02 Uhr ·
    Naja ich hatte mir mehr erhofft, mehr unter der Haube wäre sinnvoller. Da kann ich immer noch bei meinem MBA i7 von 2014 bleiben.
    iLike 7
    • . 29. Oktober 2016 um 15:16 Uhr ·
      Das ist aber ein Allgemeines Problem beim Desktop. Intel und AMD sind so gut wie stehen geblieben, auch wenn Intel immer wieder neue CPUs mit Namen rausbringt, die modern und kraftvoll klingen sollen. Zwischen Skylake und Kaby Lake sind zwischen 2 und 7 Prozent Unterschied bei der Leistung pro Watt, da ist ARM (wie bspw. Beim A10 Fusion verwendet) viel weiter und hat auch noch sehr viel mehr Potential. Bei x86 ist das Potenzial so gut wie ausgeschöpft.
      iLike 0
  5. Torro 28. Oktober 2016 um 07:17 Uhr ·
    Noch nie hat Apple mich so enttäuscht! Und ich bin (noch) Fanboy!?
    iLike 12
    • Dr. House 28. Oktober 2016 um 07:59 Uhr ·
      mimimimimimi Die neuen MacBook Pro sind nunmal nichts für YouTube Gucker und Facebook Surfer.
      iLike 6
    • horst 28. Oktober 2016 um 09:10 Uhr ·
      Leider auch nichts für Fotografen (fehlender SD Slot), Studenten (fehlender USB-B), oder leute dies schlicht praktisch mögen (kein mag-safe). und für 2 von denen gibts einfach kein sinnvoll e gegenargument!
      iLike 6
      • appletv 28. Oktober 2016 um 10:34 Uhr ·
        Also als Fotograf kann man gut auf den SD Kartenschacht verzichten. Das ist für den Profi kein Argument.
        iLike 1
    • TM 28. Oktober 2016 um 10:00 Uhr ·
      Die Leute die immer nach Innovationen rufen, sind doch bei jeder Vorstellung enttäuscht und kaufen sich zum Schluss trotzdem ein Gerät. Es braucht nicht immer Revolution, manchmal ist Evolution auch nicht schlecht
      iLike 3
  6. Wim_TheRun 28. Oktober 2016 um 07:31 Uhr ·
    also ich fand das war gestern die langweiligste Keynote die ich bisher gesehen habe. Leider nur beim MacBook Pro und nicht beim 12″ MacBook, das hätte ich mir gewünscht. Aber was sind Wünsche shcon wert
    iLike 4
  7. ben 28. Oktober 2016 um 07:50 Uhr ·
    „Langweiligste Keynote“ weil schon alles bekannt war, also inhaltlich nichts Neues kam, oder weil sie d.M.n. schlecht vorgetragen war? Wenn man vorher so gespoilert wird, kann ja auch keine Spannung mehr da sein. Apfelpage, könnt ihr nicht die Gerüchte in eine eigene Seltion verbannen ? Manche Leser möchten die nicht lesen…..
    iLike 5
    • Wim_TheRun 28. Oktober 2016 um 12:20 Uhr ·
      Für mich langweilig weil viel zu lange irgendwelche Programme demonstriert wurden und es nur ums MBP ging. Hätte mir auch ein Roundup beim 12″ MB gewünscht, evtl. nen neuen Mini, sowas. Und nicht die Minuten mit Programmdemonstrationen füllen wo jmnd. ein Bild in Photoshop bearbeitet. Aber das ist halt auch nur meine kleine unbedeutende Meinung in der Masse. Also im Prinzip hab ich mich bei der Keynote (ausser bei dem  TV Part der leider nur in den USA verfügbar ist und somit da auch nicht so richtig) angesprochen gefühlt. Aber der Mac ist für mich sowieso nur ein Nebenprodukt geworden. An der Arbeit kommt es nicht auf den Schreibtisch weil zu teuer und zuhause steht ein Pro Late 2011 was seine Dienste perfekt erledigt für das bisschen was ich noch mache. Für alles andere habe ich das iPad Air (1. Gen.) was zu gegebener Zeit durch das 12″ iPad Pro ersett wird.
      iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.