ANZEIGE: Home » Tellerrand » Unübersehbar: Mit dieser Werbung erregen Sie Aufmerksamkeit

Unübersehbar: Mit dieser Werbung erregen Sie Aufmerksamkeit

Die Außenwerbung darf zu Recht als eine der ältesten Werbeformen überhaupt gelten. Denn nachdem im alten Ägypten vor mehr als fünf Jahrtausenden Hieroglyphen auf Obelisken angebracht wurden, die Reisenden als Wegweiser dienten, kamen Händler etwa zweieinhalb Jahrtausende später Händler auf die Idee, auch ihre Verkaufsbotschaften in Stein zu meißeln und entlang der Straßen aufzustellen. Und auch heute, im digitalen Zeitalter, lassen viele Unternehmen nach wie vor Plakate drucken, um auf sich und ihr Angebot aufmerksam zu machen.

Warum ist Außenwerbung nach wie vor beliebt?

Es gibt einige gute Gründe, warum Unternehmen nach wie vor Plakate drucken lassen, um im öffentlichen Raum für sich zu werben. Neben hohen Sympathiewerten im öffentlichen Raum, nennt der Fachverband Außenwerbung e.V. als weitere Gründe die flächendeckende Präsenz und den direkten Kontakt zu allen Bevölkerungsschichten. Ein weiterer Vorteil der Plakatwerbung besteht darin, dass der Verbraucher direkt und unmittelbar angesprochen wird.

Plakate drucken lassen vom Experten

Plakate drucken wie viaprinto ist in verschiedenen Varianten möglich. Und diese Form der Werbung lohnt sich dank der Möglichkeiten des modernen Drucks auch für kleinere Geschäfte und Veranstaltungen. Möglich ist mit diesem modernen Druckverfahren eine Auflage von bis zu 30 Stück in allen gängigen Formaten zwischen A0 und A3. Unternehmen, die großräumig werben wollen, sind jedoch besser beraten, wenn sie sich zum Plakate drucken für den Offsetdruck entscheiden. Denn in diesem Fall sind Auflagen in einer Größenordnung von 25.000 bis 200.000 Stück möglich. Auftraggeber, die ihre Werbung besonders auffällig gestalten wollen, haben außerdem die Möglichkeit, dass sie in Neonfarben ihre Plakate drucken lassen.

Digitaldruck und Offsetdruck – was ist der Unterschied?

Beim Offsetdruck handelt es sich um ein sogenanntes indirektes Flachdruckverfahren, das insbesondere zum Einsatz kommt, wenn es um den Druck von Printmedien in hohen Auflagen geht. Dieses Verfahren hat sich aus der Lithographie heraus entwickelt, die während des 19. Jahrhunderts äußerst weit verbreitet war. Beim Offsetdruck wird die Farbe zunächst auf einen Gummituchzylinder aufgetragen, von wo aus sie auf das zu bedruckende Medium übertragen wird. Bedrucken lassen sich mit diesem Verfahren neben Papier auch eine Vielzahl von weiteren Materialien wie Kunststoff, Karton und sogar Bleche.

Beim Digitaldruck hingegen werden die Dateien von einem Computer aus direkt in die Druckmaschine übertragen. Wer nach diesem Verfahren Plakate drucken lassen möchte, muss also im Vorfeld nicht erst eine statische Druckform herstellen lassen. Das Digitaldruckverfahren stellt eine ideale Ergänzung zu den sonstigen Druckverfahren dar, weil mit diesem Druckverfahren auch geringe Auflagen zu einem günstigen Preis gedruckt werden können.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.