Home » Sonstiges » Türkei: Ministerpräsident Erdogan lässt Twitter landesweit sperren

Türkei: Ministerpräsident Erdogan lässt Twitter landesweit sperren

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan macht im Kampf gegen soziale Medien ernst und ließ zehn Tage vor der Kommunalwahl die Kurznachrichtenplattform Twitter für das gesamte Land sperren. Seit letzter Nacht bekommen türkische Nutzer die Meldung über eine gerichtliche Sperre oder können die Seite gar nicht erst aufrufen. Auch vom Smartphone aus sei keine Verbindung herzustellen.

Recep-Tayyip-Erdogan_7

Der Grund für die Unstimmigkeiten ist die Zuwiderhandlung von Twitter, Links zu entfernen, die Aufgrund von Beschwerden von Mitbürgern auf der Webseite aufgetaucht sind. Der US-Dienst wurde daraufhin vom Gericht dazu verdonnert, diese unverzüglich zu entfernen. Dies ist jedoch nicht geschehen, wie die türkische Hürriyet schreibt. Gegenüber der Nachrichtenagentur Anadolu sagte Erdogan zum Thema Social-Media:

Twitter und solche Sachen werden wir mit der Wurzel ausreißen. Was dazu die internationale Gemeinschaft sagt, interessiert mich überhaupt nicht.

Auch das dortige Telekommunikationsunternehmen BTK bestätigte die Sperre am heutigen Tag. Es wurden Privatsphäre und Rechte türkischer Bürger verletzt, weswegen ein Gericht diese Sperre verhängt hat. Das Gericht möchte mit dieser Aktion weitere Rechtsverstöße im Vorfeld verhindern.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Sascha Schild
twitter Google app.net mail

42 Kommentare zu dem Artikel "Türkei: Ministerpräsident Erdogan lässt Twitter landesweit sperren"

  1. Andy 21. März 2014 um 12:55 Uhr ·
    lol
    iLike 0
  2. Womahadude 21. März 2014 um 12:57 Uhr ·
    Unglaublich….
    iLike 0
  3. Eray 21. März 2014 um 12:57 Uhr ·
    Die NSDAP hat auch alle Parteien verbieten lassen. Was am Ende dabei herausgekommen ist weiß jeder :D
    iLike 0
    • GF 21. März 2014 um 13:16 Uhr ·
      Naja, so lustig ist das nicht…
      iLike 0
    • Äppel 21. März 2014 um 13:19 Uhr ·
      Was hat die NSDAP mit der Sperre von Twitter zu tun ?? Ne Partei zu verbieten ist etwas gan anderes als twitter fü zehn tage zu sperren !!!
      iLike 0
      • Äppel 21. März 2014 um 13:22 Uhr ·
        Haha … Omg was hab ich da gelesen :D… Denkt euch einfach das „für zehn Tage“ weg ^^ … Man man man …. Aber das ändert nichts an meiner meinung !
        iLike 0
  4. Karl Gon 21. März 2014 um 13:20 Uhr ·
    Es wundert mich gar nichts mehr, erst werden die Medien unter kontrolle gebracht, dann wird einigen ethnischen Völkern die rechte aberkannt und was als letztes folgt ist das selbe wie zwischen 1933 – 1939.. Die Türkei geht vor die Hunde und die Welt schaut zu. Traurig, aber am Ende profitieren wir am elend der anderen, dass die Türkei jedoch noch NATO Mitglied ist, lässt zeigen, dass man anderes über die Menschenrechte stellt, wad ist nur los mit der Welt?!
    iLike 0
  5. Kosta 21. März 2014 um 13:29 Uhr ·
    Ohhh man in welchem Jahrhundert lebt der Typ hahahahaha
    iLike 0
    • apple™ 21. März 2014 um 13:35 Uhr ·
      ich glaube im 21. … aber vllt ja schon im 22. ;D
      iLike 0
  6. apple™ 21. März 2014 um 13:35 Uhr ·
    und demnaechst evtl noch Facebook und YouTube, so der Radiosprecher
    iLike 0
    • Burak74 21. März 2014 um 16:50 Uhr ·
      Youtube war mal eine Zeitlang gesperrt kann sein das es immer noch so ist… Ich kann es nicht verstehen
      iLike 0
      • didier drogba 21. März 2014 um 20:59 Uhr ·
        youtube war gesperrt weil ein abstoßendes video über atatürk publiziert wurde. das war also ein anderer grund. es war ein boykott.
        iLike 0
  7. Jan 21. März 2014 um 13:56 Uhr ·
    [Entfernt]
    iLike 0
  8. Holger 21. März 2014 um 14:26 Uhr ·
    Menschenrechte… Also bitte… Und das im einem Land das zu, sagen wir mal „träge“ ist, seinen letzten Genozid aufzuarbeiten…
    iLike 0
    • didier drogba 21. März 2014 um 21:00 Uhr ·
      ich bitte dich. du kannst nur nachplappern was dir gesagt wird. ein völkermord seitens der armenier den türken gegenüber ist dir gar nicht bewusst. das türkische volk hat sich gegen die armenier gewehrt weil diese das ganze volk vergewaltigt und getötet haben.
      iLike 0
  9. carsten 21. März 2014 um 14:26 Uhr ·
    dachte da steht vor und für ist doch ein unterschied
    iLike 0
  10. jotceka77 21. März 2014 um 14:27 Uhr ·
    Tja, so gehts zu in der Türkei oder anderswo!! Da wird auch gerne mal ne Website zugemacht oder im staatsfernsehen sieht man mal wieder Militärparaden und hört dazu gleichzeitig vom Moderator, wie toll das eigene Land doch ist…… Das gute daran ist, das sich das Internet alles merkt und nicht nur wir von NSA und Co ausgespäht werden können. In 100 Jahren hat dann dieser ganze scheiß hoffentlich ein Ende und es existiert sowas nicht mehr. Ihr wisst schon Weltfrieden und so weiter…. :-)
    iLike 0
  11. Akman 21. März 2014 um 14:28 Uhr ·
    Es wurde vorübergehend gesperrt weil twitter kein Ansprechpartner in der Türkei hatte!!Die Regierung hat mehrmals twitter angeschrieben das es irgendwelche Fake Accounts gibt die illegale Sachen hochladen!Als twitter nicht reagierte wurde es von Justiz vorübergehend gesperrt!Gott sei Dank hat twitter heute reagiert und die Sperre wir d heute noch aufgehoben laut Cnn türk tv!!
    iLike 0
    • nofx 21. März 2014 um 14:33 Uhr ·
      Wie naiv bist du eigentlich?
      iLike 0
  12. Kaiser Barbarossa 21. März 2014 um 14:30 Uhr ·
    Das wird bald das nächste Umsturzland werden!
    iLike 0
    • Pascal Kimoon 21. März 2014 um 17:23 Uhr ·
      Aber ich fürchte, nicht unblutig… :(
      iLike 0
    • DRAL 22. März 2014 um 10:30 Uhr ·
      Und du such mal Illuminaten… Man sollte schon reflektieren können wenn man im Internet surft.
      iLike 0
  13. rivonotto 21. März 2014 um 14:48 Uhr ·
    Der traut sich was.
    iLike 0
  14. Güni 21. März 2014 um 18:00 Uhr ·
    [entfernt]
    iLike 0
    • iFön 21. März 2014 um 18:08 Uhr ·
      [entfernt]
      iLike 0
  15. Viktor Frankenstein 21. März 2014 um 18:09 Uhr ·
    Jeder, der an der Macht ist, versucht diese zu erhalten. Das gilt auch für die PolitikerInnen sogenannte demokratischer Länder. Man muss nur mal nach Deutschland und Österreich blicken. Da liegt genug im Argen. Aber die meisten Kinder hier, werden sich wohl einbilden, dass wir es besser haben als andere. Alles Experten für die Politik und die Lebensart anderer. Man liest ja so viel in den Medien, die soo ehrlich sind.
    iLike 0
  16. Erwin 21. März 2014 um 20:16 Uhr ·
    Der soll nur so weiter machen, dann wird’s hoffentlich nix mit Türkei in der eu.. Die wollen eh nur rein weil sie dadurch nur profitieren
    iLike 0
    • Äppel 21. März 2014 um 20:46 Uhr ·
      Das ist aber auch der einzige Grund warum es Die EU überhaupt gibt ! Oder warum sollten sich die Länder der EU anschließen wenn sie nichts daraus profitieren ??
      iLike 0
      • Viktor Frankenstein 22. März 2014 um 07:19 Uhr ·
        Gute Frage, stell die mal an alle Nettozahler. U. a. auch Österreich und Deutschland. Irgendwoher muss das Geld ja kommen bzw. muss jemand dafür Schulden machen.
        iLike 0
    • iFön 21. März 2014 um 21:08 Uhr ·
      Haha, bist du lustig.. Wenn deine geliebte EU Türkei nicht dazu nimmt, dann wären sie ja nicht mehr zu retten, immerhin hat die Türkei mehr Geld als Kroatien, Bulgarien und Rumänien zusammen…….
      iLike 0
      • DRAL 22. März 2014 um 10:36 Uhr ·
        Lerne erstmal politische Strukturen… Kleiner Hinweis, besonders das Mitspracherecht in der EU an Hand der Population im jeweiligen Land… Und wenn du dann noch glaubst das die Türkei jemals in die EU gelassen werden… xD xD xD (fehlen mir die Worte)
        iLike 0
      • Viktor Frankenstein 22. März 2014 um 20:56 Uhr ·
        Mitspracherecht anhand der Population? lool Das lehrt man aber nicht wirklich in der Schule heute oder?
        iLike 0
      • iFön 22. März 2014 um 22:17 Uhr ·
        @DRAL Junge, glaub mir, die Türkei braucht die ach so tolle EU nicht, sondern andersherum. Doch wie immer werden die Türken einfach schlecht gemacht, und lieber nehmt man Länder wie Bulgarien, Kroatien und Rumänien auf, wie sagt der Bayer so schön:“dene hams ins Hirn gschissn!“
        iLike 0
  17. Jake 21. März 2014 um 21:10 Uhr ·
    iLike 0
  18. Hans 22. März 2014 um 09:52 Uhr ·
    Und die wollen in die EU…
    iLike 0
    • didier drogba 22. März 2014 um 10:03 Uhr ·
      1. will türkei nicht mehr in die EU weil die EU mittlerweile nur noch eine organisation ist die arme länder von schulden befreien muss. 2. findest du bulgarien und rumänien allen ernstes eher würdig um in die EU beitutreten? beide länder haben eine schlechtere finanzielle lage , mehr armut, kaum infrastruktur und auh weniger ansehen beispielsweise in der tourismusbranche oder historisch gesehen…
      iLike 0
      • DRAL 22. März 2014 um 10:43 Uhr ·
        1. Also historisch sind sie unbedeutend für Europa 2. in der Türkei gibt es Menschen, den es genau so schlecht geht wie in Rumänien etc. ( Infrastruktur und fläschendeckende Versorgung der Bevölkerung IST teuer… Zuviel zu viel Geld) 3. dieses Land bzw ihre Regierung befindet sich geistig im 15 Jahrhundert, daher kann bzw wird die EU die Türkei nicht aufnehmen, denn es wäre nur peinlich
        iLike 0
      • DRAL 22. März 2014 um 10:46 Uhr ·
        4. nützt die Türkei einem nichts in der EU, bei der NATO hat man was man wollte(Militärvorrichtungen der USA)
        iLike 0
      • didier drogba 22. März 2014 um 12:40 Uhr ·
        also findest du rumänien und bulgarien ökonomisch und historisch bedeutender für europa als die türkei? :D witz des jahrhunderts!
        iLike 0
      • Viktor Frankenstein 22. März 2014 um 21:01 Uhr ·
        @DRAL In der Türkei gibt es genügend moderne Menschen und Akademiker. Ein ganzes Land so zu diffamieren zeugt von extremer Unbildung. Und die EU selbst ist eine Missgeburt. Nur die ohne Hoffnung wollen Mitglied in der EU werden. Die EU ist eine Totgeburt.
        iLike 0
      • iFön 22. März 2014 um 22:13 Uhr ·
        Hey DRAL, ich glaube du bist eher neidisch auf die Türkei, nein das glaube ich wirklich. Ich meine ich wär das auch. Und deine Aussage zeugt nur von Peinlichkeit, ich meine damit dein zweites Argument. Nur weil es paar Menschen gibt, die Arm drin sind, ist die Türkei nicht für die EU würdig? Ich brauch nur nach München fahren, da gibt es auf der Straße auch Bettler, soll man deswegen Deutschland aus der EU rauswerfen? Außerdem: die EU ist nichts besonderes mehr, und die Demokratie ist die schlechteste Regierungsform aller Zeiten mein Freund. Glaub mir: bald wird die Türkei eine Zentralmacht auf der Welt sein, schreib dir das hinter die Ohren!!
        iLike 0
  19. Maik 28. März 2014 um 00:44 Uhr ·
    Urlauber boykottiert die Türkei! Ohne freies Netz kein Urlaubsland!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.