Home » Apps » So geht’s: Mit „Home Codes Repository“ HomeKit-Codes archivieren

So geht’s: Mit „Home Codes Repository“ HomeKit-Codes archivieren

Smart Home ist auf Apfelpage schon seit mehr als 8 Jahren ein Thema. Mit der Zeit dürften sich auch bei euch einige Geräte angesammelt haben. Bei manchen verbauten Produkten ergibt sich aber ein Problem. Die HomeKit-Codes befinden sich oft auf den Geräten selbst – wenn man die mal neu einbinden muss, steht zunächst der Ausbau an. Einfacher geht es, wenn ihr den HomeKit-Code archiviert. Und dazu haben wir eine passende App.

Home Codes Repository

Grundsätzlich gibt es dafür im iOS App Store zwei Apps, mit denen sich die HomeKit-Codes archivieren lassen. Die hier genannte und HomePass. Im Gegensatz zu HomePass ist Home Code Repository aber kostenfrei erhältlich und für den Einstieg die sicherlich interessante Variante. Die App lässt sich auf iPhone, iPad und Mac nutzen. Die Archivierung ist ganz simpel: Oben rechts auf das „Plus+ Icon“ tippen, ein Kamerafeld öffnet sich, den Code abscannen und damit ist der Code auch schon gespeichert. Klingt einfach? Ist auch einfach!

Nach dem Scan werden die Devices zunächst einmal nach Geräten und nach Hersteller aufgeschlüsselt. Mit einem Klick darauf wird der HomeKit-Code angezeigt, zudem wird dann noch der Gerätetypus angezeigt. Für das Archivieren vollkommen ausreichend.

HomeKit-Codes sollten immer gesichert werden

Grundsätzlich sollten die HomeKit-Codes immer gesichert werden. Mittlerweile gehen die Hersteller vermehrt dazu über, die HomeKit-Codes nur noch in der Verpackung zu hinterlegen – die fliegt nach der Installation gerne mal in den Müll. Und auch wenn die Plattform relativ stabil ist, ab und zu muss ein Gerät dennoch mal neu eingebunden werden. Dann ist es eben absolut hilfreich, wenn die betreffende Steckdose nicht erst einmal hinter dem Sofa hervorgeholt werden muss.

HomePass als (kostenpflichtige) Alternative

Persönlich nutze ich HomePass. Die App bietet zwei entscheidende Worte. Einerseits können zusätzliche Informationen wie die Seriennummer sowie die interne Modellnummer (Modellbezeichnung) angezeigt werden. Zusätzlich kann man bei Bedarf noch spezielle Siri-Codes hinterlegen. Außerdem ist HomePass auch auf der Apple Watch verfügbar.

HomePass (Affiliate-Link) wird von Aaron Pearce entwickelt und angeboten, der im Bereich HomeKit noch weitere Apps anbietet. Preislich liegen wir hier bei 4,99 Euro, angesichts der gebotenen Funktionen ein fairer Preis.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.