Home » Apps » Office 365/Office 2021 ab Dezember nicht mehr mit macOS Mojave kompatibel

Office 365/Office 2021 ab Dezember nicht mehr mit macOS Mojave kompatibel

Office 365 gehört für viele Mac-User zum täglichen Arbeitsprozess, doch ab Dezember ist für einige Nutzer Vorsicht angesagt: Wer noch unter macOS Mojave unterwegs ist, wird das Paket nach dem Dezember-Update nicht mehr nutzen können.

Ab Dezember wird mindestens macOS Catalina Voraussetzung sein

In einem aktualisierten Support-Dokument kündigte das Unternehmen aus Redmond an, neben der jeweils aktuellen Version von macOS nur noch die beiden direkten Vorgänger zu unterstützen. In diesem Fall laufen sowohl Office 365 als auch Office 2021 nach dem Dezember-Patch nur noch auf macOS Catalina und macOS Big Sur. Immerhin bleiben ältere Versionen des installierten Office lauffähig, Updates wird es aber keine mehr geben. Grundsätzlich weisen wir zudem darauf hin, dass macOS Mojave 2018 erschienen ist und mittlerweile einige Sicherheitslücken aufweist.

Funktionseinschränkungen auf älteren Versionen möglich

Ferner erklärte Microsoft, dass trotz Abwärtskompatibilität Einschränkungen bei den Funktionen auftreten können, ohne diese näher zu spezifizieren. Als Lösung erklärte das Unternehmen lediglich, dass Nutzer nach Möglichkeit immer die aktuelle Version von macOS installieren sollten.

Office 365 im Angebot bei Amazon

Ergänzend dazu wollen wir darauf aufmerksam machen, dass es für Office 365 ein attraktives Angebot gibt. Die Jahreslizenz wird derzeit vergünstigt angeboten, dazu gibt es noch drei Gratismonate dazu. Das mitgelieferte McAfee schmeißt ihr aber bitte direkt in den Papierkorb. Auch die Family-Edition mit bis zu 6 Lizenzen ist im Angebot, bei beiden sind die mobilen Apps inklusive:

 


Ups. Da funktioniert etwas nicht. Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Hersteller: Ups. Da funktioniert etwas nicht.
Preis bei amazon* : 76,79 EUR

 


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.