Home » Apps » Nun also doch: Firefox plant iOS-Klienten

Nun also doch: Firefox plant iOS-Klienten

Jahrelang hat sich Firefox gegen einen Klienten auf iOS gesträubt. Als Grund bezog man sich stets auf die Richtlinien von Apple bei der Entwicklung dritter Browser. So war es bis dato nicht möglich, eigene Technologien im großen Ausmaß einzubauen. Weiterhin kann der Nutzer Drittanbieter-Browser nicht zum Standard machen.

Doch offensichtlich kann Mozilla über diese Punkte nun hinwegsehen. Der sinkende Marktanteil seit dem Eintritt von Chrome im Jahr 2008 macht der Firma ganz schön zu schaffen und führt nun dazu, dass Firefox umdenkt.

Laut Techcrunch hat man auf einer internen Konferenz offen über eine iOS-App diskutiert. Das Ergebnis lässt sich auch auf Twitter nachlesen. Hier schrieb Lukas Blakk, ein Manager bei Firefox:

We need to be where our users are so we’re going to get Firefox on iOS.

[Bild: 9to5Mac]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

26 Kommentare zu dem Artikel "Nun also doch: Firefox plant iOS-Klienten"

  1. Rolf 3. Dezember 2014 um 07:59 Uhr ·
    Endlich.
    iLike 3
  2. Nighty 3. Dezember 2014 um 08:19 Uhr ·
    Nutze neben dem Safari auch den Opera Mini Browser. Das sind meiner Meinung nach die besten Browser..
    iLike 4
  3. Herr der Schlinge 3. Dezember 2014 um 08:29 Uhr ·
    das eintige was mich an safari(für ios) stört, ist die tatsache, dass ich auf websites nicht nach bestimmten wörtern suchen kann.
    iLike 1
    • Daniel 3. Dezember 2014 um 08:38 Uhr ·
      Bei mir geht das aber
      iLike 2
    • Travalon 3. Dezember 2014 um 09:19 Uhr ·
      Geh einfach in die adresszeile umd gib dein wort ein. Oben kommen die google treffer. Darunter treffer in der aktuellen seite.
      iLike 9
      • Herr der Schlinge 3. Dezember 2014 um 10:48 Uhr ·
        wow vielen dank nun stört mich nichts mehr an safari!
        iLike 9
    • caaarl 3. Dezember 2014 um 09:25 Uhr ·
      jo das geht
      iLike 0
    • neo70 3. Dezember 2014 um 19:13 Uhr ·
      im Menü unter Bearbeiten findet man auch die Suche
      iLike 0
  4. Woderb 3. Dezember 2014 um 08:37 Uhr ·
    Chrom gehört zu Google = Böööööse!!!
    iLike 25
    • Fabio 3. Dezember 2014 um 09:33 Uhr ·
      Google hat einfach die bessere Engine!
      iLike 3
    • Wim_TheRun 3. Dezember 2014 um 09:52 Uhr ·
      Google Chrome cached (?!) auch mehr
      iLike 0
    • Unsigned Integer 3. Dezember 2014 um 10:22 Uhr ·
      Google Chrome nutzt WebKit von Apple.
      iLike 4
    • EiLike 3. Dezember 2014 um 11:15 Uhr ·
      @Unsigned ja stimmt, Chrome benutzt WebKit als render Engine. WebKit ist aber Quelloffen und wurde von Google, Adobe, KDE und Nokia genauso mitentwickelt wie von Apple. Nicht alles was Apple benutzt ist auch (nur) von Apple ;)
      iLike 6
    • Mr Brown 3. Dezember 2014 um 11:28 Uhr ·
      so siehts aus..
      iLike 1
    • Exzellent 3. Dezember 2014 um 15:30 Uhr ·
      Versucht mal mercury für mich der zuverlässigste Browser
      iLike 1
  5. Pio 3. Dezember 2014 um 10:02 Uhr ·
    ENDLICH! Chrome ist gut, aber die Idee hinter Firefox finde ich einfach geil :-)
    iLike 2
  6. clsmooth 3. Dezember 2014 um 13:12 Uhr ·
    Finde ich gut, Chrome ist unter iOS zum vergessen, seit den letzten Update stürzt die App ständig ab.
    iLike 0
  7. Nick 3. Dezember 2014 um 13:56 Uhr ·
    Wieso macht Firefox der Marktanteil von Chrome zu schaffen? Die verdienen doch nichts mit dem Browser. Oder irre ich mich da?
    iLike 0
    • iLazlow 3. Dezember 2014 um 14:52 Uhr ·
      Marktanteil heißt nicht wie viel Geld man damit macht sondern wie viel % die Firma von ihren Produkten in einer gewissen Branche auf der Welt verteilt haben. Sprich wenn die Welt 6 Millarden Menschen hat und 3 Millarden Menschen Google Chrome benutzen hat Google schonmal einen Marktanteil von 50% egal ob die damit Geld verdienen oder nicht und der Rest ist aufgeteilt an andere Browser. (Zahlen sind übrigens nur als Beispiel und desshalb nicht korrekt)
      iLike 2
  8. Mimijet 3. Dezember 2014 um 14:42 Uhr ·
    Soviel ich weiß, sind die Browser alle kostenlos. Nur wer Chrome benutzt wird auch die anderen GoogleDienste vermehrt nutzen. Chrome ist ein schneller Browser, aber die Datensammnelwut von Google veranlaßt mich, darauf zu verzichten. Firefox ist dazu eine gute Alternative, auch wenn er geringfügig langsamer sein soll?? Auch das Mailprogramm Thunderbird ist zu empfehlen gegenüber Microsoft Outlook. Mit Safari kann man gut zwischen den Geräten synchronisieren, was beiden anderen nicht geht.
    iLike 0
  9. iLazlow 3. Dezember 2014 um 14:49 Uhr ·
    WoW dann gibt es endlich firefox auf iOS aber dann nicht mit der Gecko Engine sondern mit Webkit oder wie ?
    iLike 1
    • aledjones 4. Dezember 2014 um 10:16 Uhr ·
      Das frage ich mich auch. Wir haben vor zwei Jahren mal mit einigen Core-Entwicklern und einem Kollegen aus Deutschland versucht die Gecko-Engine auf iOS zu portieren. Die Versuche verliefen im Sande, weil Apple die Haus-eigene JavaSciptEngine für alle Webinalte vorschreibt. Das warst den Prinzipien und technisch nicht vereinbar.
      iLike 0
      • aledjones 4. Dezember 2014 um 10:18 Uhr ·
        *war mit den Prinzipien nicht vereinbar. Bah. Autokorrektur -_-
        iLike 0
  10. Chris DE 3. Dezember 2014 um 15:21 Uhr ·
    Chrome ist der größte Datensammler EVER… :-D SCHEISS egal wie schnell der ist. Never. Safari ist schnell genug und zuverlässig auch.
    iLike 4
    • Apple Realist 3. Dezember 2014 um 16:10 Uhr ·
      Dafür aber grottenschlecht von der Bedienung her.
      iLike 1
    • Chris DE 3. Dezember 2014 um 23:37 Uhr ·
      Also auf dem Mac lässt er sich sehr gut bedienen. Keine Ahnung was du da für eine version hast. ;-)
      iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.