Kickstarter-News: Selfie-Drohne und Handschuh-Sticker

Mit den Kickstarter-News dieser Woche stellen wir euch zwei neue Produkte auf Kickstarter vor, die sich mit der Smartphone-Nutzung beschäftigen. So schnallt sich die Selfie-Drohne AirSelfie auf den Rücken eures Handys und ist schnell einsatzbereit, während der Handschuh-Sticker TAPS einen Fingerabdruck imitiert und dein Smartphone auch im Winter via Sensor entsperren kann.

TAPS – Handschuh mit Fingerabdruck

taps-photo-768x513

Der Winter naht und damit auch die niedrigen Temperaturen, die uns Smartphone-Nutzer dazu zwingen entweder Handschuhe zu tragen oder die Hände bei einer eingehenden Nachricht doch lieber in den warmen Jackentaschen zu lassen. Intensivnutzer ziehen sich sogenannte Touchscreen-Handschuhe an, die spezielle Fasern eingewebt bekommen haben, die Elektrizität leiten, um somit das Smartphone steuern zu können – doch der Fingerabdruck-Sensor kann damit leider nicht mehr bedient werden.

TAPS möchte hier ansetzen und hat einen Sticker entwickelt, der auf jedem beliebigen Handschuh haften soll. Empfohlen werden Lederhandschuhe, da die 3M-Klebeschicht dort wohl am besten hält. Der TAPS-Sticker wird einfach auf den jeweiligen Finger des Handschuhs geklebt, mit dem auch entsperrt und bedient wird und schon ist der bislang normale Handschuh ein Touchscreen-Handschuh. Besonders clever ist die Struktur, die der Sticker mit sich bringt. Ähnlich wie ein auch ein Fingerabdruck lässt sich der Sticker nun über die Einstellungen mit der Touch-ID des iPhones koppeln und im Handy abspeichern.

taps-underside

Zieht man sein Handy nun das nächste Mal aus der Hosentasche und möchte den Bildschirm entsperren, so genügt es wie gewohnt den Finger mit dem angebrachten Sticker auf den Fingerabdruck-Scanner zu legen und schon kann das Smartphone bedient werden. Wie zuverlässig der Abdruck erkannt wird, werden erste Tests zeigen. Der Hersteller betont in seiner Kampagne ebenso, dass jeder Sticker einzigartig ist und andere Strukturen aufweist. Für etwa 10 Euro ist der TAPS-Sticker schon zu haben – vorbestellt werden kann via Kickstarter.


AirSelfie – diese Mini-Drohne macht Selfies

airselfie2-min

Die AirSelfie-Drohne kommt in Verbindung mit einem Smartphone-Case daher, wo sie für den Transport stets mitgenommen werden kann. Um die Drohne nun einsetzen zu können muss diese aus der Hülle gezogen und eingeschaltet werden, das war’s! Die Drohne ist nach dem Einschalten sofort mit dem Smartphone gekoppelt. Hier lässt sich über die passende App noch der Flugmodus einstellen. Die Drohne wird zunächst in die Luft gelassen und erkennt automatisch sobald die Hand unter ihr weggezogen werden möchte. So platziert sie sich automatisch mit ihren vier kleinen Rotoren einen Meter entfernt in der Luft.

Die App ermöglicht nun die Steuerung via virtuellen Joystick. Dieser erlaubt die genauere Positionierung in der Luft. Ein Echtzeitbild zeigt dem Nutzer was die Kamera sieht – das Smartphone dient nun als Fernauslöser und fertig ist das Bild. Über einen kurzen Knopfdruck erhält die Drohne den Befehl zurück zum Smartphone zu fliegen, um das Gerät schnell wieder ausgeschaltet in der Hülle zu verstauen. Diese bietet einen integrierten Akku, um die Drohne bis zu 20 Mal aufladen zu können. Somit seien Selfie-Sessions von insgesamt bis zu einer Stunde kein Problem. 170 Euro sollte man für die Vorbestellung auf Kickstarter einplanen.

airselfie-min

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Aaron Baumgärtner
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Kickstarter-News: Selfie-Drohne und Handschuh-Sticker"

  1. Thomas 26. November 2016 um 15:42 Uhr ·
    Ich bezweifle, dass die Drohne bei der Größe überhaupt in der Luft stehen kann, wenn ein leichter Wind weht…
    iLike 13
    •  User 26. November 2016 um 23:45 Uhr ·
      Bin da auch deiner Meinung, für innen sicher nicht schlecht, aber für draussen wirds schwierig
      iLike 0
  2. Sev 26. November 2016 um 19:08 Uhr ·
    … 20 mal aufladen zu können?!? – wohl 20 mal fliegen lassen zu können… sonst wärs total das Glump
    iLike 1
  3. Apfelkuchenl 26. November 2016 um 20:12 Uhr ·
    Einzelne MacBook Pro mit gravierenden Grafikfehlern Beim neuen MacBook Pro kommt es vereinzelt zu Grafikfehlern, wenn das Gerät stark beansprucht wird. Diverse Nutzer stellten Beispielvideos online und in Hilfeforen macht sich Ärger breit. Eine Lösung ist noch nicht bekannt.
    iLike 1
  4. MSG 26. November 2016 um 21:29 Uhr ·
    Die Drohne is schon cool. Mal die ersten Tests abwarten
    iLike 0
  5. FoxNd 29. November 2016 um 18:28 Uhr ·
    Na da hat jemand sich aber vom Postillon inspirieren lassen ? http://www.der-postillon.com/2015/05/mann-erfindet-doppel-selfie-stange-um.html?m=1
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.