Home » Apple » iOS 8.1.3 Update schließt Lücken für den TaiG-Jailbreak

iOS 8.1.3 Update schließt Lücken für den TaiG-Jailbreak

Apple hat mit dem gestrigen iOS 8.1.3 Update sämtliche Lücken (Exploits) für den aktuellen TaiG-Jailbreak geschlossen. Zuletzt gelang es den Entwicklern mit der Hilfe des aktuellen Jailbreaks iOS 8.1.2 zu versorgen. Der recht erfolgreiche Pangu-Jailbreak, der iOS 8 entsprechend behandelte, konnte bereits mit dem iOS 8.1.1 Update im November letzten Jahres deaktiviert werden.

iphone_6_ios_8

Offiziell wurde noch nicht bekannt gegeben, dass der TaiG Jailbreak unter iOS 8.1.3 nicht mehr funktioniert. Im MacRumors-Forum und auch auf Twitter sammeln sich jedoch die Einträge enttäuschter Jailbreak-Nutzer. Hacker MuscleNerd, der sich bereits einen Namen in der Jailbreak-Szene gemacht hat, verweist im Rahmen eines aktuellen Tweets auf Apples detaillierten Sicherheits-Update-Report.

iOS 8.1.3 Jailbreak MuscleNerd

Dem Sicherheits-Update-Report nach hat Apple mit dem neusten iOS 8.1.3 Update gleich vier Exploits schließen können, die der TaiG-Jailbreak benötigte. Dadurch, dass Apple bisher noch iOS 8.1.2 signiert, ist ein Downgrade von iOS 8.1.3 auf iOS 8.1.2 noch möglich. Jaibreak-Nutzer, die weiterhin auf ein jailbroken Gerät setzen wollen, können mit dem Downgrade wieder einen Jailbreak mit der Hilfe von TaiG durchführen. Es liegt allerdings auf der Hand, dass Apple die Signatur der Vorgänger-Version bald einstellt. Den aktuellen Stand der Code-Signierungen unter iOS 8.1.2 könnt ihr auf der gesonderten IPSW-Seite einsehen.

Apple hat mit dem aktuellen iOS 8.1.3 wieder einige kleinere Änderungen parat. Vorrangig wurden Performance- und Stabilitätsverbesserungen vorgenommen. Zudem wird bei der Ausführung eines neuen Updates nun weniger Speicher belegt. Im Rahmen des Kommentarbereichs zum iOS 8.1.3 Artikel, der gestern Abend veröffentlicht wurde, findet ihr weitere Leser-Meinungen zu dem aktuellsten iOS Update. Ob die Jailbreak-Gemeinde alsbald einen neuen Jailbreak veröffentlicht, bleibt abzuwarten. Bekanntlich macht es Apple den Experten immer schwerer geeignete Lücken im System zu finden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Michael Kammler
twitter Google app.net mail

35 Kommentare zu dem Artikel "iOS 8.1.3 Update schließt Lücken für den TaiG-Jailbreak"

  1. Unsigned Integer 28. Januar 2015 um 10:51 Uhr ·
    gut so.
    iLike 40
    • Steppanol 28. Januar 2015 um 22:42 Uhr ·
      [LINK]
      iLike 5
  2. Chros 28. Januar 2015 um 10:52 Uhr ·
    Gut so <3
    iLike 9
  3. Jan 28. Januar 2015 um 11:05 Uhr ·
    Es wird immer ein Lücke geben Ein iPhone ohne jailbreak ist ein no go.
    iLike 7
    • Jo 28. Januar 2015 um 11:26 Uhr ·
      Das Wort „No-Go“ selbst ist ein „No-Go“ (und ein „false friend“)…
      iLike 20
    • snares 28. Januar 2015 um 11:28 Uhr ·
      Ja, es wird voraussichtlich immer Sicherheitslücken geben, in jedem System. Dennoch wäre mir ein iPhone ohne solche Fehler lieber, als ein möglicherweise unsicheres System.
      iLike 8
  4. snares 28. Januar 2015 um 11:26 Uhr ·
    Bei Euch klingt es immer so negativ, wenn Apple erkannte Sicherheitslücken schließt. Nur weil diese für einen Jailbreak genutzt werden bleiben sie, was sie sind: Sicherheitslücken. Sicherheitslücken müssen geschlossen werden, um die Sicherheit eines Systems zu gewährleisten, auch wenn sich Staatsvertreter gemeinsam mit Jailbreak Liebhabern Sicherheitslücken wünschen, die nicht geschlossen werden.
    iLike 19
  5. Exzellent 28. Januar 2015 um 11:27 Uhr ·
    Ein scheiß ich das gut so. „Mein Gerät – meine Entscheidungen“ Ihr Sklaven
    iLike 6
    • snares 28. Januar 2015 um 11:33 Uhr ·
      Oh, ich hätte nichts gegen eine Möglichkeit die Firmware zu tauschen und iOS gegen ein anderes System tauschen zu können. Wenn Du Entwickler bist, nehme ich Dir Deine Aussage ab, anderenfalls bildest Du Dir auch nur ein, das Gerät sei mit Cydia und Konsorten noch Deines. Mich würde nicht wundern eines Tages zu erfahren, eine Gruppe für die Erstellung von jailbreaks sei durch irgendeinen Geheimdienst finanziert, um auf die Weise das iPhone als Wanze zu infiltrieren.
      iLike 3
    • FPod 28. Januar 2015 um 11:38 Uhr ·
      Ich hab meist immer ein aktuelles Gerät was ich für alles benutzte und ein älteres Gerät auf dem dan halt eine ältere Version drauf ist. Die sind dann auch nicht ein icloud angemeldet und kommen nur kontrolliert ins Internet. Auf das kommt dann der Jailbreak drauf und dort kann er dann auch (fast) nichts anstellen. Mach ich eigentlich schon immer so.
      iLike 2
      • smoga 28. Januar 2015 um 12:02 Uhr ·
        Sinn?
        iLike 4
      • GF 28. Januar 2015 um 13:11 Uhr ·
        @Smoga Mit dem System rumspielen macht immer Spaß.
        iLike 1
    • iFutz 28. Januar 2015 um 12:46 Uhr ·
      Dein Gerät, wo du aber beim anschalten Nutzungsbedingungen eingehst.
      iLike 2
    • Yuck Fou 28. Januar 2015 um 14:06 Uhr ·
      dann kauf dir ein Gerät an dem du es von Haus aus kannst, nienand wird dich zwingen ein iOS-Gerät zu kaufen, ansonsten gilt: geh kacken damit du deinen Dünnsch… los wirst
      iLike 3
      • TomKee 28. Januar 2015 um 22:09 Uhr ·
        Immer diese „geh…“ Sprüche … Langweilig , lasst euch mal was anderes einfallen… Setzt mal eure rosa rote Brille ab… Außerdem sollte es „potentielle sicherheitslücke“ heißen nicht sicherheitslücke. Wenn ich meine Freundin mit der Hand ihre Hand berühre ist sie ja auch nicht gleich schwanger. Um die exploits auszunutzen muss schon nen bischen Aufwand betrieben werden… Und somit gehen die Lücken in Ordnung.Jeder soll selber entscheiden was er mit dem Gerät dann macht.
        iLike 1
    • Jemand 28. Januar 2015 um 17:25 Uhr ·
      Selber Sklave!!!111elf
      iLike 1
    • neo.70 28. Januar 2015 um 20:46 Uhr ·
      Der größte Anteil an Jailbreaker möchten nicht die Freiheit, sondern wollen die Möglichkeit der Raubkopien nützen. Natürlich bist Du einer der wenigen Ausnahmen.
      iLike 0
      • Shayne 29. Januar 2015 um 07:53 Uhr ·
        Geh sterben Looser!
        iLike 0
  6. Jonas 28. Januar 2015 um 12:03 Uhr ·
    Mir ist das alles egal. Ohne Jailbreak muss ich mir immerhin keine Gedanken über Garantie und Weiterverkauf machen und brauche auch kein schlechtes Gewissen zu haben, weil ich weiß, dass ich die Apps, die ich nutze nicht geklaut sind :)
    iLike 14
    • Exzellent 28. Januar 2015 um 12:52 Uhr ·
      Wieder mal keine Ahnung, jailbreak heist nicht gleich Apps klauen, ich zahlt auch für Apps im Cydia. Und benutze keine App um illegal Apps zu laden. Garantie ? Letztens mein 5s im apple store getauscht ohne Probleme. achja so wie bei den letzten 14 Geräten die ich davor hatte
      iLike 6
      • GF 28. Januar 2015 um 13:13 Uhr ·
        Aber theoretisch hast du keine Garantie mehr. Und wenn dein iPhone durch einen tatsächlichen Garantiefall kaputt geht und du einen Jailbreak drauf hast, den nicht entfernen kannst und die Apple Store Mitarbeiter das merken, hast du Pech.
        iLike 2
      • Exzellent 28. Januar 2015 um 13:48 Uhr ·
        Das stimmt ;) Wenn es aber kaputt geht also nicht mehr an dann liegt das meist an einem Wasserschaden/Sturz/oder billig Ladekabel Und dann ist man auch wieder selber schuld :) Aber in dem Fall hast du recht
        iLike 0
  7. Sascha 28. Januar 2015 um 12:35 Uhr ·
    Ich finde jailbreak gut, denn so werden die Sicherheitslücken gefunden, um geschlossen zu werden.
    iLike 4
  8. Marc 28. Januar 2015 um 12:44 Uhr ·
    Moinsen Ich brauche auch keinen jail breake warum auch dann könnt ich mir gleich wieder nen android holen! Und ich vermisse nix was nen android besser kann als nen iPhone und warum weil ich den Mist net brauche wie z.B die nfc Geschichte
    iLike 5
    • Exzellent 28. Januar 2015 um 12:53 Uhr ·
      Du nicht aber andere das iPhone wird ja nicht nur für dich gebaut
      iLike 3
  9. Udi 28. Januar 2015 um 13:57 Uhr ·
    Immer wieder der selbe Mist der da geschrieben wird Jedem das Seine ob er jailbreak will oder nicht Ich hätte kein iPhone ohne jailbreak
    iLike 0
  10. Udi 28. Januar 2015 um 14:00 Uhr ·
    Dummgebabbel Reine Energieverschwendung Immer das selbe
    iLike 1
  11. Fatih 28. Januar 2015 um 16:11 Uhr ·
    Ohne jailbreak läuft nichts
    iLike 5
  12. Gabi Lu 28. Januar 2015 um 16:19 Uhr ·
    Nach dem Update läuft, bei mir, das IPhone 6 auch nicht. … Leider verschwindet der Netzanbieter. Was kann ich machen?
    iLike 0
    • Thobe 28. Januar 2015 um 16:36 Uhr ·
      nach Support fragen, beim Hersteller
      iLike 0
    • Doran 28. Januar 2015 um 16:44 Uhr ·
      Versuche es mit zurücksetzen.
      iLike 1
      • Gabi Lu 28. Januar 2015 um 18:10 Uhr ·
        Dankeschön.
        iLike 1
  13. Kunibert 28. Januar 2015 um 20:53 Uhr ·
    Im Prinzip habe ich nichts dagegen, wenn jemand sein iPhone für jedermann öffnet. Aber Sicherheitslûcken gehören geschlossen. Wenn möglich natürlich alle, was ja leider ein Wunschtraum ist.
    iLike 1
  14. Mike 29. Januar 2015 um 20:03 Uhr ·
    Apple sollte lieber die bekannten wLan-Probleme beheben und anschließend von mir aus JailBreak-Lücken schließen.
    iLike 1
  15. Apple_Realist 31. Januar 2015 um 10:45 Uhr ·
    Apple sollte sich endlich mal bequemen, die Jailbreak Ideen in das IOS zu integrieren. Dann ist Schluss mit dem Jailbreak und endlich ein Motiv um ein IPhone, IPad zu kaufen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.