iOS 13.2.2 wird von Apple nicht länger signiert

iOS 13 - Apple

Apple hat die Signierung von iOS 13.2.2 unlängst beendet. Damit ist es nicht mehr länger möglich, im Rahmen eines Downgrades auf diese Version von iOS 13 zurückzukehren. iOS 13.2.2 war ebenso wie das aktuelle iOS 13.2.3 ein Bugfix-Release von iOS 13, dazu bestimmt, diverse verbliebene Fehler und Probleme zu beheben.

Apple hat die Signierung von iOS 13.2.2 gestoppt. Damit können Nutzer nicht länger zu dieser Version von iOS 13 zurückkehren. Am 18. November hatte Apple das aktuelle iOS in der Version 13.2.3 an alle Nutzer ausgegeben. iOS 13.2.3 behebt weitere Fehler, darunter Probleme mit iMessage, Mail, der Suche, Downloads im Hintergrund und weitere Bugs.

Registrierte Entwickler und freiwillige Tester können bereits iOS 13.3 in einer Beta nutzen

iOS 13.2.3 folgt einer Reihe vorangegangener Updates, die Probleme im noch recht jungen iOS 13 aus dem Weg geräumt haben, unter anderem wurden letzte Überbleibsel der Multi-Tasking-Schwierigkeiten beseitigt, die zuvor aufgetreten waren. Apple beendet in der Regel einige Wochen nach Freigabe einer neuen Version von iOS die Signierung der vorangegangenen Version.

Registrierte Entwickler können bereits die Beta von iOS 13.3 verwenden, diese führt unter anderem Kommunikationslimits für die Bildschirmzeit ein. Auch eine Public  Beta für freiwillige Tester steht schon zur Verfügung. Wann diese in einer finalen Version an alle Nutzer ausgegeben werden, ist noch nicht bekannt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail