Harte Vorschriften: Diese Regeln gelten für Besucher des Apple Store Beijing wegen Coronavirus

Seit heute ist der Apple Store in Beijing wieder geöffnet. Allerdings hat Apple im Laden einige Auflagen installiert, um eine mögliche Ausbreitungen des leider berühmt gewordenen Coronavirus zu verhindern.

Als Auswirkungen des Coronavirus hat Apple wie die meisten Firmen in China sämtliche Ladengeschäfte stillgelegt. Erst heute geht in vereinzelten wieder das Licht an. 5 Apples Stores sind seit heute wieder im Einsatz, wenngleich mit anderen Öffnungszeiten und scheinbar strengen Vorschriften, die sogar die Besucher betreffen.

Kunden des Apple Stores dürfen zunächst nur einen Eingang verwenden und werden dort direkt einem verpflichtenden „temperature check“ unterzogen. So wird wohl verhindert, das potentiell angeschlagene Personen den Store betreten und sich ein Virus ausbreiten könnte. In geschlossenen Räumlichkeiten mit vielen Personen gilt ja besondere Vorsicht. Drinnen wird vom Apple-Personal überdies vermieden, dass sich zu viele Leute gleichzeitig aufhalten. Ist die maximale Anzahl erreicht, müssen Kunden draußen warten. Zudem hat der Store nur für sieben Stunden geöffnet, anstatt der normalen 12 Stunden.

Eunice Yoon, die als Senior Correspondent in Beijing für CNBC arbeitet, hat heute auf Twitter ein kurzes Video gepostet, wie die Eröffnung des Apples Stores verlaufen ist. Viel los ist nicht am Valentinstag, wenngleich doch manche Kunden ein und ausgehen.

Wie lange Apple diese Sonderauflagen für seine China-Stores noch beibehalten wird, ist unklar.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail