Entwickler bringen eigenständige Spiele auf die Apple Watch

flappy bird

Um eigenständige, also iPhone unabhängige, Apps auf der Apple Watch zum Laufen bringen zu können, müssen Entwickler auf die Beta von watchOS 2 zurück greifen. Mit dem neuen Software-Update, das im Herbst für alle Apple Watch Nutzer freigegeben wird, erlaubt Apple mehr Freiheit im Hinblick auf Anwendungen, die allein auf der Apple Watch funktionieren.

flappy bird

Die Freiheiten der Entwickler im Hinblick auf die Kreation nativer Apple Watch Apps sind allerdings auch unter watchOS 2 noch mit Einschränkungen versehen. Schließlich darf aktuell lediglich WatchKit genutzt werden. Andere Frameworks wie UIKit oder SpriteKit werden von Apple nicht erlaubt. Das hat unter anderem den Grund, dass auch native Apps einen gewissen Design-Stil beibehalten sollen. Zudem ist bei der Verwendung von WatchKit gewährleistet, dass die Apps keine Akku-Fresser werden oder stets abstürzen. Die Entwickler Steven Troughton-Smith, Adam Bell, und Jay Freeman (Cydia Gründer) ließen sich von den Vorgaben jedoch nicht abhalten mit der Hilfe eines Hacks auch native Apps wie Canabalt oder einen Flappy Bird Klon auf die Apple Watch zu bringen und dabei auf andere nicht offiziell unterstütze Frameworks zu setzen.

In dem folgendem Video-Clip wird gezeigt, wie gut die Umsetzung der nativen Apps erfolgte. Vor einigen Tagen sorgten die Entwickler übrigens schon für Neuigkeiten. Via Twitter wurde ein kurzer Videoclip verteilt, der eine 3D-Animation auf der Apple Watch zeigte, die auch losgelöst vom iPhone funktionierte und nicht mit WatchKit entwickelt wurde.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Michael Kammler
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Entwickler bringen eigenständige Spiele auf die Apple Watch"

  1. Micha 17. Juni 2015 um 12:26 Uhr ·
    neeein! Flappy Bird ist wieder da!
    iLike 30
    • DiscoDenis 17. Juni 2015 um 22:35 Uhr ·
      Die Spiele müssen stärker auf das Device eingehen. Klassisches Nutzen des Touchscreens ist doch sicherlich nicht das beste Konzept für diese Hardware. Falls das Ding überhaupt fürs Gaming zu gebrauchen ist, dann müssen sich die Entwickler Gedanken machen, was die Watch zur Watch macht. Wie wäre es mir geografisch bezogene Spielkonzepte? Nutzung der Sensoren? Nutzung der Kommunikationsmöglichkeiten.??
      iLike 2
  2. Sascha 17. Juni 2015 um 12:31 Uhr ·
    Kann mal jemand diesen verdammten Vogel abknallen und im Mariannengraben verbuddeln?
    iLike 20
  3. Fischer5182 17. Juni 2015 um 12:43 Uhr ·
    Spiele auf so einem kleinen Bildschirm sind absolut unnötig und absoluter Blödsinn! Fehlt nur noch die News „Hammer…GTA V auf der AppleWatch, der Knaller“… ohne Worte!
    iLike 23
    • powpow 17. Juni 2015 um 18:14 Uhr ·
      Hey, nicht so harsch bitte :D Klar, ich geb dir vollkommen recht das klassische Spiele absolut ungeeignet und irgendwie fehl am Platz sind, aber schau dir mal zB sowas wie „Lifeline…“ an. Ich finde die Idee ziemlich cool (und bin wohl nicht der Einzige). Ich bin da eher offen – aber wer weiß, vllt bestätigt sich deine Aussage ja und Lifeline bleibt eine Ausnahme ;)
      iLike 1
      • Fischer5182 17. Juni 2015 um 19:21 Uhr ·
        Also bisher sind es Ausnahmen, genau wie du sagst. Sowas wird dann noch kopiert…aber „richtig spielen“ kann man auf so einem Display nunmal nicht ;)
        iLike 1
  4. Person 17. Juni 2015 um 12:48 Uhr ·
    Wann kann man endlich Fußballspiele auf der Watch anschauen???XD
    iLike 9
  5. Robin 17. Juni 2015 um 15:27 Uhr ·
    Apple Watch ist und bleibt Zubehör und so sollte sie auch vermarktet werden. Am besten kostenlos zum IPhone als Beigabe, denn mehr ist da einfach nicht dran an dem Ding:)
    iLike 3
  6. MrX 17. Juni 2015 um 22:02 Uhr ·
    Snake :)
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.