Apple Vorstand wegen Frauenquote in der Kritik

Einige große Anteilseigner bei Apple haben in den letzten Monaten vermehrt das Thema der Frauenminderheit im Vorstand kritisiert. Aktuell befindet sich mit Andrea Jung lediglich eine Frau im „Board of Director„, ein Umstand, der bei vielen Aktionären wenig auf Begeisterung stößt. Im Frühjahr soll zudem noch Angela Ahrendts als Retail-Chefin dazustoßen.

Mehrfach haben sich Apple und die Aktionäre laut Bloomberg an einen Tisch gesetzt. Möglicherweise wäre die Thematik, die insbesondere von den Anteilseignern „Trillium“ und „The Sustainability Group“ vorangetrieben wird, sogar auf der Jahreshauptversammlung am 28. Februar gelandet, wenn sich Apple jetzt dazu nicht öffentlich geäußert hätte. In seiner Unternehmenscharta kommentierte der Konzern die Tatsache ganz offiziell und betont dabei, dass man auch die Kommunikation mit den Aktionären zum Thema aufrecht halten möchte:

Der Nominierungsausschuss ist verpflichtet, aktiv nach hochqualifizierten Frauen und Personen aus Minderheitengruppen zu suchen, die in die engere Auswahl gehören.

Apple ist nicht das einzige Unternehmen, das sich der Kritik stellen muss. Auch Facebook und Twitter werden von seinen Aktionären dazu aufgefordert, mehr Frauen in den Vorstand zu bringen. Ein Thema, dass wohl nicht allzu schnell aus den Medien kommt.

[via bloomberg]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

18 Kommentare zu dem Artikel "Apple Vorstand wegen Frauenquote in der Kritik"

  1. Hannes 6. Januar 2014 um 17:00 Uhr ·
    Wohl wahr. Finde es gut dass Apple in dieser Beziehung relativ offen ist. Liegt möglicherweise auch an Cook selbst
    iLike 0
  2. TM 6. Januar 2014 um 17:01 Uhr ·
    Ich versteh das mit der Frauenquote teilweise echt nicht! Wenn es in manchen Gebieten qualifiziertere Männer als Frauen gibt, warum sollen dann die qualifizierten Männen durch vielleicht weniger Qualifizierte Frauen ersetzt werden? Wenn die Frauen qualifiziert genug sind, schaffen sie es auch ohne die Forderung nach einer höheren Frauenquote in den Vorstand o.ä. Das ist glaube ich nicht mal das, was die Frauen eigentlich damit erreichen wollen. Viele Frauen sind auch gegen die Frauenquote, da dadurch die Frauen nicht mit den Männern gleichgestellt werden, sondern gegenüber den Männern bevorzugt werden, als würden sie es nicht durch eigene Kraft schaffen
    iLike 0
    • Lukas 6. Januar 2014 um 17:05 Uhr ·
      Aber komm warum sind so viele Männer in vorständen? Ich glaube nicht, dass es daran liegt, das Frauen weniger talentiert sind. Die Gründe liegen woanders was weiß ich wo. Deshalb die Frauenquote. Ich finde das Thema interessant. Da gibts viel diskussionsbedarf
      iLike 0
    • Ispeedy 6. Januar 2014 um 17:12 Uhr ·
      Genau: als Aktionär geht’s es mir darum, dass nur die Besten am ruder sind!! Ob dabei eine politisch korrekte Quote eingehalten wird, ist mir sch..ssegal!! Man kann es auch übertreiben mit Regelungen und Gedöns!! Verstehe diese meckernden Aktionäre nicht; die Hauptsache ist doch, dass bei Apple die besten am ruder sind!
      iLike 0
  3. Maximilian 6. Januar 2014 um 17:02 Uhr ·
    Alter, ist doch scheiß egal wer da arbeitet !
    iLike 0
  4. Philipp 6. Januar 2014 um 17:04 Uhr ·
    Sogar apple hat probleme mit den Frauen:D
    iLike 0
  5. Christian 6. Januar 2014 um 17:05 Uhr ·
    Frauenquote hin oder her, wenn genügend qualifiziertes Personal vorhanden ist, ist die Quote meiner Meinung nach egal (gilt bei beiden Geschlechtern). Ich sag nicht, dass es bei Apple (…) der Fall ist, aber warum so krampfhaft nach neuen Leuten suchen wenn man schon gute hat? Auch wenn gesagt werden sollte, das wenn weibliche und qualifizierte Kräfte vorhanden, man sie gerne einstellen sollte und (aktuell) auch dem männlichen Personal vorziehen sollte. Ist meine Meinung dazu^^
    iLike 0
  6. retinaboy 6. Januar 2014 um 17:25 Uhr ·
    *Clownsmodus on* Gegenfrage: Warum wird dann im Stripclub keine Männerquote eingeführt? *Clownsmodus off*
    iLike 0
  7. Niklas 6. Januar 2014 um 17:25 Uhr ·
    Ich möchte auch eine Brille so wie Angela haben, die sind zur zeit richtig in auf facebook
    iLike 0
  8. Georg 6. Januar 2014 um 17:41 Uhr ·
    Wer stimmt nicht für die „Efrauzipation“ des Mannes?
    iLike 0
  9. Jameson 6. Januar 2014 um 17:55 Uhr ·
    Die Leute vergessen das unser Gehirn sehr viel älter und rudimentärer ist als wir in unserer hoch technologisierten Zeit glauben. Das Gehirn der Frau wurde evolutionsbedingt nunmal nicht mit der Fähigkeit ausgestattet unter Stress schnelle, und zielgerichtete Entscheidungen zu treffen und sich verbissen durchzusetzen. Das war eine wichtige Eigenschaft der Männer die auf der Jagd nach dem Säbelzahntiger oft in brenzlige Situationen kamen. Ab gewissen Managementebenen gehört das Aufweisen eines hohen Maßes an Rationalität in Stresssituationen jedoch zu bedeutsamen Eigenschaften. Jede Frau kann das lernen genau wie Männer emotionales Verständnis erlernen können. Das erfordert jedoch eine Mehrarbeit.
    iLike 0
  10. MacUser 6. Januar 2014 um 18:04 Uhr ·
    @Apfelpage: Geht’s nun um Vorstand (Executive Team) oder Aufsichtsrat (Board of Directors)? Frau Jung ist CEO einer anderen Firma und sitzt derzeit als einzige Frau im Aufsichtsrat. Der Vorstand ist derzeit 100% männlich? Frau Ahrendts wäre dann die erste Frau dort.
    iLike 0
    • Robert 6. Januar 2014 um 18:45 Uhr ·
      Prinzipiell geht es um alle höheren Etagen in den Unternehmen. Die Aktionäre nennen nur als Beispiel, dass im Aufsichtsrat eine Frau teilnimmt, was die Frau Jung wäre. Mit der Retail-Chefin hätte Apple dann ebenfalls nur zwei Frauen in den Chefetagen.
      iLike 0
  11. Angelika 6. Januar 2014 um 18:36 Uhr ·
    Also die ganzen Argumente gegen Frauen sind längst und hinreichend widerlegt. Das Frauen wesentlich belastbarer als Männer sind ist erwiesen, ebenso wie die Tatsache, dass sie eine Reihe von Führungsaufgaben aufgrund der weiblichen Fähigkeit beide Hirnhälften wechselseitig nutzen zu können (u. a. Multitasking) besser bewältigen. Also da kann ich das Gerede einiger Alphatierchen männlicher Gattung nicht ganz nachvollziehen, oder belegt dieses die bisherigen wissenschaftlichen Erkenntnisse des schlecht entwickelten Neanders. Dennoch bin ich ein Gegner von Frauenquoten. Wenn ich eine Stelle einnehmen will, dann will ich das durch Qualifizierung und nicht weil ich ne Quotenfrau bin. Den Vorwurf eine Position nur wegen der Quote bekommen zu haben, finde ich noch schlimmer als die Ignoranz der Männerwelt. Abgesehen davon muss ich zudem allerdings auch sagen: Manngewordene Alphaweibchen die glauben sie müssten die besseren Männer sein, wenn sie Chefpositionen haben, sind selbst für Frauen noch schwerer zu ertragen als aufgeplusterte Männchen.
    iLike 0
  12. Pascal 6. Januar 2014 um 20:13 Uhr ·
    Dieser ganze Frauenquote quatsch geht mir richtig auf die Nerven! Warum muss man sowas einführen? Wenn die Frauen qualifiziert dafür sin un des wollen dann kommen sie auch in solche Positionen.
    iLike 0
  13. Neeco 6. Januar 2014 um 20:17 Uhr ·
    Man kann doch nicht erwarten, dass der Vorstand in einer TECHNIKfirma voller Frauen ist. Genauso werden wohl in Modefirmen sehr viele Frauen arbeiten. Das soll jetzt kein Vorurteil sein, aber die die sich wirklich dafür interessieren, die wirklich was können, die kommen auch ohne Frauenquote da rein..!
    iLike 0
  14. Ispeedy 6. Januar 2014 um 21:07 Uhr ·
    Off topic: Hab ich es überlesen bei euch oder freut ihr euch nicht darüber: Htc hat einen Riesen gewinneinbruch!!! :-)
    iLike 0
    • Reality distorted iSheep 6. Januar 2014 um 21:52 Uhr ·
      Der Laden liegt schon längst am Boden, teils selbstverschuldet, teils von Smsng gekillt. Kommt keine große Freude mehr auf. Ende des Monats gibts wieder den Schwanzvergleich bei den Quartalsergebnissen zw.  und Korea.
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.