| Fehler gefunden? Schreibt es uns!
MacBook verkaufen | Alle Infos hier.

MacBook verkaufen.

Verkauf und Ankauf alter MacBook

Zusammenfassung

Ein neues MacBook steht an? Dann verkauft unbedingt euer altes MacBook, denn so könnt ihr richtig am Preis sparen und müsst nicht so viel ausgeben. Wir sagen, wo ihr das MacBook verkaufen könnt.

Wo verkaufen?

  • Ankauf-Portale
  • Kleinanzeigen-Portale
  • Trade-In-Programme
  • Freunde & Bekannte

MacBook verkaufen

  • Was ihr nicht vergessen dürft
  • Welcher Preis noch möglich ist
  • Wo Schwierigkeiten bestehen
  • Welche Anbieter empfehlenswert sind

Es ist bei den meisten Nutzern dasselbe Prozedere: Das MacBook wird nicht mehr gebraucht und kann daher weg. Wir empfehlen: Lasst es nicht im Schrank verstauben. Einfach das MacBook verkaufen und so noch einiges an Geld herausholen. Und versprochen: Es geht wirklich super einfach!


MacBook bei FLIP4NEW verkaufen
FLIP4NEW

Unkompliziert: Das MacBook bei FLIP4NEW verkaufen.

>> Zu FLIP4NEW


 

MacBook verkaufen? Aber wo?

MacBook von Apple verkaufen
Zugegeben: Bei Computern passiert technisch in letzter Zeit nicht mehr allzu viel. Nutzer schwenken immer mehr auf Tablets oder Smartphones um. Dennoch gibt es von Apple in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen neue MacBook. Es gilt im Grunde genommen dasselbe wie immer: Wer das Vorgängermodell hat, kann das Update getrost überspringen, denn so riesig sind die Unterschiede nicht. Wer aber schon seit ein paar Jahren mit demselben Gerät hantiert, der darf sich über viele neue Features freuen. Als da wären: Touch Bar, neue Tastatur, ggf. Retina Display, schneller Flash-Speicher, viele neue Features in macOS und vieles andere mehr.

Das beste ist: Apple-Produkte sind enorm preisstabil. Das bedeutet, dass ihr auch für gebrauchte Hardware noch gutes Geld bekommt. Das könnt ihr dann gleich in das Upgrade investieren. Auf die Weise wird dann sogar ein Mac wieder „bezahlbar“, denn ein Mac ist genau wie ein iPhone nur einmal teuer – nämlich bei der ersten Anschaffung. Wer beispielsweise im Abstand von drei Jahren ein neues MacBook kauft und das alte vorher verkauft, der wird feststellen, dass das selbst investierte Geld nicht viel mehr ist als das bei einem vergleichbaren Windows-Gerät der Fall ist.

Wer sein MacBook verkaufen möchte, hat dafür eine Reihe von Optionen. Am unkompliziertesten (aber sicher auch am wenigsten lukrativ) ist es, wenn man das MacBook einfach bei Freunden oder Familie los wird. Da weiß man, wo es ist und dass es gut aufgehoben ist – allerdings bringt das selten den Marktwert. Viele versuchen daher ihr Glück bei Auktionsplattformen wie eBay, wo man sicher das meiste Geld erhält, dafür aber auch den ganzen Ärger mit Spaßbietern und sonstiger Bürokratie tragen muss. Wir empfehlen daher Ankaufdienste wie FLIP4NEW.

Reseller wie FLIP4NEW kaufen Geräte aller Art an. So ziemlich die einzige Voraussetzung ist, dass das MacBook noch irgendwie nützlich ist – es sollte also zumindest funktionieren. Schon im Vorfeld könnt ihr anhand einiger eingegebener Eckdaten im Internet sehen, wie viel Geld ihr erhalten werdet, wenn die Prüfung mit euren Angaben übereinstimmt. Das mag nicht ganz so viel sein wie bei eBay, aber dafür findet bei einer Einigung garantiert ein Verkauf statt.

FLIP4NEW hat zudem momentan eine Aktion: Wenn ihr einen Mac dort verkauft, der mindestens 300 Euro einbringt, dann bekommt ihr noch einmal 50 Euro on top dazu!

Was muss vor dem Verkauf beachtet werden?

Wer sein MacBook verkaufen möchte, sollte dieses zunächst auf die Werkseinstellungen zurücksetzen. Das bedeutet, dass die Festplatte formatiert und macOS wieder aufgespielt wird. Ihr solltet zunächst einmal einen neuen Benutzer mit Administrator-Rechten anlegen. Meldet euch vom normalen Nutzer ab und mit dem neuen an. Ihr könnt nun den alten Benutzer löschen. Denkt daran, dass auch die Dateien gelöscht werden. Im Festplattendienstprogramm könnt ihr nun den freien Speicherplatz löschen (nur, wenn das MacBook keine SSD hat!). Anschließend startet ihr mit dem Recovery-Modus neu (Cmd+R beim Boot festhalten) und installiert macOS neu. Die Festplatte, sie dürfte in den meisten Fällen „Machintosh HD“ heißen, sollte dabei innerhalb des Recovery-Modus formatiert werden. ACHTUNG: Dabei gehen sämtliche Daten über den Jordan. Ihr solltet also VORHER ein Backup angefertigt haben, idealerweise mit Time Machine. Alternativ können auch vorher alle Daten via Migrationsassistent auf den neuen Mac übertragen werden, falls er schon da ist.

Nachdem die Software geklärt ist, geht es mit der Hardware weiter. Reinigt das MacBook gründlich und vorsichtig. Danach solltet ihr jegliches Zubehör, das mitgeliefert war, idealerweise in der Originalverpackung, zusammensuchen. Je originaler das MacBook verpackt ist, umso besser. Umso mehr zahlen auch eBay und die Ankaufdienste.

Checkliste: So bleibt das MacBook wertvoll!
+ Originalverpackung des MacBook aufheben
+ Mitgeliefertes Zubehör nicht wegwerfen
+ Hüle oder Tragetasche gegen Kratzer
+ Apple Care abschließen

Wenn ihr euch dafür entscheidet, das MacBook via eBay zu verkaufen, solltet ihr gute Fotos machen. Deckt alle Seiten ab, zeigt die Tastatur, den Bildschirm und auch, dass das Gerät noch funktioniert. Sollte es Mängel geben, dann dokumentiert sie. Andernfalls kann es Beschwerden mit dem Käufer geben – der Vorwurf der Täuschung kann laut werden. Für den Versand sollte man sich um eine neutrale Umverpackung kümmern. So wird das gute Stück beim Transport geschützt und vor allem ist nicht von außen erkenntlich, was darin ist.

MacBook hier verkaufen

Und wir?

Eine Frage bleibt noch: Wo würden wir unser MacBook verkaufen? Wenn ihr uns nach einer Empfehlung fragen würdet, dann würden wir FLIP4NEW antworten.


MacBook bei FLIP4NEW verkaufen
FLIP4NEW

Unkompliziert: Das MacBook bei FLIP4NEW verkaufen.

>> Zu FLIP4NEW