iPhone richtig reinigen


Nicht nur aus optischen Gründen, sondern - in Abständen - auch aus hygienischen Gründen solltet ihr euer iPhone regelmäßig einer Grundreinigung unterziehen. Auch vor dem Verkauf des Handys ist ein Frühjahresputz der Hardware gern gesehen >> Weiterlesen...


Ihr kennt es bestimmt: Irgendwann ist das iPhone-Display derart verschmiert, dass man – insbesondere bei Sonneneinstrahlung – kaum mehr was sehen kann. Aber nicht nur um den Bildschirm geht es: Auch Gehäuseeingänge, wie die Ohrmuschel, Lautsprecher oder der Ladeanschluss sind sehr empfänglich für Staub und Dreck. Das kann unter Umständen sogar Schäden anrichten, insbesondere bei der Lightning-Buchse/dem Dock-Connector oder beim Kopfhörereingang. Daher solltet ihr euer iPhone reinigen, um die Grundfunktionalitäten beizubehalten. In dieser Anleitung zeigen wir euch, wie und mit welchen Mitteln ihr das iPhone säubern könnt.

Das braucht ihr für eine vollständige Reinigung:

Display und Gehäuse des iPhone reinigen

Das Wichtigste bei eurem ganz persönlichen Frühjahresputz ist der Bildschirm des Geräts. Auf diesem sammeln unfassbar viele Bakterien, sodass sich das iPhone zur Keimschleuder schlechthin entwickelt. Auch Fingerabdrücke verschmieren nicht selten die Sicht auf das Handy-Display.

Wichtig: Bitte das iPhone niemals in Wasser tränken

Hier reicht es tatsächlich in den meisten Fällen nicht aus, mit einem trockenen Tuch kreisförmig drüber zu wischen. Feuchtet das Tuch stattdessen ein wenig an. Achtet allerdings darauf, dass ihr nicht zu viel Wasser verwendet und keine Flüssigkeit in die Öffnungen des Gerätes gelangt. Das Tuch selbst sollte ein sehr feines Microfasertuch sein. Bei Amazon ist dies schon ab 2 Euro erhältlich.

Microfasertuch für das iPhone Display

Wenn die Fingerabdrücke auf dem Display oder der Schmutz auf dem Gehäuse sehr hartnäckig sind, dann empfiehlt es sich eine kleine Menge Reinigungsmittel auf das Tuch zu gießen – auch hier bitte nicht tränken. Wir empfehlen diesen Display-Reiniger, der schon ab 18 Euro verfügbar ist. Durch seine Inhaltsstoffe ohne Alkohol auf Wasserbasis ist das Produkt nicht so aggressiv, wie andere chemische Substanzen. Achtet bitte unbedingt drauf, dass der Reiniger keine Lauge oder Seife enthält. Denn das kann den Touchscreen nachhaltig beschädigen. Mit solchen Reinigern könnt ihr im Übrigen auch neben Handy-Bildschirmen und Displays von Laptops, Computern, Tablets oder anderen Geräten desinfizieren und reinigen.

Lautsprecher, Kopfhörereingang und Ladeanschluss reinigen und säubern

Oftmals lagert sich in den Öffnungen des iPhones Staub und Dreck ab. Dieser kann unter Umständen dazu führen, dass beispielsweise euer iPhone nicht mehr lädt oder der Kopfhörer nicht mehr funktionieren. Um diese Fehler schon vorab zu vermeiden, solltet ihr euer iPhone reinigen und säubern. Das geht bei solchen Eingängen immer relativ schwierig mit einem Tuch. Es gibt allerdings ein Zubehör, das ihr in diesem Zusammenhang kennen solltet: Reinigungsknete. Die Anwendung ist ganz einfach. Schlicht die Knete auf die Anschlüsse drücken und schon haftet der Staub an ihr. Jetzt rausziehen und sauber ist euer iPhone. Die Reinigungsknete gibts schon ab 8 Euro bei Amazon. Solche Typenreiniger lassen sich auch für Tastaturen oder andere Sachen im Haushalt sehr gut nutzen.

Impressum