Offiziell: Apple verliert iPhone Namensrechte in Brasilien

Jetzt ist es fix: Apple hat offiziell das Recht auf den Namen „iPhone“ in Brasilien verloren. Für das Team um Tim Cook ist das eine große Niederlage.

In wenigen Tagen wird die Bundesbehörde für das geistige Eigentum (INPI) Apple die iPhone-Marke aberkennen. Grund dafür ist das Elektro-Unternehmen Gradiente, welches schon sieben Jahre vor dem Release des ersten iPhones den Titel beantragt hat.

Sowohl der Hardware als auch der Software Bereich ist betroffen. So müssen auch Apps wie „Mein iPhone suchen“ umbenannt werden.

Im Dezember letzten Jahres hatte Gradiente sein erstes Telefon mit der Bezeichnung „Gradiente iPhone“ legal veröffentlicht.

Bisher gelang es dem amerikanischen Unternehmen nur, die Bezeichnung für das Gebiet Kleidung und Schuhe zu sichern. Das nutzt aber wenig, solange Gradiente im Bereich für Mobiltelefon und Elektronik den Titel „iPhone“ besitzt. Ob Apple jetzt ein Verkaufsverbot bevorsteht, wird sich frühestens am 14. Februar zeigen – dann wird entschieden, ob sich der iKonzern die Segmente Verpackung und Einzelhandel sichern darf. (Via oglobo)

 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail
Robert Tusch

12 Kommentare zu dem Artikel "Offiziell: Apple verliert iPhone Namensrechte in Brasilien"

  1. Felix 2. Februar 2013 um 19:34 · Antworten
    Kann Apple der Firma nicht einfach die rechte abkaufen ?
    iLike 0
    • rob
      rob 2. Februar 2013 um 19:37 · Antworten
      Das ist prinzipiell möglich. Aber bislang ist Apple noch nicht auf das Unternehmen zugekommen. Sie werden wahrscheinlich erst andere Rechtswege einschlagen, um sich den Namen zu sichern.
      iLike 0
      • Aerdnas 2. Februar 2013 um 20:04 ·
        Ich wüsste nicht welche anderen Rechtswege noch möglich wären. Apple sollte die Rechte kaufen. Wenn Sie der Firma mit einem Rechtsstreit drohen verkauft diese die Rechte nie. Apple muss sich geschlagen gegben und zahlen.
        iLike 0
      • ispeedy 3. Februar 2013 um 03:06 ·
        Apple wird die ganze drecksklitschen Firma kaufen, somit die rechte wieder haben , und dann hoffentlich den Laden dicht machen und alle dort vor die Tür setzen und kräftig in den ar… Treten!!!!
        iLike 0
      • ispeedy 3. Februar 2013 um 03:07 ·
        Oder gleich Brasilien kaufen und die inpi dicht machen!! Lol
        iLike 0
  2. Benjamin 2. Februar 2013 um 22:08 · Antworten
    Ein T-Shirt basteln, es iPhone nennen und verkaufen.. Als Goodie gibts dann ein „aktuelles Smartphone“ mit dabei ;)
    iLike 0
  3. Tom 3. Februar 2013 um 11:13 · Antworten
    Wieso sollte Apple irgendwas in Brasilien kaufen? Den Invest erhalten sie nie zurück… Sollen die Brasilianer sich doch herumärgern, mit ihren Billigphones ;-)
    iLike 0
  4. Tillman 4. Februar 2013 um 16:04 · Antworten
    Telekom Presse hat über das geschrieben und euch verlinkt!!
    iLike 0
  5. emre 5. Februar 2013 um 16:39 · Antworten
    Also ich kenne mich gut mit apple aus. Hängt wohl daran , dass ich da arbeite und bei dem Thema : `Iphone`, mich gut auskenne . Und genau , wir werden uns den Namen kaufen müssen wenn wir diesen ;NamenStreit: nich gewinnen …. doch das ist nicht das einzige worauf wir uns sorgen ! Falls es wirklich so sein sollte und wir Apple den namen verlieren würden , würde es auch Geldstrafen auf andere Wörter (wiedergutmachungs) strafen eingesetz. Somit verlieren wir Geld und können werden nach hinten gedrängt . Dan noch den namen kaufen kostet auch eine menge Geld . Somit sind wir in der Zwigmühle . Entweder wir brechen das Spiel ab und verlieren (und warten auf eine neue chanse ODER wir schalten die alte Kiste wieder an und Hoffen auf ein Wunder
    iLike 0
    • Roberto 30. Mai 2013 um 10:42 · Antworten
      Wers glaubt wird seelig, mit so einer Rechtschreibung arbeitest du ganz sicher bei Apple.. Troll..
      iLike 0

Diese Seiten haben den Beitrag verlinkt:

  1. Brasilien: Besitzer der iPhone-Namensrechte zeigt sich offen | Apfelpage Apple News Blog
  2. Einigung steht bevor: iPhone in Brasilien bald wieder erlaubt? | Apfelpage