Twitter kennzeichnet in Zukunft Accounts staatlicher Stellen oder Medien

Twitter Logo

Twitter möchte mehr Klarheit über die Identität einiger Accounts schaffen. Konten, die von staatlichen Stellen oder staatsnahen Medien betrieben werden, werden in Zukunft entsprechend gekennzeichnet. Das soll den Nutzern eine bessere Orientierung bei der Einordnung bestimmter Tweets erlauben.

Twitter möchte für mehr Transparenz auf der Plattform sorgen. Der Dienst führt eine neue Anzeige ein, die deutlich machen soll, wenn ein Account von einer staatlichen Stelle, einer Regierung, einem Ministerium oder einer Einzelperson, die eine politische oder diplomatische Funktion ausübt, betrieben wird. In diesem Fall werden entsprechende Landesflaggen-Symbole bei diesem Account angezeigt.

In einem entsprechenden Blog-Eintrag erklärt Twitter, diese neue Kennzeichnung soll Nutzer in die Lage versetzen, besser einordnen zu können, was sie sehen und von wem Tweets kommen.

Auch staatsnahe Medien werden gekennzeichnet

Fast interessanter noch ist, dass auch staatsnahe oder staatlich kontrollierte Medien mit einer entsprechenden Kennzeichnung versehen werden. Dies wurde bereits bei chinesischen Nachrichtenagenturen beobachtet – in China sind grundsätzlich alle Medien staatlicher Kontrolle unterworfen – sowie bei RT, das mit der Kennzeichnung eines staatsnahen Mediums in Russland versehen wurde.

Auch hochrangige Mitarbeiter dieser Medienunternehmen können entsprechende Kennzeichnungen ihrer Accounts erwarten. Weiters wird Twitter diese Konten nicht mehr anderen Nutzern zum Folgen vorschlagen.
Dies ist nur eine von verschiedenen Maßnahmen, mit denen Twitter und auch Facebook versuchen, Fake News und Desinformation in den sozialen Medien entgegenzutreten, das Vertrauen von Verbrauchern und Politik zurückzugewinnen und so letztlich auch ihr Geschäftsmodell zu schützen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.