ANZEIGE: Home » Tellerrand » Privatsphäre beim Surfen schützen – so bleibt alles Anonym

Privatsphäre beim Surfen schützen – so bleibt alles Anonym

Tag ein Tag aus verbringen wir viele Stunden in der digitalen Welt. Dank der heutigen Möglichkeiten können wir nahezu von überall auf das Internet zugreifen. Bequemes Shopping in der Bahn oder schnell in der Mittagspause das Konto via Online-Banking gecheckt. Doch was, wenn unsere privaten Daten auf einmal gar nicht mehr so privat sind und wie kann man sich gegen Übergriffe Dritter im World Wide Web schützen?

Sicher Surfen mit VPN für den Mac

Cyberkriminalität und Datenmissbrauch sind heute ein großes Thema. Viele Menschen haben daher ein ungutes Gefühl sensible Angaben zu ihrer Person zu machen oder gar die Bankverbindung preiszugeben. Dennoch kommt man heute kaum mehr drum herum, wenn man am digitalen Leben und den Vorzügen des E-Commerce teilhaben möchte. Die Lösung lautet hier: VPN.

Ein „Virtual Private Network“ schützt User im Internet und wahrt die Privatsphäre während des Surfens. Der Weg vom Computer führt hierbei über verschlüsselte Verbindungen eines VPN-Anbieterszum Netzwerk, sodass unbefugte keinen Zugriff mehr haben. Zudem blockiert eine VPN-Verbindung Werbung, Tracker und Malware und macht das Surfen im öffentlichen WLAN sicher.

Um eine VPN-Verbindung nutzen zu können, bieten Unternehmen Softwarelösungen an, die einen schnellen Zugriff auf die sogenannten verschlüsselten Tunnel erlauben.

Welche Vorteile hat es, eine VPN-Software für den Mac zu downloaden?

Der direkte Download einer VPN-Software bzw. App hat gegenüber der manuellen Einrichtung einige Vorteile. Zum einen ist die Methode schnell und unkompliziert. Wer VPN für den Mac downloaden möchte, geht einfach in den App Store und sucht nach der App des ausgewählten Anbieters. Nach dem Herunterladen installiert sich die Software automatisch und ist für die Nutzung schon bereit.

Weiterhin kann die Software auf allen Endgeräten heruntergeladen, installiert und genutzt werden. Je nach Angebot sogar für weitere Personen wie Familienmitglieder und Freunde. Das garantiert einen umfassenden Schutz für alle Geräte und das überall und jederzeit.

Die VPN-Lösungen steuern in der Regel Server auf der ganzen Welt an, um eine IP-Adresse zu beziehen, mithilfe dieser sich die verschlüsselte Verbindung aufbaut. Damit genießt man den weiteren Vorteil, dass Angebote in Online-Shops, die nur für ein fremdes Land gelten, auch aus anderen Teilen der Welt genutzt werden können. Dazu wählt man einfach den entsprechenden Serverstandort des Landes in der App aus.

Der Download von VPN für macOS und iOS

Es gibt unterschiedliche VPN-Anbieter auf dem Markt. Wichtig ist bei der Auswahl darauf zu achten, dass die Software mit macOS und iOS kompatibel ist. Hat man einen passenden Anbieter ausfindig gemacht, schließt man in der Regel einen Nutzungsplan bei diesem ab. Dabei kann es sich um einen Monat bis hin zu 24 oder 36 Monate handeln. Je länger man sich schon am Anfang entscheidet, desto günstiger wird es in der Regel.

Danach wird ein eigenes Benutzerkonto angelegt. In Anschluss kann die passende App des Anbieters aus dem App Store heruntergeladen werden. Das ist auf allen Apple-Endgeräten möglich. Nach der Installation erfolgt die Anmeldung unkompliziert mit den Nutzerdaten, die man bei der Registrierung festgelegt hat.

Das Einrichten von VPN für macOS und iOS

Nun ist die VPN-Software schon einsatzbereit. Nach dem Öffnen lässt sich der Serverstandortentweder manuell bestimmen oder automatisch von der Software festlegen. Alle Einstellungen lassen sich bequem in der App verwalten. So können zum Beispiel Ausnahmen für VPN-Verbindungen festgelegt oder favorisierte Server gespeichert werden. In jedem Fall ist man mit der schnellen Lösung in kürzester Zeit und ohne viel Aufwand gut geschützt im Internet unterwegs. Das sorgt nicht nur für ein gutes Gefühl, sondern bewahrt zuverlässig vor Datenraub und Hackerangriffen, die im Ernstfall zu finanziellen Schäden führen können.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.