Apple und 100cameras arbeiten für Foto-Dokumentations-Projekt zusammen

Apple Kooperation mit 100cameras

In seiner gestrigen Pressemitteilung hat Apple eine Kooperation mit der Nonprofit-Organisation 100cameras bekanntgegeben. Die Organisation verfolgt das Ziel Teenagern beim Fotografieren zu unterstützen und beizubringen. Teilnehmende Schüler und Studenten des DRW College Prep in Chicago erhalten im Rahmen des Projekts ein iPhone 11, welches als griffbereite Kamera dient.

Aufwachsen in Chicago als Thema

Von 100cameras wird das Projekt begleitet und den Teilnehmern erklärt, wie mit der Kamera des iPhone 11 von Apple das Aufwachsen in Chicago mit einer Geschichte erzählt werden kann. Laut Angela Popplewell, die die Nonprofit-Organisation mit gegründet hat, sei Sie sehr zufrieden mit den ersten Fotos, welche die Jugendlichen aufgenommen haben.

Die Teenager schafften es Popplewell zufolge laufend besser mit den zwei Kameras ihren persönlichen Blick auf das eigene Leben wiederzugeben. Die Apple-Vizepräsidentin für iPhone Worldwide Product Marketing Kaiann Drance erklärte, dass das Apple iPhone 11 mit all seinen Möglichkeiten ein kraftvolles Geschichtenerzähl-Werkzeug sei.

Was passiert mit den Fotos der Teilnehmer?

Nach Projektabschluss werden alle Fotos der jungen Teilnehmer über 100cameras zum Verkauf angeboten und die Einnahmen daraus vollständig an die Partnerorganisation weitergeleitet.

Apple hat in seiner Pressemitteilung einige der von den Jugendlichen geschossenen Bilder veröffentlicht, die einen interessanten Blick in ihr Leben in Chicago gewähren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Hannes
twitter Google app.net mail