WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 mit Dark Mode, mehr Privacy und anderen Funktionen

Auf der WWDC-Keynote in San Jose hat Craig Federighi soeben iOS 13, die nächste große iOS-Veröffentlicht vorgestellt. Wir haben alle Neuerungen gesammelt.

Ein großer Fokus der Apple-Entwickler bei der Arbeit an iOS 13 war die Geschwindigkeit des Systems. Apple hat dafür unter anderem die Technik hinter den Archiven der Apps verändert, was nicht nur deren Größe deutlich reduziert, sondern auch die Start-Zeit von Anwendungen deutlich verringern soll.

Deutlich mehr Aufmerksamkeit bekam allerdings der neue Dark Mode, der bereits seit einiger Zeit durch die Gerüchteküche gegeistert ist. Apple hat den neuen Modus auf das gesamte System und alle Apps aus dem eigenen Haus angewendet und einige beeindruckende Beispiele präsentiert. Vertreten ist der neue Modus unter anderem auch in der neuen Erinnerungen-App, die Apple komplett überarbeitet hat. Unter anderem ist es nun möglich, Aufgaben einfach als normaler Text einzugeben, die App erkennt dann bereits den Titel, Orte und relevante Personen. Intelligent werden Aufgaben außerdem zu verschiedenen Listen zugeordnet, was die Arbeit mit der neuen Anwendung nochmal beschleunigen soll.

Apple nutzt iOS 13 außerdem, um verschiedene Tracking-Mechanismen außer Kraft zu setzen. Unter anderem gibt es nun die Möglichkeit, Apps nur einmal Zugang zum aktuellen Standort zu erhalten und für jeden weiteren Zugriff wieder nachfragen zu müssen. Außerdem ändert Apple die APIs, welche Anwendungen bisher Zugang zu Bluetooth- und WLAN-Daten gegeben haben, um damit die mögliche Ortung über diese APIs zu verhindern. Besonders wichtig ist Apple allerdings die Einführung von Sign in with Apple. Statt wie bisher die Authentifizierung über Facebook oder Google in Apps zu ermöglichen, will Apple damit die Privatsphäre von Nutzerinnen und Nutzern von iOS verbessern. Apps erhalten dabei nur die wichtigsten Informationen über die eigene Person und können sogar mit einer Wegwerf-Mail ausgestattet werden, deren Nachrichten zwar an die eigene Apple ID weitergeleitet werden können, die aber mit wenigen Klicks einfach wieder deaktiviert werden kann.

Neues Interface und mehr Möglichkeiten zur Foto- und Videobearbeitung

Auch in der Foto-App tut sich in IOS 13 einiges: Neben einer komplett neuen Darstellung der Fotos, die stark auf Machine Learning basiert, hat Apple auch die Möglichkeiten zur Bearbeitung von Fotos deutlich verbessert. Die Werkzeuge zum Bearbeiten von Bildern sind nun deutlich zugänglicher und haben mehr Möglichkeiten. Außerdem können die Bearbeitungswerkzeuge erstmals auch auf Videos angewendet werden – so ermöglichen sie zum Beispiel das Drehen eines Videos, was Federighi besonders betont. Außerdem können Duplikate automatisch gelöst werden, es wird sich zeigen müssen, wie sinnvoll das in der Praxis funktioniert.

 

Neue Funktionen gibt es außerdem für die Verbindung von Siri, HomePod und den AirPods. Siri kann über die AirPods ab sofort automatisch alle eingehenden Nachrichten (nicht nur iMessages!) vorlesen und direkt darauf Antworten entgegennehmen. Der HomePod kann nun auf Kommando auch aus einer Auswahl von Radiosendern abspielen. Außerdem kann der Ton, der entweder von Musik oder einem Video auf einem iPhone wiedergegeben wird, ganz schnell mit anderen iPhone-Nutzern mit AirPods teilen und so gemeinsam zum Beispiel das neuste Lieblingslied gemeinsam genießen.

iOS 13 enthält noch zahlreiche weitere Funktionen, die auf der Keynote nur kurz oder gar nicht erwähnt wurden und denen wir uns in den kommenden Tagen, Wochen und Monaten widmen werden.

 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

25 Kommentare zu dem Artikel "WWDC 2019: Apple präsentiert iOS 13 mit Dark Mode, mehr Privacy und anderen Funktionen"

  1. Tony89 3. Juni 2019 um 20:13 Uhr ·
    Pure Enttäuschung
    iLike 14
  2. ThePilzkopf 3. Juni 2019 um 20:17 Uhr ·
    Was hast du noch erwartet? Grade auf dem iPhone ist doch nicht mehr viel machbar was den User weiterbringt ohne unwichtige Sachen zu implementieren
    iLike 8
  3. RoPo 3. Juni 2019 um 20:20 Uhr ·
    Wurde etwas darüber gesagt, welche iPhone-Modelle unterstützt werden? Danke
    iLike 11
    • xhase 3. Juni 2019 um 21:24 Uhr ·
      Indirekt wurde erwähnt dass ab A9 die iOS 13 Features funktionieren also dabei ist ab 6s / SE – leider 6/6p und darunter werden nicht komplett? unterstützt.
      iLike 2
  4. AppleJuenger 3. Juni 2019 um 20:24 Uhr ·
    Es wurde keine Geräte explizit erwähnt, also ab dem iPhone 5s/iPad Air? 🤔🤔😂😂😂
    iLike 4
    • xhase 3. Juni 2019 um 21:29 Uhr ·
      5s (A7) und iPad Air (A7) haben keine A9 sind wohl raus – iPad Air 2 und drüber sind dabei.
      iLike 4
  5. Steve 3. Juni 2019 um 20:26 Uhr ·
    Habe ich was verpasst, oder wurde noch nichts gesagt zu wann iOS 13 zum Download bereit steht? Heute nach der Keynote in Schüben ausgerollt, oder erst zum späteren Zeitpunkt?
    iLike 3
    •  Fan 3. Juni 2019 um 20:27 Uhr ·
      Es wird erst im September ausgerollt für alle
      iLike 9
    • neo70 3. Juni 2019 um 21:43 Uhr ·
      Wie jedes Jahr kommt die Public Beta ein paar Wochen nach der WWDC und wird ca. Mitte September final ausgerollt. Steve: seit wann bist da dabei???
      iLike 3
  6. Stefan 3. Juni 2019 um 20:27 Uhr ·
    Hoffentlich beheben die mal den Fehler mit dem Akku!!!!!
    iLike 2
    • Blub 3. Juni 2019 um 20:29 Uhr ·
      Was für ein Fehler? Das er zu schnell altert? Wird wohl normal sein.
      iLike 5
  7. Souly87 3. Juni 2019 um 20:46 Uhr ·
    Also keine Beta mehr? Das ist mal was neues. Wahrscheinlich um keine leaks mehr im Code zu vermeiden.
    iLike 1
    • Marc 3. Juni 2019 um 21:32 Uhr ·
      Doch, Dev soll heute, Public diesen Monat kommen.
      iLike 2
    • Veräppler 3. Juni 2019 um 21:50 Uhr ·
      Hä? Sind dir beim gucken die Ohren abgefallen ? Für Programmierer ist HEUTE Release der ersten Version, für normalsterbliche mit BETA PROFIL im JULI. Und für alle anderen im SEPTEMBER. 🤦🏽‍♂️
      iLike 2
  8. Alabooom_27 3. Juni 2019 um 20:57 Uhr ·
    Wann kommt iOS 13?
    iLike 1
    • Marc 3. Juni 2019 um 21:31 Uhr ·
      Doch, Dev soll heute, Public diesen Monat kommen.
      iLike 1
      • Marc 3. Juni 2019 um 21:32 Uhr ·
        Falsch zitiert 😂 .. Final wohl dann in paar Monaten.
        iLike 1
  9. 18818182 3. Juni 2019 um 21:18 Uhr ·
    Richtig geiles Event!! Wurde gesagt ob das iPhone SE jetz ios 13 noch unterstützt? Habs nicjt mitbekommen
    iLike 1
  10. michael 3. Juni 2019 um 21:24 Uhr ·
    Für welche Geräte kommt iOS 13?
    iLike 3
    • Marc 3. Juni 2019 um 21:30 Uhr ·
      Soll wohl ab iPhone 6 (und auch SE) kommen.
      iLike 1
      • baumhaus 3. Juni 2019 um 22:00 Uhr ·
        Falsch. Erst ab iPhone 6s + SE. Das 6er fällt raus. Beweis: Reddit Kompatibilitäts Liste
        iLike 3
  11. Tasso 3. Juni 2019 um 21:29 Uhr ·
    Also iOS 13 wird in paar Minuten oder Stunden für Entwickler frei gegeben , das iOS 13 kann ab den iPhone 6s installiert LG
    iLike 0
  12. Tasso 3. Juni 2019 um 21:35 Uhr ·
    Betas kommen gleich , und ab den iphone SE und ab iphone 6S kann die Natascha installiert werden LG
    iLike 0
  13. Paule 4. Juni 2019 um 18:18 Uhr ·
    Vielen Dank.
    iLike 1
  14. Paule 4. Juni 2019 um 18:18 Uhr ·
    Vielen Dank. Ein großes Lob an Apple.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.