watchOS 5: Die Watch wird etwas offener, smarter und lernt Podcasts

Auf der WWDC hat Apple heute auch watchOS 5 vorgestellt. Es wird ausschlaggebend für die nähere Zukunft der Apple Watch und des Watch-Ökosystems sein und im Vorfeld gab es bereits einige Erwartungen, die vor allem Entwickler an das nächste watchOS hatten. Heute stellt sich die Frage: Hat Apple geliefert?

watchOS 5 ist die nächste Hauptversion von Apples Smartwatch-Betriebssystem. Doch bevor Apple die Katze aus dem Sack gelassen hat, betonte Tim Cook, dass die Apple Watch die Smartwatch mit der höchsten Kundenzufriedenheit überhaupt ist.

Im letzten Jahr wuchsen die Absatzzahlen um satte 60%.

Fokus Fitness

Die Apple Watch ist ein präzise arbeitendes Fitnessgerät, erklärte Apple während der Keynote. Eine Studie, in die sechs TB Gesundheitsdaten von 12.000 Teilnehmern einflossen, hat gezeigt, wie akkurat die Pulsmessung, Beschleunigungssensoren und der Schrittzähler arbeiten.

watchOS 5 Running - WWDC 2018 - Screenshot

watchOS 5 Running – WWDC 2018 – Screenshot

In watchOS 5 wird folgerichtig die Workout-App deutlich ausgebaut und mit neuen Sportarten ausgestattet und für Jogger attraktiver.

Mit der automatischen Workout-Erkennung bemerkt die Uhr, wenn ihr Sport treibt und verbucht die Aktivität entsprechend.

Walki-Talki in watchOS 5

Eine neue App ermöglicht es, mit anderen Nutzern in der Art eines PTT-Funkgerätes zu sprechen: Diese Sprachkurzmitteilungen können von Apple Watch zu Apple Watch versendet werden und zwar über WiFi oder Mobilfunk, nett, aber wir hätten uns Sprachnachrichten für iMessage gewünscht.

watchOS wird etwas offener

Eine für Entwickler recht spannende Neuerung ist, dass das Sifir-Zifferblatt nun für Dritt-Apps geöffnet wird.

watchOS Siri WatchFace - WWDC 2018 - Screenshot

watchOS Siri WatchFace – WWDC 2018 – Screenshot

Diese können sich dann dort ansiedeln, als Beispiele wurden etwa die Stadt-Navi-App Citymapper oder Nike Plus genannt.

Ferner werden die Shortcuts für Siri, die bereits zuvor bei der Präsentation von iOS 12 vorgestellt wurden, auch auf dem Zifferblatt der Apple Watch vorgeschlagen und zwar kontextabhängig.

Schließlich wird „Hey siri“ etwas smarter: Künftig müsst ihr nur noch die Hand heben und könnt sofort mit Siri sprechen.

Podcasts unter watchOS 5 - WWDC 2018 - Screenshot

Podcasts unter watchOS 5 – WWDC 2018 – Screenshot

Endlich kommt auch die Podcasts-App auf die Watch, wir haben viel zu lange auf sie warten müssen!

Smartere Benachrichtigungen

Die Notifications werden auch ein wenig intelligenter und praktischer. Wenn ihr Wallet-Tickets habt, könnt ihr sie künftig direkt aus den Benachrichtigungen auswählen und öffnen.

Webinhalte auf der Watch

Spannend finden wir auch, dass die Web-Browsing-Engine WebKit in watchOS 5 enthalten ist. Im Web surfen könnt ihr damit zwar nicht, aber Web-Content in Mails oder Nachrichten anzeigen, eine Entwicklung mit Potenzial.

watchOS 5 Web-Content - WWDC 2018 - Screenshot

watchOS 5 Web-Content – WWDC 2018 – Screenshot

Etwas unklar ist uns derzeit noch, wie viel sich aus dem ebenfalls angekündigten Background-Audio für Dritt-Anwendungen herausholen lässt.

Obzwar einige spannende Features dabei waren, bleiben noch einige Fragen zu watchOS 5 offen, speziell die Kompatibilität zu älteren Apps und neuer APIs betreffend, doch die WWDC ist ja noch lang. – wir bleiben dran!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "watchOS 5: Die Watch wird etwas offener, smarter und lernt Podcasts"

  1. WebWusel 4. Juni 2018 um 21:35 Uhr ·
    Sprachnachrichten für iMessage auf der Watch gibt es doch schon seit der ersten watchOS Version. Einfach in der Watch App auf dem iPhone in Nachrichten das Diktat auf Transkript oder Audio stellen und schon könnt ihr immer entscheiden ob ihr Text oder eure Stimme verschicken wollt.
    iLike 4
    • freshmac 5. Juni 2018 um 00:25 Uhr ·
      Das hat doch auch niemand bestritten?
      iLike 0
      • Hi 5. Juni 2018 um 00:33 Uhr ·
        Doch steht im Text: „: Diese Sprachkurzmitteilungen können von Apple Watch zu Apple Watch versendet werden und zwar über WiFi oder Mobilfunk, nett, aber wir hätten uns Sprachnachrichten für iMessage gewünscht“
        iLike 2
  2. Codeblack 4. Juni 2018 um 21:51 Uhr ·
    Schade, ich hätte mir gewünscht, dass Apple auch Ziffernblätter anderer Entwickler zulässt. Die paar wenigen von Apple sind mir deutlich zu langweilig, zudem ich ein rundes Watchface auf einer eckigen Uhr ziemlich hässlich finde und mir daher mehr Ziffernblätter mit Digitalanzeige erhofft hatte.
    iLike 5
  3. martin 5. Juni 2018 um 12:11 Uhr ·
    Sollte nicht auch eine freiere Gestaltung der Zifferblätter via Drittanbieter geben ? Denn es ist in erster Linie eine Uhr und umfangreichere Zifferblätter wäre wirklich der Hammer ,z.b eine stylische retro Flipclock vermisse ich sehr
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.