iPhones ab 2019 mit vollflächigem OLED-Bildschirm und ohne Notch? Apple hat noch viel zu tun

iPhone X Plus - Asia-Leak

2019 will Apple iPhones mit OLED-Display und ohne Notch bringen, berichten südkoreanische Quellen. Dafür hat Apple zwar noch einige nicht ganz unerhebliche Probleme zu lösen, aber die Kunden dürften die Arbeit honorieren.

Das iPhone X ist hoch umstritten, einerseits was die Preise betrifft, andererseits aufgrund des Designs. Die Notch am oberen Rand, in der die ganze Technik für Face ID und noch einiges mehr steckt, ist für einige Apple-Kunden ein echter Blutdrucktreiber. Diese dürfte es umso mehr freuen, dass Apple hart daran arbeitet, dieses Gestaltungsmerkmal auszurotten.

Wie aus einem südkoreanischen Medienbericht hervorgeht, muss der geneigte Konsument sich aber noch ein klein wenig in Geduld üben.

N

och viel Arbeit

Ab 2019, so wollen es die Autoren von mit der Materie vertrauten Quellen erfahren haben, möchte Apple iPhones bringen, die keine Notch mehr aufweisen. Das OLED-Display dieser Geräte soll dafür die gesamte Front ausfüllen.

Dafür muss Apple aber noch einige Zauberkunststücke vorführen. Die Notch nimmt derzeit die TrueDepth-Kamera auf, die ein komplexes Bauteil ist, das Apple und seine Partner für das iPhone X gerade mal so in benötigter Stückzahl gefertigt bekommen haben. Die Kamera, die Face ID ermöglicht, muss also irgendwie anders untergebracht werden und nicht nur sie: Da wären auch noch die Frontkamera, der Lautsprecher, der bekanntlich auch für den Stereoeffekt bei der Musikwiedergabe gebraucht wird, der Umgebungslicht,- sowie der Abstandssensor. All diese Elemente müssen irgendwie unter das Display wandern oder auf gänzlich andere Weise platziert werden.

Apple hält bereits verschiedene Patente, die diverse Lösungen einer Integration unterhalb des Displays beschreiben und sei hierzu bereits in Gesprächen mit Zulieferern, die dabei helfen könnten, heißt es in dem Bericht.

Welchen Weg man in Cupertino einschlägt, bleibt noch abzuwarten.
Wie würdet ihr es angehen? Seid kreativ!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "iPhones ab 2019 mit vollflächigem OLED-Bildschirm und ohne Notch? Apple hat noch viel zu tun"

  1. Dirk 7. März 2018 um 16:04 Uhr ·
    Ich finde die Notch ziemlich cool und kann echt nicht verstehen, dass die ein Nichtkaufargument ist. Aber so sind Geschmäcker halt. So solls dann auch sein.
    iLike 17
    • Kasper 7. März 2018 um 17:13 Uhr ·
      Für mich zusammen mit keinem richtigen Schwarz und der hässlichen Rückseite ein klares Nichtkaufargument
      iLike 3
      • Wayne 7. März 2018 um 18:16 Uhr ·
        Billigbocker!
        iLike 3
  2. User 7. März 2018 um 16:16 Uhr ·
    Wäre witzig, wenn die notch nicht im Display ist, sondern oben ne Beule am iPhone wär 😬
    iLike 2
    • RoboDog 7. März 2018 um 16:22 Uhr ·
      ausfahrbar..
      iLike 9
  3. ☠SashMan☠ 7. März 2018 um 16:44 Uhr ·
    Egal wie oder was kommt… Irgendwem wird wieder was nicht passen 😬
    iLike 13
  4. Bricco 7. März 2018 um 20:01 Uhr ·
    Dann eben bis 2019 warten. Hoffentlich sind wir dann dieses designtechnische No-Go wieder los.
    iLike 2
  5. Peter 7. März 2018 um 20:56 Uhr ·
    Hm, ob Apple gleich 2019 das Design so sehr verändert? Einiges kann man vielleicht an der Oberkante implemetieren: Lautsprecher und sogar Näherungssensor. Aber die Kameras … das wird schwierig. Man wird ein Display bauen müssen, unter das man die Kameras einbauen kann. Aber ob sowas jemals möglich sein wird? Besteht das Display nicht aus einzelnen Pixeln, so ähnlich wie Bienenaugen? Mit der FaceID hat man sich da keine großen Gefallen getan. Denn die TouchID könnte man noch unter das Display bringen, aber die Kamera? Was ich mir auch vorstellen kann, aber eher bei Android als bei Apple, wäre ein Smartphone mit zwei Displayseiten. Auf der zweiten Seiten nur für eine grobe Ansicht für Selfies und FaceTime (oder wie das bei Android auch heißt). Dann könnte die Kamera vorne wegfallen, dank TouchID auch alle anderen Cams und der Rest kommt in den Rahmen oben und unten. Oder man fährt eine Selfiekamera aus dem Gehäuse aus. Dadurch wird aber vielleicht wieder alles dicker. Apple hätte oben ruhig einen Streifen lassen können, so wie bei Samsung.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.