iPhone Xs / Max: Apple profitiert von fallenden Speicherpreisen bei höherem iPhone-Durchschnittspreis

Apples Schachzug, die 128 GB-Version bei den neuen iPhones zu streichen, macht sich offenbar bezahlt. Käufer greifen vermehrt zu den Varianten mit mehr Speicher, zahlen mehr und versprechen der Apple-Aktie somit mehr Auftrieb. für wie viel Speicher habt ihr euch entschieden?

Apple bietet bei seinem neuen iPhone Xs / iPhone Xs Max erstmals Speichergrößen bis zu 512 GB an, wofür auch bis zu 1.649 Euro fällig werden, doch die kleinste Speichervariante ist und bleibt die Version mit 64 GB Speicher. Die 128 GB-Version gibt es nicht länger und das hat Folgen.

Wie nun Analysten von CitiResearch beobachtet haben, neigen Kunden offenbar dazu, sich mit iPhones mit mehr Speicher zu versorgen.

Speicherpreise fallen, iPhone-Durchschnittspreise steigen

Der Analyst Jim Suva erklärte, der Durchschnittskunde habe durch den Griff zu iPhones mit mehr Speicherplatz den Durchschnittspreis weiter hochgetrieben. Während der Käufer für eine höhere Speichergröße immer 100 Dollar hinlegen muss, kostete Apple die größere Konfiguration im Ankauf lediglich 20 Dollar.

Der Speicher mache etwa 10 bis 15% der Komponentenkosten des iPhones aus.

Gleichzeitig weist Suva darauf hin, dass die Kosten für NAND-Speichermodule wieder in den Sinkflug gegangen sind. Nach einer langen Phase der extremen Knappheit an Speichermodulen, ist tatsächlich in den letzten Monaten wieder ein Überangebot entstanden.

Die gesunkenen Großeinkaufspreise werden von Apple aber nicht an den Endkunden weitergegeben.

In der Folge erhöht Citi laut Medienberichten das Kursziel für die Apple-Aktie von 230 auf 265 Dollar und bezeichnet das Papier als attraktiven Titel im Portfolio.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

11 Kommentare zu dem Artikel "iPhone Xs / Max: Apple profitiert von fallenden Speicherpreisen bei höherem iPhone-Durchschnittspreis"

  1. didodeldö 16. Oktober 2018 um 12:01 Uhr ·
    Abzocke nennt man sowas…
    iLike 21
  2. Midian 16. Oktober 2018 um 12:06 Uhr ·
    Das war auch mein letztes Iphone. Das ist reine verar…. was hier Apple mittlerweile betreibt.
    iLike 8
    • Merowinger 16. Oktober 2018 um 14:10 Uhr ·
      Vote with your wallet 🤷🏻‍♂️
      iLike 4
  3. martin 16. Oktober 2018 um 12:10 Uhr ·
    Echt grob ! Gängige großen rausnehmen muss man nicht verstehen
    iLike 6
  4. HDM 16. Oktober 2018 um 12:23 Uhr ·
    iPhone XS 512GB und wenn’s in 2 Jahren nen TB gibt, bin ich auch wieder dabei.
    iLike 4
  5. WildWolf 16. Oktober 2018 um 13:09 Uhr ·
    Hier wird der Verbraucher echt für dumm verkauft. Das hat auch nichts damit zu tun,ob man sich das leisten kann/möchte oder nicht. Apple melkt seine treuen Anhänger bis zum geht nicht mehr. Schon heftig genug die neuen iPhone Preise und dann noch die Kunden mit Speicherkonfigurationen zum teureren Gerät lotzen ist schon krass.
    iLike 12
    • Michael 16. Oktober 2018 um 16:21 Uhr ·
      Und in 2 Jahren kommen wir dann bei 2000 € für das iPhone Max 1TB an….
      iLike 1
  6. Oelbrezel 16. Oktober 2018 um 14:01 Uhr ·
    ..schon wahr, das die Geräte teuer sind, aber: Man zahlt auch für die Entwicklung des sehr guten iOS. Ich bin jetzt kürzlich für ein paar Monate mit einem namhaften Hersteller, auf welchem Android-Software installiert war, unterwegs gewesen. Ich habe noch nie so oft ein Gerät neu hochfahren lassen müssen, da es sich aufgehängt hatte… bin wirklich froh, nun wieder ein iPhone zu nutzen… aber wie gesagt, preislich wird das absolut ausgenutzt.
    iLike 4
  7. Oelbrezel 16. Oktober 2018 um 14:03 Uhr ·
    …und ferner stellt sich mir noch die Frage, ob man immer das neueste (meist deshalb teuerste) iPhone haben muss…
    iLike 3
  8. Tom 16. Oktober 2018 um 15:06 Uhr ·
    Auch wenn ich iOS/macOS treu bleibe, Apple hat nicht mehr die „Magie“ die sie mal hatten. Schade!
    iLike 4
  9. Necman 17. Oktober 2018 um 20:15 Uhr ·
    Die wissen schon oder besser noch, die wussten schon immer, wie sie an anderer Leute Geld kommen. Schuld eigene 😎
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.