iPhone in China: Stark wie nie? Was stimmt denn nun?

Ja, was denn nun? Analysten sagen, China ist für Apple quasi gestorben, da Chinesen lieber einheimische Marken kaufen. Apple sagt, der chinesische Markt sei so groß wie der europäische. Sicher ist nur eines: Wenigstens einer von beiden bedient sich alternativer Fakten.

China ist noch Wachstumsmarkt für Apple

Es ist noch gar nicht so lange her, da behaupteten die Marktforscher von Canalys, Apple sei in China höchstens unter den „Sonstigen“ Herstellern, weil die Chinesen lieber Xiaomi, Honor und Oppo kaufen. Aus den Quartalszahlen, die Apple noch in derselben Woche veröffentlichte, geht hervor, dass China als Markt ungefähr so groß sein müsste wie Europa. Da steht Aussage gegen Aussage und wo die Wahrheit liegt, ist schwer zu sagen.

Aber Counterpoint stellt sich jetzt mit seiner Analyse auf die Seite von Apple und erklärt, dass im April 2018 das iPhone 8 Plus das beliebteste Smartphone in China gewesen sei. Auf Platz 3 liegt das iPhone X, gefolgt vom iPhone 8. Die Silbermedaille geht demnach an Xiaomi mit dem Redmi 5A, weiter hinten folgen dann alle anderen.

Was man aber wohl festhalten könne, so Counterpoint, sei, dass der Apple Online Store in China vergleichsweise wenig zu melden hat. Kunden kaufen lieber bei etablierten Online-Shops wie JD.com oder Tmall ein, so der Bericht.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Toni Ebert
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "iPhone in China: Stark wie nie? Was stimmt denn nun?"

  1. AppleJuenger 1. Juni 2018 um 07:42 Uhr ·
    Ich glaube eher die Deutschen laufen Xiaomi, Honor und Oppo hinterher, weil der deutsche Michel liebt billig.
    iLike 5
    • Toni Ebert 1. Juni 2018 um 08:41 Uhr ·
      Während ich geneigt bin, das auch glauben zu wollen, müssten die chinesischen Firmen sich dafür aber erstmal ein Verkaufsnetz in Europa aufbauen. Bis dahin scheint mir Huawei noch am ehesten was davon zu haben, wobei die nicht (nur) billig machen… Wobei es da ja langsam auch losgeht, bei Amazon findet man Xiaomis ja schon mit Prime-Lieferung.
      iLike 1
  2. Gast 1. Juni 2018 um 14:49 Uhr ·
    Grundsätzlich glaube ich zu 100% den Zahlen von Apple und nicht so einem Analysten schon gar nicht einem Investmenthaus. Versorgen sich mit Aktien und danach erst ihre Kunden mit den Infos. Der Kapitalfreudige Chinaman kauft bestimmt gern ein iPhone und keine Kopie. In D ist es wichtig das Angeberwerte Stimmen also wieviel Pixel hat die Kamera , wie schnell ist der Prozessor , wieviel Speicher hat es , wie gut ist das Display hier aus auch mehr wichtiger als gutes sehen …..und dann der entscheidende Faktor …was kostet es. Billig muss es sein.
    iLike 1
  3. preusse53 3. Juni 2018 um 03:21 Uhr ·
    wer einmal für länger in China war, weis, das das Handy dort ein Statussymbol ist, deswegen hat Apple die Oberhand, genauso muss der Chinese eine Leica oder die Topmodelle Nikon oder Canon haben, kann aber meistens damit nicht umgehen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.