iPhone außen vor: Sparkassen starten Mobiles Bezahlen

Die Sparkassen starten heute ihre Smartphone-Bezahllösung Mobiles Bezahlen. Es ist die bislang wohl größte Insellösung, damit kommt ihr eine erhöhte Aufmerksamkeit zu. Apple-Kunden müssen vorerst draußen bleiben, aber die Sparkassen sind an Apple Pay grundsätzlich interessiert.

Die deutschen Sparkassen starten mit einem neuen Service in die neue Woche: Ab heute rollt bundesweit der neue Service Mobiles Bezahlen aus.

Kunden mit einem Konto bei der Sparkasse können ihre Girokarte oder die Sparkassen-Kreditkarte mit dem Dienst verknüpfen und anschließend im Geschäft per Smartphone bezahlen.

Dazu muss das Smartphone mit eingeschalteten Display an das Kassenterminal gehalten werden, Zahlungen bis 25 Euro können dann ohne weitere Aktion veranlasst werden.

45 Millionen potenzielle Kunden

Bezahlen per Smartphone ist in Deutschland schon mit verschiedenen Diensten möglich, jüngster Neuzugang ist Google Pay. Viele zuvor gestartete Dienste waren jedoch Insellösungen, die aufgrund der begrenzten Zielgruppe nie die Chance auf ein echtes Markt-Momentum hatten.

Der Sparkassen- und Giroverband hat indes rund 45 Millionen Kunden, so Verbandspräsident Helmut Schleweis in einer Mitteilung zum Start des neuen Dienstes.

Allerdings bieten nicht alle Institute den Service direkt ab heute an, das soll aber bis Ende des Jahres der Fall sein. Derzeit sollen laut Verbandsinformationen rund drei Viertel aller Kassen in Deutschland bereits NFC-fähig sein.

Apple-Kunden bleiben draußen

Der Dienst läuft über die Nahfunktechnik NFC. Die ist in viele Android-Smartphones bereits eingezogen und auch das iPhone hat NFC, allerdings ist es nicht für Dritte zugänglich.

Apple Pay kann die Schnittstelle nutzen, Hoffnungen auf eine Öffnung von NFC am iPhone erfüllten sich bislang nicht.

Die Sparkasse erklärt daher auch, Apple gewähre keinen Zugang zur NFC-Schnittstelle, weshalb iPhone-Nutzer einstweilen nicht mobil zahlen können.

Zuvor hatte es indes interessante Hinweise gegeben, wonach die Sparkassen durchaus an Apple Pay interessiert sein sollen. Das Twitter-Team, aus dem diese Gerüchte entsprungen waren, bemühte sich aber bald tatkräftig, sie wieder einzufangen<.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

22 Kommentare zu dem Artikel "iPhone außen vor: Sparkassen starten Mobiles Bezahlen"

  1. Apfelnews 30. Juli 2018 um 14:18 Uhr ·
    Wann Apple kommen wird ist fraglich . Vielleicht wird Bulgarien Apple Pay eher als Deutschland bekommen .
    iLike 10
    • Jan 30. Juli 2018 um 14:29 Uhr ·
      Ich brauche weder Apple Pay noch sonst ein mobiles Bezahlsystem. Mir reicht das, was schon in Deutschland tadellos funktioniert, vollkommen aus. Von mir aus kann Apple Pay auch in Timbuktu vor Deutschland eingeführt werden…
      iLike 22
      • Glogi 30. Juli 2018 um 16:17 Uhr ·
        Sehe ich genauso,ich habe meine EC Karte und das reicht mir.
        iLike 3
      • BlackEagle 30. Juli 2018 um 23:20 Uhr ·
        Oh man. Klar es ist deine Meinung. Aber es ist die Entwicklung. Alles wird weiter entwickelt… wenn du das nicht brauchst okay. Du musst es ja nicht nutzen! Aber find es gut, solange es noch sicher ist und es versichert ist, wenn es unsicher wird. Zwang ist zb. Rundfunkbeitrag. Anderes Thema. 😂😉 ich brauch nicht immer meine Geldbörse mitnehmen und es geht schneller als Kleingeld herauszufummeln. Kein Pin bin 25,-€ kleiner zusätzlicher Schnelligkeitsbonus. Im Grunde also, warum do negativ, wenn es fast identisch ist wie mit der Karte. Zb Bankkarte mit NFC Chip. Das selbe?! Du brauchst es nicht und hast es eventuell eh schon. Die meisten Kreditkarten und Bankkarten haben NFC integriert. 😉
        iLike 3
      • BlackEagle 30. Juli 2018 um 23:34 Uhr ·
        Du widersprichst dir selbst😂 du brauchst kein mobiles Bezahlsystem. Mir reicht was es in Deutschland schon gibt!😂 mal was anderes . Also nutzt du auch keine EC Karte?! Wie kommst du an dein Geld?! Bekommst du dein Gehalt Bar?! Wüsste nicht das das legal geht… so und nun mal bilden! NFC Zahlung sind sicherer! Weil der Datenaustausch chiffriert übertragen wird! Deine normale EC Zahlung nicht! Erstmal richtig informieren und alle deine Liker ebenfalls. Lachhaft echt! Dümmer gehts nicht. Hauptsache Mist posten… bevor sich informiert wird… 😂
        iLike 1
    • Andreas 30. Juli 2018 um 18:22 Uhr ·
      Hab mein Bargeld und tausche Güter gegen lebenswichtige Sachen ein. Das reicht mir. Sarkasmus aus
      iLike 1
  2. Ich0815 30. Juli 2018 um 14:25 Uhr ·
    Erst wenn Apple Pay kommt, wird sich das mobile Bezahlen richtig durchsetzen
    iLike 13
    • Jan 30. Juli 2018 um 14:30 Uhr ·
      Ein Fanboy-Kommentar, wieder mal richtig sinnvoll..
      iLike 16
      • Name wird geladen... 30. Juli 2018 um 17:13 Uhr ·
        Ganz großes Kino Jan, dein Kommentar ergibt dagegen richtig sinn… 🤣😂 Troll dich.
        iLike 7
      • BlackEagle 30. Juli 2018 um 23:22 Uhr ·
        Sinnfrei ist dein Kommentar! Lies 😂mal meine Beitrag dazu.
        iLike 0
    • -m1- 30. Juli 2018 um 14:35 Uhr ·
      Genau so, wie sich der HomePod durchsetzen wird wa? Apple sollte in Deutschland langsam mal in Pötte kommen.
      iLike 10
  3. Werner 30. Juli 2018 um 15:33 Uhr ·
    „NFC nicht für dritte …“ stimmt ja so scheinbar nicht. Seit iOS 11 lässt sich NFC nutzen. So können z. B. Glucose Sensoren von Abbott am Arm auch seitdem mit einer App vom iPhone per NFC ausgelesen werden
    iLike 2
    • BlackEagle 30. Juli 2018 um 23:24 Uhr ·
      Interessant…
      iLike 0
  4. KleinerAbbuzze 30. Juli 2018 um 16:40 Uhr ·
    Ich war vor kurzem auf Texel im Urlaub und war überrascht was die Niederländer alles mit Karte bezahlen . Daher könnte ich mir auch gut vorstellen mehr bargeldlos mit en Handy zu bezahlen . Aber mit einem Android Gerät wäre das mir persönlich zu unsicher .
    iLike 2
    • -m1- 30. Juli 2018 um 16:50 Uhr ·
      Ich selbst mag android auch nicht wirklich. Aber was soll genau passieren ? Die Daten sind sowieso überall. Wenn du FB oder Whats App nutzt ist alles vorbei 🤣
      iLike 1
      • oliG 30. Juli 2018 um 17:39 Uhr ·
        Weil es natürlich nur an Apple liegt. Und nicht daran dass wir Deutschen unser Bargeld nicht Verlierern wollen.
        iLike 0
      • BlackEagle 30. Juli 2018 um 23:25 Uhr ·
        iOS ist deutlich sicherer als android?!
        iLike 0
      • KleinerAbbuzze 1. August 2018 um 11:39 Uhr ·
        Meine Bankdaten sind etwas anderes als nur mein Name und ein Profilfoto.
        iLike 0
  5. Olm 30. Juli 2018 um 17:46 Uhr ·
    Apple Pay mit boon Irland 👍🏼
    iLike 4
  6. Nicolas 30. Juli 2018 um 18:22 Uhr ·
    Apple soll einfach die Funktion freischalten. Unverständlich 🙈ich begrüße Das Sparkasse Bezahlen sehr wenn es kommt und würde apple pay auch gerne nutzen. vielleicht in 1-2 Jahren ;)
    iLike 1
  7. sukaman 30. Juli 2018 um 18:38 Uhr ·
    Ich habe, als ich in England war mein Portemonnaie verlegt, die Kassiererin wollte aber eigentlich in dem Moment, wo ich nicht nicht ahnte, dass das Portemonnaie nicht auffindbar sein wird, 10Pfund für ein Softeis und zwei Slushies kassieren. Gut, dass ich da wenigstens auf mein Apple-Pay (by Boon) einsetzen konnte. Erst wenn man es in der Praxis mal anwendet, wird man es tatsächlich lieben via Apple-Pay zu bezahlen. Ihr solltet nicht vergessen, die Übertragung der Daten findet, im Unterschied zum kontaktlosen bezahlen über EC- bzw. Kreditkarte 💳 chiffriert statt
    iLike 3
  8. Pat 30. Juli 2018 um 21:14 Uhr ·
    iPhone außen vor … Apple hat keine Lust auf Funktionen wo sie kein Geld dran ferdienen! Also ist Apple daran schuld, dass wir nicht mit dem Phone bezahlen können! Stehe aber eh auf das bare!
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.