Home » Apple » Fortnite darf nicht zurück in den App Store: Epic scheitert erneut vor Gericht

Fortnite darf nicht zurück in den App Store: Epic scheitert erneut vor Gericht

Gericht Symbolbild

Fortnite ist und bleibt aus dem App Store von Apple ausgeschlossen: Ein kalifornisches Gericht lehnte einen Eilantrag auf Rückkehr der App in den Softwareladen von Apple ab. Dessen Game-Engine darf Apple aber nicht beeinträchtigen. Nun dürfte die Streitfrage in der Hauptverhandlung geklärt werden.

Epic Games ist mit dem Versuch gescheitert, seinen Erfolgstitel Fortnite wieder in den App Store zu bringen, ohne von seiner Maximalforderung abzurücken. Das Unternehmen hatte wiederholt versucht, vor Gericht eine Rückkehr in den App Store für Mac und iOS einzuklagen, Apfelpage.de berichtete.

Nun wurde auch die letzte noch laufende Klage abgewiesen. Epic hatte argumentiert, mit dem Ausschluss von Fortnite aus dem App Store werde das Geschäftsmodell von Epic möglicherweise irreparablen Schaden erleiden, dieser Position konnte sich die zuständige Richterin am Bezirksgericht für Nordkalifornien allerdings nicht anschließen. Gegenüber der Agentur Bloomberg zeigte sich Apple in einer ersten Stellungnahme dankbar für das Urteil.

Endgültige Klärung wohl in Hauptverhandlung 2021

Epic habe nicht deutlich gemacht, wieso eine Erfüllung der AGB und App Store-Richtlinien von Apples App Store unzumutbar ist, der Verweis auf die Provision in Höhe von 30% an Apple reiche hierfür nicht aus. Gegen diese Entscheidung sind nun vorerst keine Rechtsmittel mehr möglich, folglich bleibt Fortnite bis auf weiteres aus dem Apple-Universum verbannt.

Allerdings konnte sich Epic in einer anderen Frage wiederholt behaupten. Apple ist es nicht erlaubt, die Spiele-Engine von Epic im App Store-Ökosystem zu beeinträchtigen. Die Unreal Engine wird auch von anderen Spiele-Studios verwendet, ihre Blockade hätte somit weitreichende Auswirkungen auch auf Wettbewerber, die das Gericht mit seinem Urteil ausschloss. Wie es mit Epic und Apple weitergeht, wird wohl Sache des Hauptverfahrens zwischen den beiden Unternehmen sein. Wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten, wurde dessen Beginn auf Anfang Mai kommenden Jahres festgesetzt. Die zuständige Richterin rechnet mit einem zeitaufwendigen Prozess.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Fortnite darf nicht zurück in den App Store: Epic scheitert erneut vor Gericht"

  1. Maurice 11. Oktober 2020 um 10:30 Uhr ·
    Ich denke die dürften mit dem Spiel zurück, wenn sie sich an die Appstore-Regeln halten 😎
    iLike 11
    • Scorechaser 11. Oktober 2020 um 14:04 Uhr ·
      Das Leben kann so einfach sein. 👍🏼
      iLike 0
  2. Gast 11. Oktober 2020 um 14:23 Uhr ·
    Maurice , glaubst du jemandem der so ein öffentliches Theater abgezogen hat ? ich w#re da vorsichtig. Ich würde es wie Apple machen und auf ein Urteil warten an das sich Epic dann halten muss. Es ist eine Unverschämtheit was sich Epic erlaubt hat und ich denke das kleine Softwareentwickler mir hier zustimmen werden . Die 30% die Apple verlangt ist für kleine Entwickler eine Gebühr die man gern zahlt weil man ohne den Store und die Unterstützung viel höhere Kosten hätte. Diese werden natürlich von großen Softwarehäusern mitgetragen aber dafür verdienen sie auch deutlich mehr. Ich finde eine faire Lösung. Der App Store von Apple ist zu einer sehr lukrativen Plattform geeworden und sollte jetzt nicht von ein paar wenigen zerstört werden.
    iLike 12
  3. Sebastian 11. Oktober 2020 um 20:55 Uhr ·
    Apple soll einfach das installieren von Apps dem User überlassen und nicht in meine Privatsphäre eingreifen. Ich habe für ein Produkt einen entsprechenden Preis gezahlt und das Produkt ist nun mein privates Eigentum. Ich entscheide was ich damit mache und nicht Apple. Wenn Apple endlich gezwungen werden würde sein System öffnen dann wäre dieses Problem auch aus der Welt.
    iLike 0
    • .svN 11. Oktober 2020 um 22:53 Uhr ·
      Du hast dich ja wohl wissentlich, auf den Appstore angewiesen zu sein, für das iPhone und Apple entschieden.
      iLike 8
  4. [cingo:studios] 12. Oktober 2020 um 02:30 Uhr ·
    Zitat Einleitung: „Ein kalifornisches Gericht lehnte einen Eilantrag auf Rückkehr der App in den Softwareladen von Epic ab.“. Epic darf also laut Gerichtsbeschluss nicht in seinem eigenen Store das eigene Spiel Fortnight anbieten??? Denke, es geht um den Apple AppStore? @RomanvanGenabith
    iLike 0
    • The Walkingolf 12. Oktober 2020 um 20:54 Uhr ·
      So steht das dort nicht .
      iLike 0
      • [cingo:studios] 13. Oktober 2020 um 08:12 Uhr ·
        So stand es dort Habe es ja dort kopiert und hier eingefügt ;) Aber der Roman hat dies wohl korrigiert – so macht es ja auch Sinn. Epic => Apple
        iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.