Apple Watches alle fehlerhaft: Sammelklage wirft Apple Täuschung von Verbrauchern vor

Apple Watch Series 3

Apple sieht sich einer weiteren Sammelklage gegenüber. Danach seien alle Apple Watches fehlerhaft und zu ersetzen. Apple soll den Schaden durch Zahlung von fünf Millionen Dollar regulieren.

Die Serie an Sammelklagen gegen Apple reißt nicht ab. Wurden von kalifornischen Mac-Nutzern bereits zwei Sammelklagen gegen Cupertino auf den Weg gebracht, die eine fehlerhafte Butterfly-Tastatur in den aktuellen MacBooks und trügerische Geschäftsabsichten Apples diesbezüglich zum Thema haben, hat es nun auch die Apple Watch erwischt.

Wieder wurde die Klage vor einem Bezirksgericht in Apples Heimatstaat Kalifornien eingereicht und wieder ist es eine Sammelklage und wieder wird Apple vorgeworfen, bekannte Mängel bewusst zu verschleiern.

Alle Apple Watches haben Fehler

Wie die Kläger ausführen, seien ausnahmslos alle Apple Watches vom ersten Modell bis zur Series 3 von einem konstruktionsbedingten Fehler betroffen. Dieser führe zu Schäden am Display, wobei entweder der Bildschirm splittert oder das Panel sich von der Uhr löst. All dies geschehe grundlos und bei normaler Nutzung der Watch.

Apple, so die Kläger weiter, sei sich auch hier der bestehenden Probleme bewusst gewesen, versuche aber aktiv sie zu vertuschen. So werde versucht, die Glaubwürdigkeit betroffener Nutzer zu unterminieren und die Vorfälle als Einzelfälle dazustellen.

Was an den Vorwürfen dran ist, ist schwer zu sagen. Bekannt ist, dass die Apple Watch Series 2 teilweise ein Problem mit sich aufblähenden Akkus haben kann, wie wir hier berichteten.

Tritt dies auf, ist ein Austausch durch Apple allerdings kostenlos.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

18 Kommentare zu dem Artikel "Apple Watches alle fehlerhaft: Sammelklage wirft Apple Täuschung von Verbrauchern vor"

  1. LeoBerlin 8. Juni 2018 um 20:53 Uhr ·
    Diese Glücksritter mit ihren dämlichen Sammelklagen. Ich trage meine Watch seit 3 Jahren und sie ist noch immer fehlerfrei.
    iLike 33
    • Septimus 9. Juni 2018 um 10:23 Uhr ·
      Dann hast du bestimmt ein Montagsgerät bekommen… :-))
      iLike 5
  2. larsi 8. Juni 2018 um 20:53 Uhr ·
    Also die Butterfly Tastatur ist echt scheiße…
    iLike 17
  3. Alex 8. Juni 2018 um 20:58 Uhr ·
    Ich würde ja auch sagen, dass es Mist ist, aber meinem Vater ist tatsächlich aus der Series 0 Edition der Bildschirm gefallen 😅
    iLike 3
  4. Oggi_02 8. Juni 2018 um 21:02 Uhr ·
    Also meine Apple Watch 2 ging 2 Tage nach dem Kauf kaputt :/ Akku hat sich aufgebläht und das Display raus gedrückt… hab’s zurückgegeben da ich noch in der 2 Wochen Frist war und ein neues bekommen, schade nur dass ich erst angeboten bekommen habe, die Uhr zur Reperatur zu schicken. Hätte ich das Ding nicht erst gekauft wäre sie einfach 2-3 Wochen weg, obwohl ich für so einen Schaden nichts kann‘
    iLike 5
  5. AppleLinus 8. Juni 2018 um 21:10 Uhr ·
    Genau das gleiche Problem trat vor zwei Wochen bei meiner Apple Watch auf. Laut Apple ein aufgeblähter Akku, könnte aber einfach ein gelöstes Display sein.
    iLike 3
  6. Erbsenbein 8. Juni 2018 um 21:50 Uhr ·
    Sowohl die Aplle Watch meiner Frau als auch meine haben das Display rausgedrückt. Ich habe inzwischen das dritte Gerät auf Gewährleistung.
    iLike 3
  7. Blub 8. Juni 2018 um 22:18 Uhr ·
    Apple hat definitiv Qualitätsprobleme. Ich bin mal gespannt wann es sich im Umsatz, in Form von Kaufzurückhaltung, bemerkbar macht. Meine Apple Watch Gen 0 hat Pixelfehler und keine Support mehr nach läppischen 3 Jahren, wie damals das iPad 1. Wie hier schon oft erwähnt hat mein iPhone X einen Defekt im Display, ich habe das Große gekauft, für über 1300€, Apple bekommt noch nicht mal da gescheite Qualität hin, ein Garant viel zu bezahlen und dafür viel Qualität zu bekommen, ist sowas definitiv nicht mehr. Bei der Konkurrenz gibt es vieles aber so viel Probleme gibt es kaum woanders wie zur Zeit bei Apple. Ich bin echt am überlegen mein Geld in Zukunft in günstigere Geräte zu investieren, da ärgert es nicht so stark wenn mal etwas ist. Ein langer Support ist nicht schlecht, außer man hat Gen 1 von einem Apple Produkt, bei dem es keinen so langen gibt. Was bringt langer Software Support wenn nach der Garantie der Akku verreckt, die Tastatur repariert werden muss —Kostenpunkt der Reparatur 700€—, oder andere Probleme auftauchen und die sind mittlerweile ganz schön viele. @ LeoBerlin, die hattest nur Glück, mein iPhone 6 war Schrott, meine Apple Watch ebenso, mein Apple TV hatte bei Lieferung eine defekte Fernbedienung dabei, und mein iPhone X habe ich bereits beschrieben. Die anderen Geräte in meiner Familie sind alle einwandfrei gewesen, dennoch würde ich aus meiner Erfahrung davon ausgehen das ein guter Prozentsatz bei Lieferung schon defekt ist und auch ein großer Prozentsatz nach einer Zeit Probleme auftauchen und ich gehe mittlerweile davon aus das Apple auch mit geplanter obsoleszenz arbeitet, meiner Meinung nach ganz eindeutig beim iPhone 6 und 6s, fast schon peinlich für Apple.
    iLike 7
    • Mark 10. Juni 2018 um 10:39 Uhr ·
      Mensch, Blub, was das anbelangt, bist Du ja regelrecht vom Pech verfolgt. Früher hat man einander in solchen Situationen immer empfohlen, es einmal mit Lotto spielen zu versuchen. 🙂
      iLike 2
  8. Fanboy 8. Juni 2018 um 23:48 Uhr ·
    Also ich kann das nicht bestätigen.Trage jede Watch tagtäglich und sie wird nicht geschont.Jede Watch hat alles schadlos überstanden und sie werden nicht geschont…was die Typen also angeblich wissen oder erkannt haben….muss echt richtig Hieb-und Stichfest sein….ansonsten ist das eine lächerliche Anschuldigung
    iLike 3
    • jotter 9. Juni 2018 um 14:38 Uhr ·
      Gut dass dein Kram ganz blieb !aber andere haben trotzdem kaputte Uhren!!!
      iLike 3
  9. BlackEagle 9. Juni 2018 um 00:08 Uhr ·
    Bei meiner Apple Watch series1 war auch vor kurzem das komplette Display draußen. Hin auf einmal einfach daneben. Man konnte direkt den aufgeblähten Akku sehen! Sofort abgenommen. Explosionsgefahr! Zuerst hat man mir eine kostenpflichtige Reparatur angeboten für glaub ich 96,-€ oder Austausch für 220,-€. Da ich noch gebraucht Preise abchecken wollte, habe ich nicht sofort zugestimmt. Nach ca.30 min würde ich zurückgerufen und der Supportmitarbeiter sagte mir, er sei auf Anweisung gestoßen was meinem speziellen Fall betreffe und mir würde ein packet zugesendet indem ich nur die Uhr zuschicken soll und ich bekomme dafür einen kostenlosen Austausch. Hat 14 Tage dauert,Ohne Uhr 😕 Aber ich hatte wieder eine scheinbar neue Uhr ( generalüberholte) hoffe die Austausch Uhren weisen nicht nach einer bestimmten Zeit das selbe Symptom auf. Bis jetzt zufrieden. Wehe man erhält eine Uhr mit dem gleichen Fehler bzw. Symptom wieder, wenn sowas bekannt ist!
    iLike 4
  10. Peter Birnenkuchen 9. Juni 2018 um 10:38 Uhr ·
    Schwachsinn, dann würden ALLE aWatches kaputt gehen, wenn alle das Problem hätten. Dass die Akkutechnologie heikel ist, wissen wir eh seit spätestens dem Debakel bei Samsung. Aber das Problem kam bei Batterien und Akkus immer schon mal vor. Vor zwanzig Jahren waren Batterien für die Walkmans viel öfter aufgebläht und selbst heute passiert halt noch ab und zu. Dann kauf euch Buschtrommeln. Aber die muss man auch ab und an neu bespannen.
    iLike 6
  11. Teddy 9. Juni 2018 um 12:04 Uhr ·
    Diese Meckerköpfe hier, wenn ich sehe wie manche mit ihrem Telefon oder der Watch umgehen, unglaublich. Mein IPhone 6Plus habe ich verkauft und noch richtig Geld dafür bekommen, dieses sah aus wie neu keine Kratzer usw. Jetzt habe ich ein X und bin und war mit der Qualität immer zufrieden. Wenn sich alle hier melden würden, die noch nie Probleme mit einem Applegerät hatten, wären es Zigmillionen Mitteilungen! Also, jeder sollte es zu Schätzen wissen was so ein teures elektronisches Gerät kostet. Die meisten kaufen es auf Pump oder mit Vetrag, deswegen ist das Gemeckere so hoch. Mal aus eigener Tasche bezahlen,dann wird es auch behutsamer behandelt!
    iLike 5
  12. Neko 9. Juni 2018 um 15:53 Uhr ·
    Hmm, was die Watches anging habe ich schon div. Schäden gehabt, aber bislang das alles anstandlos geregelt bekommen. Die erste Gen 0 war hinüber bei Lieferung, Akku lud nicht auf, wurde ersetzt durch gleiches Modell. Diese Ersatzwatch hatte nach ca. 1 1/2 Jahren das Problem das der Sensor an der Unterseite ablöste, blieb beim Abnehmen vom Ladepuk einfach dran kleben. Darauf hin bekam ich eine S1. Bisher halt sie, mal sehen was da nicht passiert. Technisch schöne Geräte aber die Fehlerquote scheint sehr hoch zu sein für Apple, wobei ich ehrlich bin und sagen muss das ich keine Ahnung habe wie es bei der Konkurrenz aussieht, da ich mich nur milde dafür interessiere.
    iLike 3
  13. Rossi 01 9. Juni 2018 um 18:57 Uhr ·
    Ich habe ein MacBook aus 2015 keine Probleme. Ich habe ein iPhone 7 aus 2016 keine Probleme. Ich habe eine Apple Watch Serie eins keine Probleme. Aber ich muss einigen Leuten hier Recht geben wenn man verärgert ist das kann ich durchaus verstehen aber ich denke trotzdem, dass es sich um Einzelfälle handelt.
    iLike 2
  14. Daniel 10. Juni 2018 um 09:11 Uhr ·
    Ich finde das echt dramatisch wie hier vorgegangen wird. Jedes Produkt, von jedem Hersteller kann kaputt gegen. Auch Ferrari oder bugatti gehen kaputt, selbst millionen teure häuser gehen in der gewährleistung kapuzz. Bei Apple wird immer direkt verrat und Geldgier vermutet. Ich finde das nicht in Ordnung. In unserem Haushalt gibt es einige Apple Geräte und ja da war auch schon mal was kaputt. Aber ich habe bis jetzt noch keinen professionelleren Kundensupport wie den von Apple erlebt. Bitte seid so fair und bewertet bei euren verschwörungstheorien immer den gesamten Umfang und vergleicht ihn mit dem Wettbewerb… Boa mein 1300€ handy ist defekt, verrat …
    iLike 2
  15. macer 10. Juni 2018 um 18:59 Uhr ·
    Selber schuld wer solch Spielzeug am Arm trägt
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.