Apple tritt Opensource-Projekt zum plattformübergreifenden Datenaustausch bei

Sicherheit - Server mit Kabeln - Symbolbild

Wer die Plattform wechselt, hat eine Menge Umzugsarbeit vor sich. Die Initiative Data Transfer Project möchte dem Abhilfe schaffen. Gegründet wurde sie unter anderem von Google, nun ist auch Apple dabei.

Ein Grund für die hohe Plattformloyalität vieler Kunden ist auch der Umstand, dass es eine Menge Aufwand bedeutet, seine diversen Daten und Apps von einer zur anderen Plattform zu migrieren. Das wird sich zumindest bei den erworbenen Apps auch in Zukunft nur schwerlich vermeiden lassen, zumindest aber Daten und Dokumente könnten sich einmal leichter umziehen lassen, das träfe etwa auf App-relevante Daten wie WhatsApp-Backups zu. An dieser Idee arbeitet das Data Transfer Project. Die Opensource-Initiative wurde vor einem Jahr von den Branchengrößen Google, Microsoft, Facebook und Twitter ins Leben gerufen. Beim DTP glaube man an die zentrale Bedeutung von Interoperabilität zwischen verschiedenen Diensten, die den Wettbewerb beflügelt und es dem Nutzer erlaube, neue Dienste auszuprobieren und die Angebote zu wählen, die seinen Bedürfnissen am besten entsprechen.

Apple tritt Data Transfer Project bei

Nun ist auch Apple dieser Initiative beigetreten. Das könnte es Nutzern in Zukunft erleichtern, Daten aus der iCloud zu anderen Diensten umzuziehen. Auch bei einem Wechsel von Android zu iOS wäre es hilfreich, wenn Apples Dienste mit anderen Plattformen sprechen würden. DAs Projekt ist allerdings noch in einer frühen Phase. Es wurden schon einige erste Anwendungen fertig gestellt, etwa der Umzug von Google-Fotos zur Plattform Smugmug. Bis die allgemeine Vernetzung Realität wird, vergehen sicher noch einige Jahre, dass Apple sich hier einbringt, macht aber Hoffnung. Das Unternehmen war in der Vergangenheit gegenüber Projekten, die einen übergreifenden Standard etablieren wollen, häufig nicht sehr aufgeschlossen. Oft ging man lieber einen Sonderweg. Wie es sich im Fall von DTP verhalten wird, bleibt abzuwarten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Apple tritt Opensource-Projekt zum plattformübergreifenden Datenaustausch bei"

  1. iPhoner 2. August 2019 um 00:14 Uhr ·
    Heißt: am Ende bleibt doch nur einer übrig:(
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.